Buchstabenkombinationen

Diese Autokennzeichen sind verboten

Der Sicherheitscode (QR-Symbol und Ziffern plus Buchstaben) im Stempelbereich werden bei der digitalen Zulassung wichtig. Foto: Christian Beier
+
Der Sicherheitscode (QR-Symbol und Ziffern plus Buchstaben) im Stempelbereich werden bei der digitalen Zulassung, die ab dem Sommer dieses Jahres möglich ist, wichtig.

„SG-SA“ darf es nicht geben – „SG-HH“ schon.

Solingen. Diverse Buchstabenkombinationen sind auf Autokennzeichen nicht erlaubt, weil sie an die Zeit des Nationalsozialismus´ erinnern. Das leuchtet den meisten Bürgern ein. Fragen dazu gibt es aber immer wieder – auch zu Kennzeichen, die erlaubt sind, obwohl auch sie auf die Zeit zwischen 1933 und 1945 hindeuten können.

Welche Kennzeichen sind in Solingen verboten?

„Grundsätzlich sind dem Ideenreichtum im Hinblick auf die Wahl gewünschter Kennzeichen-Kombinationen keine Grenzen gesetzt“, erklärt der Leiter des Stadtdienstes Einwohnerwesen, Dirk May. Allerdings seien nicht alle Kombinationen gesetzlich erlaubt. Dazu gehören solche Kombinationen, mit denen Kraftfahrzeughalter „inakzeptable Gesinnungen“ vertreten würden. So seien in Nordrhein-Westfalen die Kombinationen „HJ“, „SS“, „KZ“, „NS“ und „SA“ grundsätzlich verboten. Hierbei handele es sich um Kürzel mit NS-Bezug. Neben den Buchstabenreihen mit einem solchen Hintergrund gibt es laut May keine Kennzeichen-Kombinationen, die grundsätzlich untersagt seien.

An welchen erlaubten Kürzeln stören sich manche Bürger?

Warum die Kennzeichenkombination „HH“ (sie könnte für „Heil Hitler“ stehen) erlaubt sei, fragte ein ST-Leser am Redaktionstelefon. Dies sei in anderen Regionen anders geregelt, berichtete der Leser. Ebenso stört er sich – wie auch andere Bürger – daran, wenn die Zahl „88“ auf einem Autokennzeichen erscheine. Die könne ein „Geheimcode“ Rechtsextremer sein, weil das „H“ der achte Buchstabe des Alphabets ist. Folglich könne auch sie eine versteckte rechtsextreme Botschaft beinhalten.

Die Kombination „HH“ ist nach Angaben von Dirk May aber nicht verboten. Sie stelle in vielen Fällen die eigenen Initialen von Fahrzeughaltern dar. Bestehe aber der begründete Verdacht, dass „rechtspopulistisches Gedankengut“ damit verbunden sei, würden die Kennzeichen aber nicht zugelassen oder sie würden gesperrt, erklärt Stadtdienstleiter May. Gleiches gelte für die Zahl „88“.

Wie oft werden nicht erlaubte Kombinationen angefragt?

Kennzeichen mit einem eindeutig nationalsozialistischen Bezug werden in Solingen nach Angaben des Stadtdienstes Ordnungswesen nur äußerst selten nachgefragt. Dieses Thema sei so „nachrangig“, dass die Zahl der Anträge nicht festgehalten werde, berichtet Dirk May.

Die Digitalisierung macht es möglich: Die Kfz-Zulassung in Solingen ist ab Sommer online möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare