Nach zweijähriger Corona-Pause zurück

Endlich wieder Zöppkesmarkt! Und der Sonntag bringt auch endlich Sonne

Zöppkesmarkt 2022: Wachablösung der Türsteher vor Laylas Club beim Juxstand der Fleckenlecker.
+
Wachablösung der Türsteher vor Laylas Club beim Juxstand der Fleckenlecker.

Trödeln, Leute treffen, einfach mal verrückt sein: Nach zwei Jahren Pause ist wieder Zöppkesmarkt. Zöppi Royal muss nach dem Tod der Queen kurzfristig umplanen.

Von Andreas Römer, Christian Beier und Björn Boch

Solingen. Als die Fleckenlecker, im 21. Jahr beim Solinger Zöppkesmarkt dabei, am Sonntag pünktlich um 12 Uhr ihre erste Show des Tages starteten, kam prompt ein bisschen die Sonne raus. Ein wohltuendes Zeichen für alle Teilnehmer des Marktes, die sich vor allem am Samstag mit kräftigen Regenschauern hatten abfinden müssen. Der Sonntag dagegen war geprägt von Sonne und Besucherscharen – ein versöhnlicher Abschluss für den 52. Zöppkesmarkt.

„Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung“: Diesen Spruch hatte man am Samstag häufiger auf dem „Zöppi“ hören können. Und auch wenn sich die Solinger und andere bergische Besucher von regnerischem Wetter eigentlich nicht abschrecken lassen und ein Besuch auf dem Zöppkesmarkt einfach dazu gehört: Umsätze machten die Trödler und Bierstände am Samstag nicht viel.
Dazu auch der Standpunkt von Björn Boch

Es sei bei weitem nicht so viel los wie sonst, hieß es an den Bierständen. Zwar habe es auch früher Zöppkesmarkt mit Regen gegeben, aber scheinbar sitze aktuell das Geld nicht so locker, lautete eine Vermutung. Auch Gedränge herrschte zwischen Neumarkt, Hauptstraße, Fronhof und Clemens-Galerien kaum.

Zöppkesmarkt: Viele Bilder vom Sonntag

Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag
Zöppkesmarkt 2022: Viele Bilder vom Sonntag © Christian Beier

Das änderte sich dann am Sonntag. Gut besetzt waren da die Bierbuden bereits am Morgen. Beim Post SV standen die Alten Herren hinter der Theke. Das Resümee des Umsatzes sei zwar eher verhalten, immerhin sei der Freitagabend noch recht gut gewesen. „Und jetzt hoffen wir auf den Sonntag“, hieß es zum Frühschoppen einhellig.

Tod der Queen: Fleckenlecker müssen improvisieren

Ein ganz anderes Problem als das Wetter hatten die Fleckenlecker – nämlich mit ihrer Show: Die Spaßgruppe hatte für „Zöppi Royal“ der Queen eine tragende Rolle zugedacht. Mit dem Tod der Königin musste rasch umgeplant werden. Das Show-Programm wurde zu „Zöppi loyal“, die Queen wurde zu Layla, aus den Wachsoldaten mit Bärenfellmütze am Buckingham Palace wurden Laylas Türsteher. „Improvisation ist alles“, sagte Thomas Buhl von den Fleckenleckern mit einem Lachen.

Trödel: Hauptsache Spaß und Standmiete

Neben den Spaßgruppen, die den Markt prägen, wurde natürlich getrödelt. Die Solinger Coco und Joachim Richter verkaufen Trödel „seit 30 Jahren auf dem Zöppi – und nur hier“. Das sei eine Institution. „Hier treffen wir Menschen, die wir nur einmal im Jahr sehen“, erzählen die beiden.

Dass sie ihren Humor trotz Regens nicht verloren hatten, zeigten sie auch gleich und versuchten, eine alte Schreibmaschine als „energiesparend und garantiert virenfrei“ an den Mann zu bringen. „Hauptsache wir haben Spaß und die Einnahmen reichen, um am Ende die Standmiete und unser Fässchen zu bezahlen“, sagten sie schmunzelnd.

