Preis für Zivilcourage

Demokratiekonferenz: Inge Krämer erhält Silbernen Schuh

Inge Krämer wird am Freitag der Silberne Schuh verliehen – für ihr langjähriges Engagement gegen Rechts. Foto: Christian Beier
+
Inge Krämer wird am Freitag der Silberne Schuh verliehen – für ihr langjähriges Engagement gegen Rechts.

Bei der Demokratiekonferenz erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm.

Von Holger Hoeck und Kristin Dowe

Solingen. Für Ulrike Kilp, Geschäftsführerin des Diakonischen Werks des evangelischen Kirchenkreises Solingen, steht fest: „Wenn es die Demokratiekonferenz nicht schon längst gäbe, müsste sie jetzt erfunden werden. Gerade in diesen Zeiten, wo die Inhalte und Verfasstheit der Demokratie gefragt sind, gilt es sie zu schützen, zu wahren und zu pflegen. Vielleicht muss sie aber auch an manchen Stellen verändert werden.“

In Kooperation mit der Stadt Solingen lädt das Diakonische Werk für kommenden Freitag ab 16 Uhr zur etwas anderen Demokratiekonferenz ein, die als digitale Live-Sendung aus der Alten Maschinenhalle und per Zoom Bürger und Interessierte ansprechen möchte, zu den Themenfeldern Willkommenskultur, Rassismus, Demokratie und Verschwörungserzählungen zu diskutieren und sich auszutauschen. Neben Workshops, Impulsen und Beiträgen verschiedener Gäste beinhaltet das vielfältige Programm auch Livemusik und die Verleihung des „Silbernen Schuhs“, der Solinger Preis für Zivilcourage. Dieser geht in diesem Jahr an die Solingerin Inge Krämer. Die 84-Jährige engagiert sich seit vielen Jahren intensiv im Kampf gegen Rechts und besucht regelmäßig Solinger Schulen, um den Kindern und Jugendlichen als Zeitzeugin von den Schrecken der NS-Zeit zu erzählen. Ein ausführliches Porträt über Inge Krämer folgt.

Michael Roden vom Stadtdienst Integration freut sich insbesondere auf die Aktion „Deine Idee für Solingen“ per Zoom. „Alle Teilnehmer haben während der Konferenz die Möglichkeit, ihre Top-Idee für ein gutes Miteinander sowie für eine freie und gleiche Stadtgesellschaft einzubringen. Über die Ideen kann während der Sendung abgestimmt werden; dabei gibt es auch einen Preis für den besten Vorschlag zu gewinnen.“ Ergänzend zur Diskussion über die vier Themenschwerpunkte werden Interviews ausgestrahlt, die in den zurückliegenden Monaten produziert wurden.

Veranstaltung kann im Livestream verfolgt werden

Sinja Waldmann, Vorstandsmitglied des Jugendstadtrats, die gemeinsam mit Roden die Moderation übernehmen wird, ist optimistisch, dass die Veranstaltung für alle Teilnehmer unabhängig ihres Alters abwechslungsreich und spannend wird. „Wir haben eine gute inhaltliche Mischung gefunden, die die Themen aufgreift und allen Mitwirkenden eine gute Basis für einen gemeinsamen Austausch einschließlich vertiefender Gespräche liefern sollte.“ Im Idealfall sollen konkrete Ansätze aus der Demokratiekonferenz, die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert wird, bereits im kommenden Jahr aufgegriffen werden.

Neben dem Livestream ist eine kostenlose Teilnahme an der diesjährigen Demokratiekonferenz möglich. Freitag, 17. Dezember, ab 16 Uhr, auf: wasistdalos.solingen.de

Vergangenes Jahr bekamen Ursula und Hermann Josef Dörpinghaus den silbernen Schuh.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Mopedfahrer flüchtet vor Polizei und missachtet sämtliche Verkehrsregeln
Mopedfahrer flüchtet vor Polizei und missachtet sämtliche Verkehrsregeln
Mopedfahrer flüchtet vor Polizei und missachtet sämtliche Verkehrsregeln

Kommentare