Büdchen in der Ohligser Heide

Das Schwimmbad ist zu, der Kiosk auf

Ralf (l.) und Leonardo Kliemt kochen frisch für ihre Gäste. Dieses Mal Chili con Carne.
+
Ralf (l.) und Leonardo Kliemt kochen frisch für ihre Gäste. Dieses Mal Chili con Carne.

Ralf und Leonardo Kliemt verfolgen mit ihrem Büdchen in der Ohligser Heide ein ungewöhnliches Konzept.

Von Andreas Römer

Solingen. Leckeres für Wanderer und Spaziergänger bietet der Kiosk am Heidebad noch bis Ende November an jedem Wochenende, auch wenn das Schwimmbad längst geschlossen hat. Ralf Kliemt betreibt den Kiosk seit 2018 und freut sich über jeden, der bei ihm einkehrt.

Er selbst hat eine ganz persönliche, innige Beziehung zu dem Bad. „Als gebürtiger Hildener bin ich quasi hier im Heidebad groß geworden“, erzählt er. Einen Großteil der Sommer seiner Jugend hat er hier verbracht. Damals hat er nicht daran gedacht, einmal den Kiosk im Bad zu betreiben. Dazu sei er auch eher zufällig gekommen. Als er 2018 nach langer Zeit einmal wieder im Sommer zum Schwimmen kam, war der Kiosk geschlossen. „Ich habe das Gespräch gesucht und nur eine Woche später habe ich hier eröffnet – noch ohne komplette Ausstattung“, erinnert sich Ralf Kliemt.

Die letzten Jahre sind schwierig gewesen. Corona-Beschränkungen, die Überflutung im vergangenen Sommer und auch in diesem Jahr sei trotz guten Wetters der Sommer nicht ohne Probleme verlaufen. „Wenn hier wegen Personalmangels das Bad geschlossen wird, fehlen uns natürlich auch die Gäste.“ Planung seien so schwierig gewesen, vor allem für die frischen Produkte, die eben nicht ewig haltbar sind. Aber man müsse eben immer das Beste daraus machen, lässt er sich nicht entmutigen.

Jetzt hat das Bad sowieso geschlossen und deshalb öffnet Kliemt am Samstag und Sonntag für jeweils fünf Stunden seinen Kiosk für die Spaziergänger in der Ohligser Heide. Die nutzen auch reichlich die Gelegenheit, sich eine Erfrischung oder etwas zu essen zu kaufen.

Kliemt selbst bezeichnet sich als Exoten, da er sich abheben will vom Standard einer Pommesbude oder eines normalen Kiosks. „Hier bekommt man Kaffee und Kuchen sowie Selbstgemachtes“, wirbt er. Schnitzel mit Steinpilzen, die er selbst auf der Wiese gesammelt hat, Pizza aus dem eigenen Steinofen oder Chili con Carne hat er im Angebot. „Meine Stammgäste loben vor allem meine Paella“, berichtet er nicht ohne Stolz. Da er das alles frisch herstellt, hat er auch nicht immer alles gleichzeitig im Angebot. „Am besten schauen die Leute auf Facebook, was wir gerade anbieten, oder sie melden sich an – dann kann ich etwas vorbereiten“, zeigt sich der Kioskbetreiber flexibel. Freuen können sich die Gäste bei kühlem Wetter in jedem Fall auch auf ein Gläschen Glühwein. Nur von dem Kioskbetrieb kann man allerdings nicht leben, deshalb fährt Kliemt während der Woche noch Lkw für eine Kölner Spedition.

Beide wollen auch in der kommenden Saison Anlaufpunkt sein

Ralf und Leonardo Kliemt werden noch bis Ende November an den Wochenenden im Heidebad öffnen. Danach würden sie gerne mit ihrem Imbisswagen auf einem Weihnachtsmarkt weitermachen. Ob das klappt, steht noch nicht fest, weil aktuell noch nicht klar ist, ob man einen der begehrten Stellplätze auf einem der Märkte ergattern kann. Sicher ist aber, dass sie schon vor der Badesaison im nächsten März ihren Kiosk wieder für die Wanderer, Spaziergänger und Stammgäste betreiben möchten. Sie wollen auch dann jeden Samstag und Sonntag bis zu Beginn der Freibadsaison im Mai öffnen und ein Anlaufpunkt in der Ohligser Heide sein.

Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Speisenangeboten des Kiosks im Heidebad findet man auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/heidebadsolinger

Passend zum Thema: Badespaß - Hunde dürfen im Heidebad schwimmen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Modehaus Schlemper in Ohligs schließt
Modehaus Schlemper in Ohligs schließt
Modehaus Schlemper in Ohligs schließt
Der Weyersberg birgt Brisanz
Der Weyersberg birgt Brisanz
Der Weyersberg birgt Brisanz
Pro Jahr entstehen in Solingen 400 Wohnungen
Pro Jahr entstehen in Solingen 400 Wohnungen
Pro Jahr entstehen in Solingen 400 Wohnungen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen

Kommentare