CVJM

Der CVJM hatte seinen Stand erstmals nicht am Entenpfuhl, sondern am Stein auf der Hauptstraße – auf einer Bühne direkt in der Nähe spielten insgesamt neun Musiker am Wochenende. Daniel Telgen vom CVJM ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir haben klassischen Trödel und werden gezielt angesteuert.“

Abi-Jahrgang

Richtig gut lief es für den Abi-Jahrgang der August-Dicke-Schule. Das befanden zumindest Christian Otto und Felix Hammer, die den Kram von der Jahrgangsstufe eingesammelt und unter dem Vordach des ehemaligen Kaufhof-Gebäudes verkauft haben. „Es ist besser als erwartet.“ Alle Einnahmen kommen dem Abi-Ball im nächsten Jahr zugute.

Föttschesfüöhler 

Ein bisschen tragisch fanden die „Föttschesfüöhler “ das Wetter. Sie nahmen zum ersten Mal am Zöppi teil, hatten sich eine wummernde Anlage besorgt und die geplanten Vorführungen am Samstag dann doch zunächst ausgelassen: zu viel Regen, zu wenig Zuschauer. Auch das war am Sonntag schnell vergessen.

Veranstalter: Ebay macht sich bemerkbar

Falk Dornseifer vom Brauchtumsverein als Veranstalter befand, dass es trotz durchwachsenen Wetters viele Menschen in die Innenstadt geschafft haben. Der Kern – das Trödeln – scheine leider ein bisschen aus der Zeit gefallen. Zu viele Märkte, zu viel Ebay. Schade sei auch, dass es mit dem Riesenrad diesmal nicht geklappt habe. Grund waren die Kräne bei den Bauarbeiten für die neue Hauptstelle der Sparkasse.

Hintergrund: Zöppkesmarkt

Geschichte: Den Zöppkesmarkt gibt es seit 1969, er wurde in diesem Jahr zum 52. Mal durchgeführt. Aufgrund der Pandemie musste er zweimal ausfallen. Der Name stammt vom einfachen Küchen- und Schälmesser, das auf Solinger Platt „Zöppken“ heißt.

Organisation: Ausgerichtet wird der „Zöppi“ von der Gesellschaft zur Förderung des traditionellen Solinger Brauchtums unter Vorsitz von Falk Dornseifer.

Samstag: Regen schreckt doch einige Besucher ab

Am Samstag sah es noch etwas anders aus auf dem Zöppkesmarkt. Doch selbst der Regen hielt die hartgesottenen Besucher nicht ab: Endlich wieder beim Trödel stöbern und vor allem Leute treffen. Gummistiefel, Regenjacke und Regenschirm und schon stand dem Bummel nichts mehr im Wege.

Gedränge blieb am Samstag aus

Allerdings muss man zugeben, dass nicht alle Solinger wetterfest zu sein scheinen. Gedränge gab es am Samstag zwischen Neumarkt, Hauptstraße, Fronhof und Clemens-Galerien nicht. Zur Mittagszeit stapelten sich die Bratwürstchen auf dem Grill, die Bierstände waren längst nicht umlagert. Es war bei weitem nicht so viel los wie erwartet, hieß es am Bierstand. Zwar habe es auch früher schon Zöppkesmarkt mit Regen gegeben, aber scheinbar sitze aktuell das Geld nicht so locker – so die Vermutung.

Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Ausrüstung: So wie diese Trödlerin schützten sich viele einfach mit Planen vor dem Regen.

Dazu auch: Das ist für den Zöppkesmarkt 2022 geplant

Hintergrund: Das ist der Zöppkesmarkt

Den Zöppkesmarkt gibt es seit 1969, er wird in diesem Jahr zum 52. Mal durchgeführt. Der Name stammt vom einfachen Schälmesser, welches auf Solinger Platt „Zöppken“ heißt.

Programm am Sonntag

Auch am Sonntag gibt es noch einmal ein interessantes Programm: 11 Uhr: „Come together“ der Solinger Wirtschaft bei den Wirtschaftsjunioren mit der Kotten Klub Big Band.
11.45 Uhr: Interview mit Fabian Gutbrod und Csaba Szücs vom Bergischen HC.
13 Uhr: Kinderschminken by Tiki Kinderland.
16 Uhr: Tombola.
16.30 Uhr: Wahl zum besten Stand.
17 Uhr: Die Kunstkerle legen auf.

Kurt Rompel (l.) und André Wielpütz stießen auf ein tolles Zöppkes-Wochenende an.

So war der Auftakt zum Zöppkesmarkt 2022 am Freitag

Von Simone Theyßen–Speich

Solingen. Der Zeitpunkt für den lange ersehnten Regen war nicht optimal. Kaum war der 52. Zöppkesmarkt am Freitagnachmittag offiziell eröffnet, da gab es einen kräftigen Regenguss. Aber was ein echter Zöppianer ist, der ist mit Zeltplanen und Folien ausgestattet, um die Trödelauslage zu schützen.

Bürgermeister Carsten Voigt (CDU) übernahm auf der Bühne in den Clemens-Galerien die Eröffnung für den kurzfristig verhinderten Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). Da in diesem Jahr auch keine Miss-Zöpfchen-Proklamation stattfand, fiel der Startschuss etwas kleiner aus als in den Jahren vor der Pandemie-Zwangspause.

Die Spaßgruppe „Bollerwagenfreunde“ bietet Besuchern den „Brückensteig“ an und hat auch den goldenen Niet gefunden.

„Wir haben bei der Planung des Marktes erfahren, dass es einige Veränderungen gibt“, gestand Organisator Falk Dornseifer vom Brauchtumsverein ein. Um wieder mehr Vereinsleben in die Innenstadt zu holen, plane man deshalb eine Veranstaltung zum Thema Brauchtum in der Gläsernen Werkstatt, die nächsten Monat eröffnet wird.

Hübsches, Nützliches und noch viel mehr bietet Andi Conrads am Trödelstand „Rares gegen Bares“ an.

Die Aktiven an den insgesamt 165 Trödel-, Essens-, Getränke- und Verkaufsständen ließen sich vom wechselhaften Wetter die gute Laune aber nicht verderben. Schon am Donnerstagabend und Freitagvormittag hatten sie ihre Stände aufgebaut und die Trödelwaren präsentiert. Überall wurde mit einem Bierchen angestoßen, beim Standaufbau gefachsimpelt und sich gefreut, dass „endlich wieder“ Zöppkesmarkt ist.

Schon vor dem offiziellen Start stöberten am Stand von „De Rompels“ die ersten Schnäppchenjäger. „Seit 2004 sind wir als Familie dabei“, erzählt Brigitte Rompel, die sich als Standunterstützung auf Ehemann, Kinder und Enkel verlassen kann. „Diesmal haben wir viel Auswahl, schließlich haben Familie und Freunde drei Jahre lang gesammelt“, so die Trödlerin.

Zöppkesmarkt ist zurück

Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.
Der Zöppkesmarkt ist nach zweijähriger Corona-Pause zurück.  © Christian Beier

Auch die „Bollerwagenfreunde“ ließen sich zwischendurch am Stand der anderen Spaßgruppen sehen. Ihren eigenen in den Clemens-Galerien haben sie in diesem Jahr unter das Motto „125 Jahre Müngstener Brücke“ gestellt. Mit Helm und Gurtsicherung können Besucher dort eine „Brückenüberquerung“ wagen. Auch den sagenumwobenen „Goldenen Niet“, den Bollerwagenfreundin Rebecca Sobczyk „auf dem Dachboden der Oma gefunden hat“, kann man am Stand bewundern.

Den größten Stand haben wieder die Pfadfinder, traditionell aus Holzstämmen und Seilen kunstvoll auf dem Fronhof aufgebaut. „Wir sind an den drei Tagen mit insgesamt 60 Leuten im Einsatz“, erzählten Pascal Tepper und Rebekka Steffens vom Pfadfinder-Stamm Sugambrer. Geschirr, Bücher, Spielzeug, Sammelstücke und viel Nippes – „unser Container mit Spenden war diesmal rappelvoll“.

Im Karnevalsornat präsentieren die Jecken von „Selten Selters“ an ihrem Stand regelmäßig ihre akrobatischen Nummern.

Ein paar Meter weiter am Stand von „Selten Selters“, die seit 2005 dabei sind, geht es in diesem Jahr jeck zu. „Karneval, Kölsch und Selten Selters“ ist das Motto der Spaßgruppe. „Weil so viel Karneval ausgefallen ist, wollten wir da etwas nachholen“, macht Eric Sondergeld neugierig auf die akrobatischen Spaßauftritte seiner Gruppe, mit denen sie heute und morgen für Unterhaltung sorgen.

Bier und Ramazotti am Getränkestand der Rotarier Solingen-Klingenpfad, gegenüber Bergische Tapas und Wein beim Lions-Club. Ein paar Meter weiter trödeln Vera und Wolfgang Günther am Stand des Laurel-und-Hardy-Museums, an dem schon der Waffelduft des Nachbarstandes um die Ecke zieht. Diese bunte Mischung sowie Bühnen-Programm können Zöppkesmarkt-Besucher am Samstag und Sonntag noch erleben.

