Theater und Konzerthaus

Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater

Zuletzt mussten Andreas Schäfer und Sonja Baumhauer das Orlando-Projekt im Pina-Bausch-Saal absagen.
+
Zuletzt mussten Andreas Schäfer und Sonja Baumhauer das Orlando-Projekt im Pina-Bausch-Saal absagen.

Das Kulturmanagement verschiebt Aufführungen und erstellt neue Einsatzpläne für die Technik.

Von Philipp Müller

Solingen. Das Theater und Konzerthaus müsse diverse Veranstaltungen in den kommenden Wochen absagen, teilte die Stadt Solingen gestern mit. Sonja Baumhauer, die Leiterin des städtischen Kulturmanagements, erklärt zum Auslöser: „Es gibt dafür verschiedene Gründe: Zum Teil sagen uns pandemie-bedingt Künstler ab, Veranstalter stornieren aus wirtschaftlichen Erwägungen ihre Termine, und auch an unserem Haus geht Corona nicht spurlos vorbei.“

Die Coronalage im Haus stelle sich so dar, berichtet Stadtsprecher Thomas Kraft: „So wurden in der vergangenen Woche sechs Infektionen im Team der technischen Kräfte festgestellt.“ „Gott sei Dank sind dies bislang die einzigen geblieben“, erklärt Abteilungsleiter Jörg Pauli. „Alle anderen Tests fielen negativ aus.“

In der vergangenen Woche hatte dies bereits die Aufführung des Orlando-Projekts von Andreas Schäfer getroffen. Der Solinger Regisseur sucht nun fieberhaft nach einem Ersatztermin, den die 15 Akteure auch wahrnehmen können. Aus dem Spielplan für den Januar entfallen heute die „Pasión de Buena Vista“, morgen das Trommelkonzert Kokubo, am Samstag „Moving Shadows“ und Sonntag „Danceperados of Ireland“.

Impfquote im Theater und Konzerthaus liegt bei 95 Prozent

Das Theater und Konzerthaus arbeite gerade an weiteren Personal- und Schichtplänen, um die Funktionsfähigkeit des Hauses auch unter den schwierigen Pandemie-Bedingungen weiterhin sicherstellen zu können, erläutert Thomas Kraft.

Die Impfquote im Theater und Konzerthaus liegt nach Angaben von Baumhauer und Pauli bei 95 Prozent. Die Quote der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Auffrischungsimpfung liege bei 55 Prozent. Insgesamt beschäftigt das Haus 83 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Erworbene Tickets können über ein Formular auf der Homepage des Theaters zurückgegeben werden. Sei der Termin verschoben, behielten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, sagt Sonja Baumhauer.

Für die Veranstaltungen, die stattfinden, gilt die Regel 2G plus. Das heißt doppelt geimpfte Besucher benötigen einen Test. Der entfällt für dreifach Geimpfte, für Genesene, deren Infektion höchstens 90 bis Tage her ist und vor 27 Tagen endete und für doppelte Geimpfte, deren Zweitimpfung nicht älter als 90 Tage ist.

Alles zum Programm und zur Ticketrückabwicklung: www.theater-solingen.de

Im Theater ist derzeit die 31. Ausgabe der Ausstellung „Kunstgenuss 60+“ zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Solingerin verliert kurzzeitig das Bewusstsein
Unfall: Solingerin verliert kurzzeitig das Bewusstsein
Unfall: Solingerin verliert kurzzeitig das Bewusstsein
Komischer Geruch - Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz
Komischer Geruch - Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz
Komischer Geruch - Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Ab heute gibt es das 9-Euro-Ticket zu kaufen: Das gilt es zu beachten
Ab heute gibt es das 9-Euro-Ticket zu kaufen: Das gilt es zu beachten
Ab heute gibt es das 9-Euro-Ticket zu kaufen: Das gilt es zu beachten

Kommentare