Krieg in der Ukraine

Benefizkonzert: Farfarello erspielen mehr als 4000 Euro

Die Musiker um Mani Neumann begeisterten ihr Publikum im Walder Stadtsaal. Foto: Tim Oelbermann
+
Die Musiker um Mani Neumann begeisterten ihr Publikum im Walder Stadtsaal.

Rund 200 Besucher lauschten der Band im Walder Stadtsaal.

Von Tanja Alandt

Solingen. Quasi über Nacht haben die Musiker von Farfarello mit Hilfe der Stadt ein Konzert auf die Beine gestellt, um Menschen in der Ukraine zu helfen: Am Sonntagabend füllten rund 200 Besucher inklusive Musiker und Personal den Walder Stadtsaal. Unterstützt worden war die Veranstaltung auch vom Initiativkreis Solingen. Der Erlös aus dem Verkauf von Tickets, CDs und dem Verzehr vor Ort gehen eins zu eins an den Verein Solingen hilft.

Eigentlich war das Benefizkonzert von Farfarello mit den Jim Button‘s geplant. Dies war jedoch aufgrund einer Coronainfektion der Bandmitglieder nicht möglich. Stattdessen traten jetzt der Singer-Songwriter Julian Dawson und die dreiköpfige Band Meet the Beatles auf. Mit diesen sang das Publikum beispielsweise anfangs „From me to you“ oder am Schluss „Hey Jude“. Bei Dawson durften sie den Song „Still believe in Love“ mit dem letzten Wort des Titels „Love“ vervollständigen. Farfarello boten dem Publikum Weltpremieren.

Mit einem Gang oder einem sportlichen Sprung von der Bühne suchten die Musiker die Nähe zu ihren Fans.

Bis nach Mitternacht hätten die Gäste noch zusammen gesessen und gequatscht, zog Mani Neumann zufrieden Bilanz: „Es war eine total herrliche Atmosphäre.“ Mehr als 4000 Euro seien bei dem Konzert zusammengekommen. Das Geld geht jetzt an den Verein Solingen hilft unter Vorsitz von Dr. Christoph Zenses. In ihm, so Neumann, habe er „die richtige Person“ gefunden. Mit dem Verein schickt Zenses die dringend benötigten Medikamente in die verschiedenen ukrainischen Krankenhäuser. Da die Transportwege immer an die aktuelle Lage angepasst werden müssten, seien die Transportwege immer anders, so Zenses,

Eine Übersicht über alle Spenden- und Benefizaktionen gibt es online

Er berichtete, dass er zuvor noch nie für ein Kriegsgebiet eingekauft habe, und hob hervor, was die Menschen beim Transport in der Ukraine für Gefahren auf sich nehmen würden. Alle Transporter seien bisher angekommen und er hoffe, dass möglichst viele Städte es Solingen gleichtun.

Spendendosen stehen weiterhin in Geschäften, Gastronomiebetrieben sowie der Geschäftsstelle des Solinger Tageblatts bereit.

Eine Übersicht über aktuelle Spenden- und Benefizaktionen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mögliches Unwetter: Wetterdienst warnt vor Hagel bis 5 Zentimeter
Mögliches Unwetter: Wetterdienst warnt vor Hagel bis 5 Zentimeter
Mögliches Unwetter: Wetterdienst warnt vor Hagel bis 5 Zentimeter
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Bahn: Einige Fernzüge halten heute nicht in Solingen
Bahn: Einige Fernzüge halten heute nicht in Solingen
Bahn: Einige Fernzüge halten heute nicht in Solingen

Kommentare