Der Markt ist am Samstag und Sonntag von 11 bis 23 Uhr, Verkauf und Musik bis 22 Uhr. Kindertrödel an beiden Tagen rund um Fronhof und Stadtkirche.

Am Freitagnachmittag wurde der 52. Zöppkesmarkt in der Solinger Innenstadt offiziell eröffnet. 

Solingen. Um 16 Uhr wurde der Zöppkesmarkt auf der Bühne in den Clemens-Galerien gestartet. Der Markt findet auch Samstag und Sonntag statt, an beiden Tagen ist auch der Kindertrödel rund um Fronhof und Stadtkirche.

Die ersten Besucher und Aktiven sind in der Innenstadt unterwegs.

Die Pfadfinder auf dem Fronhof, kühle Getränke der Rotarier und Bergische Tapas vom Lions-Club in den Clemens-Galerien - auch wenn der Zöppkesmarkt etwas kleiner als vor Corona ausfällt, hat der Trödelmarkt wieder vieles zu bieten. Schon gestern Abend und heute den ganzen Vormittag über hatten Organisatoren und Standbetreiber alle Hände voll zu tun, die Stände aufzubauen, die Trödelwaren zu präsentieren und letzte Vorbereitungen zu treffen.  sith

Standpunkt von Simone Theyßen–Speich: Ins Getümmel stürzen

simone.theyssen-speich@solinger-tageblatt.de

Der 52. Zöppkesmarkt findet statt – „endlich wieder“, das war die einhellige Meinung gestern in der Innenstadt. Die kleiner ausgefallene Eröffnung und etwa 20 Prozent weniger Stände als in den Vorjahren zeigen aber auch, wie schwierig es ist, nach der Corona-Zwangspause den Markt wieder auf die Beine zu stellen. Standbetreiber finden, die sich ein verrücktes Wochenende um die Ohren hauen, Organisatoren, die wachsende Auflagen und steigende Kosten unter einen Hut bringen müssen.

Und schließlich bedarf es der Solinger, die wieder Lust darauf haben, sich ins Getümmel zu stürzen. Die Kinder haben auf jeden Fall Lust. Für heute und morgen sind jeweils 240 Kindertrödel-Plätze vergeben worden – so viele wie noch nie zuvor. Bleibt dem Markt und allen Aktiven zu wünschen, dass viele Erwachsene es ihnen gleichtun und dem Zöppi einen Besuch abstatten.

Das ist für den Zöppkesmarkt 2022 geplant

Den Zöppkesmarkt nach einer Pandemie wieder auf die Beine zu stellen, ist schwierig - aber die Veranstalter haben es geschafft. Das erwartet die Gäste vom 9. bis 11. September.

Von Björn Boch

Solingen. Das Plakat zum 52. Zöppkesmarkt ist da – und ehrt einen Verstorbenen: Hans-Georg „Schorsch“ Wenke. Falk Dornseifer vom Brauchtumsverein als Veranstalter des Marktes lobte das liebevolle Plakat von Künstler Sascha Reichert und hob Wenkes Verdienste um den Zöppi hervor, bei dem er für die Gesamtorganisation maßgeblich mit verantwortlich war. Dementsprechend müssen sich Falk Dornseifer und sein Team in bestimmte Bereiche neu hineindenken, die bislang in der Verantwortung Wenkes lagen.

In der Galerie von Plakat-Schöpfer Sascha Reichert (2. v. l.) präsentierten die Zöppkesmarkt-Macher Plakat und Programm für den Zöppi 2022 (v. l.): Annabelle Schleder, Gloria Göllmann, Gerd Brems und Falk Dornseifer, Vorsitzender des Brauchtumsvereins. Das Plakat ehrt Hans-Georg Wenke.

„Dazu kommen die Schwierigkeiten, nach der Coronakrise für eine so große Veranstaltung den Ball wieder aufzunehmen. Das hätte ich mir einfacher vorgestellt“, gab Dornseifer offen zu. Auch wegen technischer Probleme rund um die Homepage hätten noch nicht alle die Informationen, die sie benötigten.

Nachdem die Zahl der Trödler bereits vor Corona jährlich um knapp 10 Prozent zurückgegangen sei, fehlten nun im Vergleich zu 2019 noch einmal rund 20 Prozent, erklärte Dornseifer am Donnerstag. Seine Vermutung: Zum einen hätten viele Betriebe und Vereine gerade ohnehin zu kämpfen, da falle ehrenamtliches Engagement doppelt schwer. Zum anderen habe der eine oder andere noch Bedenken aufgrund von Corona.

