Serie

Mittagstisch in Solingen: Chicken Wald stellt sich als eigene Imbiss-Marke vor

Özer Eryilmaz – hier von unten fotografiert – steht im Chicken Wald an der Friedrich-Ebert-Straße hinter einem Corona-Schutz.
+
Özer Eryilmaz – hier von unten fotografiert – steht im Chicken Wald an der Friedrich-Ebert-Straße hinter einem Corona-Schutz.

Kleines Geschäft an der Friedrich-Ebert-Straße setzt auf Kommunikation rund um seine Hähnchen-Produkte.

Von Daniela Neumann

Das ist der „Don Juan“: Reis und Pommes verstecken sich unter würzigem Hähnchenfleisch, ergänzt um Chili Cheese Nuggets und Tortilla Chips.

Montags bis freitags von 10 bis 22 Uhr sowie samstags von 11 bis 20 und sonntags von 12 bis 22 Uhr hat das kleine Imbiss-Geschäft Chicken Wald an der Friedrich-Ebert-Straße auf. „Wir sind seit zwei Jahren hier“, berichtet Cuma Eryilmaz zum Start des Familienbetriebs. Mit seinem Vater Özer betreibt er den Imbiss federführend. „Mein Papa ist seit 17 Jahren in der Branche“, erzählt Cuma Eryilmaz mit Blick auf die Grillhähnchen. Sie sind außer dem Hähnchenbrustdrehspieß eine der Spezialitäten von Chicken Wald.

Abends probiere er dann oft noch zu Hause Kombinationen aus, sagt Eryilmaz. Auf der Karte finden sich neben Gerichten aus der türkischen Küche auch spanische Anklänge. Seine Frau habe zum Teil entsprechende Wurzeln. Ein beliebtes Gericht sei derzeit der „Don Juan“. Na, dann probiere ich dieses Essen. Es kostet 5,50 Euro und fällt auf der Karte unter die Rubrik Snack-Boxen.

In meinen Augen ist das Ganze auf jeden Fall ein ausgewachsenes Hauptgericht, das satt macht. Und das ist auch das Hauptaugenmerk in diesem Fall, meine ich. Denn die Schichtung hat es kohlehydratmäßig in sich: Reis und Pommes bilden die Grundlage.

Zart-würziges Hähnchenfleisch ist der Hit im „Don Juan“

-

Es folgt das Hähnchenbrustfleisch. Dieses ist mein Highlight, davon könnte ich noch jede Menge essen. Es liegt ähnlich wie das trendige „gezupfte“ Fleisch, Pulled Meat, in zarten, dünnen, wie gehobelten Schichten auf. Das kommt durch die Zubereitung am Drehspieß, von dem es abgeraspelt wird. Dazu ist das Hähnchenfleisch genau auf den punkt pikant gewürzt.

Das ist bei Chicken Wald Chefsache – „wir würzen selbst“, sagt Cuma Eryilmaz. Das gelte auch für die Soßen, die er selbst zubereite. Dann lasse er die Belegschaft probieren, und am Gesichtsausdruck erkenne er schon, ob sich etwas eventuell Neues bewähre.

Ich habe mich für die milde Variante rund um die Soßenauswahl entschieden, und damit werde ich voll zufriedengestellt. Das Essen zum „Don Juan“ machen schließlich zwei Chili Cheese Nuggets und zerkleinerte Tortilla-Chips, die als optisches wie sensorisches Schmankerl auf etwas Mais und grünen Salat kommen.

Was die Kombination Hähnchen – Salat – Joghurtsoße betrifft, würde ich sonst die Brot-Version nehmen, in der mehr Salat und Tomate wie Gurke enthalten sind. Insofern ist die Box für mich eher ein Fall für den Notfall-Hunger, während ich die andere Version mit mehr Knack genießen würde.  Ich bemerke, dass einige junge Familien und Männer in der Kundschaft auch auswählen. Zu ihnen pflegt Service-Profi Cuma Eryilmaz ein vertrauensvolles, freundschaftliches Verhältnis. Und bietet im Netz sogar Fan-Produkte an.

Fazit: Hähnchen satt.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
Kein Durchkommen nach Unfall in Stöcken
Kein Durchkommen nach Unfall in Stöcken
Kein Durchkommen nach Unfall in Stöcken
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall

Kommentare