ST vor Ort - die Stadtteilserie

Der Treffpunkt gibt soziale Wärme

Lisa Gellenberg (von links), Zeynep Bozkurt, Gunter „Felix“ und Sybilla Opitz verstehen den Felix Kids Club auch als wichtige Adresse, um Kindern soziale Wärme zu geben, sie dabei zu erziehen. Foto: Michael Schütz
+
Lisa Gellenberg (von links), Zeynep Bozkurt, Gunter „Felix“ und Sybilla Opitz verstehen den Felix Kids Club auch als wichtige Adresse, um Kindern soziale Wärme zu geben, sie dabei zu erziehen.

Felix Kids Club ist zu einer Instanz in der Innenstadt geworden

Solingen. Fröhlich toben die Kinder durch den Felix Kids Club an der Goerdelerstraße. Das Team von Sybilla und Gunter „Felix“ Opitz hat alles im Blick. Am Eingang wurde festgehalten, wer alles gekommen war. Denn die Inzidenzstufen-Lösung bedeutet auch für die Sozialeinrichtung zusätzlichen Verwaltungsaufwand.

Nach acht Monaten Corona-Pause konnte der Felix Kids Club Ende Juni endlich wieder öffnen. Gunter Opitz, der den Felix Kids Club gemeinsam mit seiner Frau Sybilla ehrenamtlich leitet, hat die Inzidenzen im Blick. Auch bei Stufe 3 ist weiter geöffnet. „Dann teilen wir die Kinder in sechs Zehnergruppen mit jeweils einem Betreuer auf“, erzählt Opitz.

Gunter Opitz: Felix Kids Club ist wichtiger sozialer Treffpunkt für Kinder

Er will auch in der Corona-Pandemie unbedingt weiter geöffnet haben. Sogar der Urlaub wird verschoben. „Wir bleiben jetzt bei der Stange“, sagt Opitz. Denn der Club hat sich zu einem wichtigen sozialen Treffpunkt für Kinder – vor allem aus der Innenstadt – entwickelt. Opitz formuliert das so: „Wir haben eine wichtige Aufgabe, den Kindern soziales Verhalten beizubringen und soziale Wärme zu vermitteln.“ Das Team vermittle diese Dinge so, dass die Kinder sie gerne annehmen – und wirklich, sie fragen, was sie dürfen und lassen sich zugleich das Lachen nicht vermiesen.

Mittendrin ist jetzt auch die Studienrätin Lisa Gellenberg aktiv. „Ich wollte unbedingt was für die Allgemeinheit tun und bin auf den Kids Club gestoßen.“ Die Opitz‘ nahmen das gerne an. Gellenberg wird jetzt ein paar neue pädagogische Ansätze entwickeln mit Angeboten, die es so in der Schule nicht gibt.

Aber auch Gunter Opitz selbst sprüht vor Ideen. Der Anhänger des Forscher- und Entdeckermobils kommt fest nach Solingen. Auf einem Firmengelände will er vier Hochbeete anlegen. Zwei für Gemüse, das in der Küche des Clubs verarbeitet wird, zwei mit Pflanzen die Insekten wie Schmetterlingen Nahrung bieten.

Club soll sich weiterhin ausschließlich durch Spenden finanzieren

Nutzen können das bestehende und kommenden Angebot 5000 Kinder aus über 60 Nationen. Sie sind bei dem von der Stadt anerkannten offenen Kinder- und Jugendangebot des Kids Club angemeldet. Das macht auch Kontakt zu Schulen und Kitas nötig. Das laufe aber prima, berichtet Opitz. Ganze Schulklassen würden den Treff aufsuchen. Auch solche aus Förderschulen, deren Kinder der Club auch gerne betreue.

So wichtig der Treffpunkt als soziale Einrichtung sei, so unabhängig möchten die Opitz‘ trotzdem bleiben. „Wir wollen uns weiter ausschließlich durch Spenden finanzieren.“ Er schiele nicht auf öffentliche Zuschüsse, denn die würde der Felix Kids Club zwangsläufig bei leeren Kassen anderen Einrichtungen streitig machen. Daher werde er in Kürze auch wieder bei kleinen und großen Firmen aktiv um Spenden werben. Er lädt alle Interessierten ein, sich die Arbeit vor Ort anzuschauen.

ST-Serie

-

In unserer Stadtteil-Serie beschäftigen wir uns mit Mitte. Morgen werfen wir mit Markus Lütke Lordemann einen Blick in die Zukunft.

Alle Artikel unser Serie finden Sie hier: solinger-tageblatt.de/vor-ort

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf

Kommentare