Es gebe wenige prominente Ausfälle, sagte Dornseifer, ohne Namen zu nennen. Dafür werde zum Beispiel die Turngemeinde Burg den Entenpfuhl in größerem Maße als bislang bespielen. Enge Absprachen gebe es zudem mit den Einzelhändlern in Mitte. Wer sich vor seinem Geschäft präsentieren wolle, dem werde das ermöglicht, erklärten Dornseifer und Annabelle Schleder vom Organisationsteam. Auf dem Alten Markt solle zudem viel Gastronomie ermöglicht werden.

Der Zöppkesmarkt 2022 falle daher ein bisschen kleiner aus, man plane nicht, statt der Trödler mehr Profis zu holen. Auch große Fahrgeschäfte kämen nicht: „Wir wollen ja keine Kirmes machen. Wir sind der Zöppkesmarkt“, betonte Schleder. Das Riesenrad muss aufgrund der Sparkassen-Baustelle am Neumarkt entfallen. Neu ist der Standort des Deutschen Roten Kreuzes für Notfälle – er ist am Ohliger Tor.

Größer ausfallen wird dafür der Kindertrödel. Nach 199 Anmeldungen sei eigentlich Schluss gewesen, man habe aber gerade erst zusammengesessen und weitere gut 50 Plätze schaffen können, erklärten die Organisatoren.

Das Bier (0,3 Liter) werde einheitlich 3 Euro an den Ständen kosten, dazu kommen 2 Euro Pfand. Entsprechende Becher für Feste in der Stadt waren in diesem Jahr angeschafft worden. „Das ist wichtig für die Nachhaltigkeit. Die Verlustquote bei den Pfandbechern liegt nur bei rund 5 Prozent“, so Dornseifer. Ohne Pfand gehe schon mal jeder vierte Becher verloren.

Neben der Wahl zur Miss Zöpfchen, die wegen sinkender Nachfrage in diesem Jahr erstmals nicht stattfindet, wird es auch keine Zöppkesmarktlotterie geben. Die Einnahmen flossen bislang an die Solinger Kinderstuben. „Es wurde immer schwerer, Lose zu verkaufen“, erklärte Gerd Brems, früher Geschäftsführer der Kinderstuben und heute im Orga-Team des Zöppi. Die Einnahmen fehlten, es werde aber versucht, sie durch Spenden zu kompensieren. Die Zöppkesmahlzeit, deren Erlös auch an die Kinderstuben geht, findet dagegen statt. Ebenso soll es eine Prämierung des besten Standes geben.

Das Tageblatt wird unter dem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ mit einem Trödelstand auf der Piazza der Clemens-Galerien vertreten sein.

Programm auf dem Neumarkt

Freitag, 9. September: 18 Uhr: Grown so ugly; 20 Uhr: Mike & the Waiters

Samstag, 10. September: 14 Uhr: Tanzschule Mavius, Auftritt der Kinder und Jugendlichen; 14.45 Uhr: WMTV; 15.30 Uhr: Tanzschule Xperience; 18 Uhr: Erwin Paech; 20 Uhr: See you

Sonntag, 11. September: 11 Uhr Frühshoppen: „Come together“ der Solinger Wirtschaft bei den Wirtschaftsjunioren mit der Kotten Klub Big Band; ab 13 Uhr: Kinderschminken by Tiki Kinderland; 13.30 Uhr: Interview mit Fabian Gutbrod und Csaba Szücs vom Bergischen HC, ab 14 Uhr Live-Übertragung BHC gegen THW Kiel; 16 Uhr: Tombola; 16.30 Uhr: Wahl zum besten Stand; 17 Uhr: Die Kunstkerle legen auf

Eröffnung und Kontakt

Start: Der 52. Zöppkesmarkt beginnt am Freitag, 9. September, und dauert bis Sonntag, 11. September.

Eröffnung: Freitag um 16 Uhr, Clemens-Galerien.

Zöppkesmarkt-Telefon: (02 12) 520 88 521

E-Mail: verwaltung@zoeppi.de

Internet: www.zoeppi.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Stadt Solingen prüft Bau einer Brücke am Hauptbahnhof
Stadt Solingen prüft Bau einer Brücke am Hauptbahnhof
Stadt Solingen prüft Bau einer Brücke am Hauptbahnhof
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren

Kommentare