Einzelhandel

Einkaufen: Solinger nehmen „Test-Option“ zögerlich an

Corona-Teststreifen liegen nebeneinander.
+
Zum Shopping benötigen die Solinger seit Montag einen negativen Corona-Schnelltest (Symbolbild).

Die Einzelhändler in Solingen kritisieren ständig wechselnde Corona-Vorgaben. Bei ihren Kunden gibt es viele Fragen.

Solingen. Seit Montag gelten für den Solinger Einzelhandel neue Regeln. Wer in Geschäften einkaufen möchte, deren Angebot über den täglichen Bedarf hinausgeht, braucht nicht nur einen Termin. Vielmehr ist seit dieser Woche auch ein negativer Corona-Schnelltest nötig, der nicht älter als 24 Stunden ist. Die Solinger nahmen das Angebot am Montag zögerlich an.

Waldemar Gluch sieht in dem Verfahren „eine große Chance für den Einzelhandel“. „Die Pandemie hat uns fest im Griff. Wir brauchen jetzt aber kreative, ergänzende Lösungen statt des ewigen Rauf und Runter“, erklärt der Vorsitzende des Initiativkreises Solingen. Deshalb befürwortet er den Weg der Stadt Solingen, konsequentes Testen erneuten Schließungen vorzuziehen.

Auch Frauke Pohlmann sieht darin durchaus eine Chance. Allerdings wirft das Vorstandsmitglied der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft die Frage auf, wie realistisch es tatsächlich ist, dass sich Kunden extra für einen Einkauf testen lassen. Bislang liege in ihrer Goldschmiede für diese Woche keine Terminbuchung vor.

Ähnliche Erfahrungen macht Ralf Kohns, Inhaber von Expert Schultes: „Die Hürde ist sehr groß.“ Ein einziger Kunde besuchte den Elektrofachmarkt am Montag mit einem negativen Testergebnis. Für kommende Woche Samstag haben sich zwei weitere angemeldet. Kohns vermutet, dass sich die Nachfrage fortan wieder auf „Click and Collect“ konzentriert – also das Abholen vorab bestellter Ware.

Solingen: Tests und Luca-App könnten auch Chance für die Gastronomie sein

Das bietet auch der Walder Bücherwald weiterhin an. Dessen Inhaber Rainer Francke, der Vorsitzende des Walder Werberings, lobt die Stadt Solingen für ihre schnelle Reaktion vor dem Wochenende. Binnen kürzester Zeit beantragte die Verwaltung am Freitag die „Test-Option“ beim Land und konnte damit Geschäftsschließungen abwenden. „Ich weiß allerdings nicht, wie lange die aktuelle Regelung Bestand haben wird“, sagt Francke angesichts der jüngsten Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Initiativkreis-Vorsitzender Waldemar Gluch sieht in den neuen Regeln „eine große Chance“ (Archivfoto).

Wie Ralf Kohns kritisiert Francke die ständig wechselnden Vorgaben. Man müsse nur an das Hin und Her infolge der Bund-Länder-Runde zu Beginn der vergangenen Woche denken. „Von unseren Kunden blickt da kaum noch jemand durch“, sagt Francke. Ähnliche Beobachtungen machte Ralf Kohns: „Am Vormittag waren wir hauptsächlich damit beschäftigt, am Telefon die aktuellen Regeln zu erklären.“

Probleme und offene Fragen hatte Waldemar Gluch bereits am Wochenende in einer Mitteilung prognostiziert. Dennoch zeigt er sich überzeugt, dass die aktuelle Regelung gekoppelt mit der Kontaktverfolgung über die Luca-App Freiheiten wiederbringt: „Wenn das im Handel klappt, sehe ich auch Chancen für die Gastronomie und andere Freizeiteinrichtungen.“

Welche Beschränkungen wegen des Coronavirus gelten denn aktuell in Solingen? Das haben wir für Sie in einem Artikel zusammengefasst, den Sie hier finden: Ein Überblick über die Corona-Regeln in Solingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare