Kultur

Cobra: „Initiative Musik“ erleichtert den Neustart

Anja Stock und Jörg Stuhldreier lassen die Zeit hinter sich, in der Cobra nur aus dem Fenster zu schauen. Jetzt stehen alle Ampeln auf Neustart in Merscheid. Foto: Christian Beier
+
Anja Stock und Jörg Stuhldreier lassen die Zeit hinter sich, in der Cobra nur aus dem Fenster zu schauen. Jetzt stehen alle Ampeln auf Neustart in Merscheid.

Noch gibt es im Kulturzentrum Kurzarbeit, aber der Normalbetrieb ist in Sicht.

Von Philipp Müller

Solingen. Mit einem Benefizkonzert für den Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine meldet sich die Cobra jetzt zurück. Immer noch belaste die Coronazeit den Alltag, berichtet Geschäftsführerin Anja Stock. Jedoch sei es möglich, mit 89.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Neustart Kultur“, ausgezahlt über die Initiative Musik, jetzt Planungssicherheit zu erhalten. Ein Teil der Mittel soll bewusst für junge Musik aus Solingen eingesetzt werden. Die Bewerbungsphase für Bands hat bereits begonnen.

Jetzt beginnt auch die Zeit, in der der fürs Programm zuständige Mitarbeiter der Cobra, Jörg Stuhldreier, wieder mehr zu tun hat. Er und Stock sowie die beiden anderen Festangestellten des Hauses plus die zehn Aushilfen waren allerdings seit dem April 2020 bis heute ständig in Kurzarbeit.

„Teilweise war nicht mehr zu tun, als die Blumen zu gießen und die Post zu öffnen.“

Anja Stock zur Coronazeit

Lockdowns und Zurückhaltung bei den Ticketverkäufen machten einen Vollbetrieb in den vergangenen zwei Jahren ganz selten möglich. „Teilweise war nicht mehr zu tun, als die Blumen zu gießen und die Post zu öffnen“, erzählt Anja Stock. Die Kurzarbeit wurde teilweise auf bis zu 90 Prozent der Arbeitszeit ausgeweitet. Aktuell werden wenigstens die Hälfte oder sogar schon Zweidrittel der regulären Arbeitszeit wieder für Kulturarbeit und Verwaltung eingesetzt.

Grund dafür ist auch der Bundeszuschuss für das Jahr 2022. „Dadurch sind beispielsweise Gagen für die Künstler gesichert“, erklärt Anja Stock. Denn noch immer sei nicht klar, ob die Stammgäste nach Corona auch alle wieder wie gewohnt zurück an die Merscheider Straße kommen.

Grundsätzlich herrscht im Kulturzentrum aber Aufbruchstimmung. Mit dem Zuschuss könnten rund 30 Konzerte gesichert werden. Darin wollen Stock und Stuhldreier auch junge Bands aus Solingen einbinden und so einen Schwerpunkt für den Neustart setzten (| Kasten). Das könne in einem Festival münden, dann sei es denkbar, Bands als Vorprogramm einzusetzen. So könnten sie erste Bühnenluft schnuppern. Für jede Band werde man einen Weg finden.

„Dieses Mal wollen wir richtig Gas geben.“

Anja Stock zum Neustart

Jörg Stuhldreier kann sich auch vorstellen, gerade Bands mit Frauen jetzt besonders zu unterstützen, da gebe es Talente genug, macht er Mut, auf die Cobra zuzugehen. „Dieses Mal werden wir richtig Gas geben“, sagt Anja Stock. Denn sie und Stuhldreier setzen darauf, dass die angekündigten Corona-Lockerungen langfristiger anhalten werden.

Und doch blicken beide jetzt erst einmal auf den Samstag, 19. März. Mit den Bands See You, Odesssa Projekt und Em Brass soll ein Abend stattfinden, dessen kompletter Erlös für die Unterstützung der Opfer des Krieges in der Ukraine eingesetzt wird. Die Bands spielten umsonst, einige Kosten könnten über den Bundeszuschuss abgerechnet werden, erläutert die Geschäftsführerin.

In der Cobra herrscht auch schon wieder Leben. Beim gestrigen Besuch probten Renate Kemperdick und Marcus Grolle am Tanztheaterstück „2186 Nemesis“, das dort am 11. März Premiere feiern wird. Auch auf die Kulturnacht freuen sich die beiden vom Leitungsteam des Hauses. Sie versprechen für den 26. März eine einzigartige Laser-Show.

Corba-Neustart

Programm: Das genaue Programm steht auf: https://cobra-solingen.de

Tickets: Eintrittskarten gibt es online auch über: www.termine.solinger-tageblatt.de

Junge Bands: Solinger Nachwuchsbands und junge Ensembles können sich um Auftritte direkt in der Cobra bewerben: info@cobra-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare