Kultur

Familienkonzert mit den Symphonikern: Ralph Caspers erklärt Kindern Musik

TV-Moderator Ralph Caspers hatte schnell einen guten Draht zum Publikum. Foto: Christian Beier
+
TV-Moderator Ralph Caspers hatte schnell einen guten Draht zum Publikum.

Rhythmisch, unterhaltsam und lehrreich ging es am Sonntagnachmittag im Pina-Bausch-Saal zu.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Fast die Hälfte der Plätze waren belegt. Väter, Mütter mit ihren Kindern oder Großeltern mit Enkeln waren gekommen, um das erste Spielzeit-Familienkonzert der Bergischen Symphoniker zu erleben. Als besonderer Gast und Moderator war Ralph Caspers, bekannt aus „Die Sendung mit der Maus“, „Quarks“ oder „Wissen macht Ah!“ dabei, der durch die von dem Orchester vorbereiteten musikalischen Tierwelten leitete.

Wie klingt es, wenn Harry Potters Eule Hedwig ihre Flügel ausbreitet, um in der Zauberwelt Briefe zuzustellen oder von welchem Instrument stammen die anfänglichen besonderen Klangfarben dieses Stückes? Strawinskys „Feuervogel“ beeindruckte die kleinen wie großen Zuhörer ebenso wie der flirrende „Hummelflug“ von Rimski-Korsakov oder die „Zirkuspolka“ von Strawinsky, bei dessen Komposition er sich Elefanten im Tutu-Röckchen vorgestellt hat. Gutgelaunt fand Caspers am Sonntag schnell einen Draht zum Publikum und ließ sich mehrfach auf ein fröhliches Frage-Antwort-Spielchen mit den Kindern ein. Außerdem hatte er Bastel- Tipps dabei, die er, unterstützt von Kamera, Beamer und Monitor gut sichtbar erklärte. Etwa diesen: Ein Stück Gartenschlauch wird mit einem Mundstück und der richtigen Lippentechnik zu einer schlichten Trompete und mit Hilfe von einer Karteikarte, zwei Aufsteckradiergummis und einem Faden lässt sich das Geräusch von Libellenflügeln erzeugen.

Viel Applaus gab es nicht nur am Schluss für rundum unterhaltsame 75 Minuten, sondern auch gleich zu Beginn für das neue Maskottchen der Familienkonzerte. Der Flöten-Fuchs“, entworfen von Emirhan, einem Schüler aus Remscheid, für den seine Lehrerin stellvertretend anwesend war, ist der Sieger eines Mal-Wettbewerbs vom Jahresanfang. Nun zum Stofftier genäht, wird er künftig alle Familienkonzerte begleiten.

Ab der kommenden Spielzeit wird im Theater- und Konzerthaus noch einmal deutlicher als bisher der Fokus auf Angebote der kulturellen Bildung gelegt. Im neuen Spielplan für die Saison 2021/22 ist die aktive Begegnung und Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur dabei ein essenzieller Bestandteil.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht

Kommentare