Italiener freuen sich auf das Finale

EM: Endspiel-Fieber im Café Paradise in Ohligs

Tancredi Agrusa betreibt das Café Paradise 2000 in Ohligs und hat für die italienischen Fans allerhand Süßes parat.Fotos: Christian Beier
+
Tancredi Agrusa betreibt das Café Paradise 2000 in Ohligs und hat für die italienischen Fans allerhand Süßes parat.

EM-Finale: Trancedi Agrusa liebt Ohligs – weil dort mehr gefeiert wird als in Italien.

Von Julia Wodara

Solingen. Im Café Paradise 2000 herrscht Vorfreude auf Sonntagabend, wenn Italien im Finale der Europameisterschaft gegen England antreten wird. Mitten im Stadtteil Ohligs, in dem eine der größten italienischen Gemeinden Deutschlands zu Hause ist, werden an der Lennestraße 15-17 schon seit 1986 italienische Backwaren und Getränke verkauft. Inhaber Trancedi Agrusa, der bereits in zweiter Generation in Solingen lebt, beschreibt das Leben im Ortsteil vor allem als Gefühl der Gemeinschaft. „Hier kennen sich alle untereinander“, sagt auch Antonio Trupiano, ein Freund Agrusas, über die familiäre Atmosphäre in Ohligs. Gemeint ist damit allerdings nicht bloß die italienische Gemeinde. Der Ort zeichne sich durch eine Vertrautheit aus, die sich über verschiedene Nationalitäten erstreckt – und sehen könne man das nun auch wieder bei der Europameisterschaft.

Unter den Fußballfans des Cafés würde man sich zwar über einen Sieg der italienischen Mannschaft freuen, entscheidend für eine gute Stimmung ist er aber nicht. Für den Inhaber entsteht die „langfristige Freude“ des Fußballs durch das Zusammenkommen aller Menschen: „Es stärkt das Gemeinschaftsgefühl“, sagt er und beschreibt, dass sich in Ohligs während der gesamten EM Fans aller Nationen respektvoll und friedlich verhalten und füreinander gefreut haben – und vor allem auch miteinander feierten.

Solingen: Erinnerungen an Italiens WM-Sieg 2006 werden wach

Italiens Sieg im Halbfinale wurde stundenlang auf den Ohligser Straßen und dem Marktplatz gefeiert. „Atmosphärisch ist man sowieso immer mit dabei, allein schon mit dem Ohr“, scherzt Marc Tragbar, ein weiterer Freund und Stammkunde des Lokals. Ähnliche Bilder hat man im Café noch von Italiens Weltmeisterschaftssieg 2006 vor Augen. „Es war die Hölle los“, erinnert sich Agrusa, „im positiven Sinne.“ Trupiano war zum damaligen Zeitpunkt „leider“ in Italien: „Die Menschen feiern das dort viel weniger.“ Warum das so ist, können sich Trupiano und Agrusa bis heute nicht recht erklären. Dafür ist die Vorfreude auf das gemeinsame Feiern in Ohligs umso größer und der Sonntagabendansturm ebenso hoch. Dann werden im Café Paradise 2000 drei Fernseher eingeschaltet, Fingerfood und Cocktails serviert.

„Die Leute kommen aus allen Städten hierher“, sagt Trupiano und beschreibt damit auch die Zeit außerhalb der Europameisterschaft. Damit einige dieser Kunden und Kundinnen den weiteren Weg nicht mehr auf sich nehmen müssen, eröffnete Agrusa im vergangenen Jahr – mitten in der Pandemie – einen zweiten Standort in Düsseldorf.

Wo er am Sonntag Fußball schauen und unabhängig von Gewinn oder Niederlage Italiens feiern wird, ist trotzdem eine leichte Entscheidung: „Ich muss nach Ohligs“ – das ist für ihn und seine Familie immer die klare Antwort.

Café Paradise

Lennestraße 15-17 in 42697 Solingen und Friedrichstraße 130 in 40217 Düsseldorf. Für einen Besuch beim Finalspiel wird um telefonische Anmeldung unter 021279933 (Solingen), 021115875984 (Düsseldorf) oder mobil unter 015233803401 gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare