Hauptversammlung

CDU: Sebastian Haug will Parteichef bleiben

Sebastian Haug will die CDU weiter führen. Archivfoto: Christian Beier
+
Sebastian Haug will die CDU weiter führen.

Mitglieder geben Stimme in Präsenz ab. Ergebnis soll Montagabend verkündet werden.

Von Björn Boch

Solingen. Sebastian Haug will die Solinger Christdemokraten weiterhin als Parteichef anführen. Das erklärte er in der digitalen Hauptversammlung der CDU am Mittwochabend. Eine Gegenkandidatur gibt es ebenso wenig wie für die beiden Stellvertreterposten. Marc Westkämper tritt hier zur Wiederwahl an, Sonja Kaufmann zum ersten Mal.

Die Hauptversammlung wurde aufgrund der Pandemie digital durchgeführt, gewählt werden muss in Präsenz. CDU-Mitglieder sind daher aufgerufen, in der Geschäftsstelle an der Elisenstraße ihre Stimme abzugeben, was noch bis Freitag, 18 Uhr zu den Öffnungszeiten möglich ist. Formal wurde die Versammlung daher nur unterbrochen, um zu wählen – die Ergebnisse sollen am Montagabend verkündet werden.

In seiner Rede bat Haug die Mitglieder, sich auch an der Wahl des neuen Bundesvorsitzenden der CDU zu beteiligen – die Mitgliederbefragung sei eine historische Chance, mitzubestimmen. Die Aufarbeitung der Wahlniederlage im Bund laufe indes weiter.

Die Aktien der CDU werden im Rat wieder steigen.

Sebastian Haug, Parteichef

Überdies dankte Haug als Parteichef Carsten Becker, im Herbst 2020 OB-Kandidat der CDU, für dessen engagierten Wahlkampf. Als Herausforderer habe es Becker gegen Amtsinhaber Tim Kurzbach (SPD) besonders schwer gehabt, da der Wahlkampf coronabedingt kaum Präsenz und Wählernähe zugelassen habe. Voriges Wochenende hatte sich Haug knapp mit 52 zu 47 Stimmen gegen Becker bei der Kandidatur für die Landtagswahl 2022 durchgesetzt.

Mit Blick auf diese Wahl forderte Haug einen zugespitzten Wahlkampf und inhaltliches Profil: „Wenn man die Erfolge und Ergebnisse im Land sieht, muss man so wählen, dass die schwarz-gelbe Regierung fortgesetzt werden kann.“ NRW brauche eine starke CDU.

Haug dankte ebenfalls einer „geschlossenen Fraktion“ im Rat der Stadt. „Das rot-grüne Kernbündnis im Rat ächzt an allen Ecken und Enden. Die Aktien der CDU werden im Rat wieder steigen“, zeigte sich Haug überzeugt.

Schatzmeister Waldemar Gluch berichtete von soliden Finanzen der Partei, der Ablösung einiger Darlehen und davon, dass der Solinger Kreisverband bei der Bundestagswahl für die Parteikollegen in Wuppertal und Remscheid in Vorkasse gehen konnte – „das war auch schon mal anders“. Lukas Schrumpf als CDU-Mitgliederbeauftragter sprach von einer existenziellen Krise der Bundespartei. „Wir wählen den dritten Vorsitzenden in drei Jahren.“ Es sei gut, dass die Mitglieder nun einbezogen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen

Kommentare