Wandel der Bildungslandschaft

Private Fachhochschule setzt auf Mix aus Online- und Präsenzlehre

Der Solinger Prof. Tanju Aygün ist für den Campus der CBS International Business School in der Klingenstadt verantwortlich. Foto: Michael Schütz
+
Der Solinger Prof. Tanju Aygün ist für den Campus der CBS International Business School in der Klingenstadt verantwortlich.

Die CBS International Business School ist in Solingen angekommen und möchte ihr Angebot erweitern.

Von Manuel Böhnke

Bergisches Land. Vor wenigen Wochen hat die Rheinische Fachhochschule Köln angekündigt, den Standort Remscheid nach Ende des Wintersemesters 2024 zu verlassen. Die private Bildungseinrichtung möchte zukünftig verstärkt auf digitale Lehrveranstaltungen setzen. Dezentrale Angebote wie in Honsberg werden zum Auslaufmodell. Damit trage man dem durch die Corona-Pandemie beschleunigten Wandel der Bildungslandschaft Rechnung. Beurteilen möchte Prof. Tanju Aygün diesen Schritt nicht. „Wir gehen aber einen anderen Weg“, betont der Leiter des Solinger Standorts der CBS International Business School. Die private Fachhochschule räume Präsenzveranstaltungen nach wie vor einen großen Stellenwert ein.

Wir wollen den jungen Menschen bei der Persönlichkeitsentfaltung helfen.

Prof. Tanju Aygün, CBS-Campusleiter Solingen

Seit Oktober 2021 existiert der Standort im Westen der Klingenstadt. Bei Ebbtron in Ohligs sind jüngst 27 junge Menschen in das zweite Semester ihrer dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen gestartet. Zunächst lief der Betrieb unter der Flagge der Europäischen Fachhochschule. Deren Hochschulbereich Management und Technik hat die CBS jedoch im Winter 2021 übernommen. Beide Institutionen gehören der Klett-Gruppe an.

„Im ersten Semester war die Situation sehr von Corona geprägt“, blickt Tanju Aygün zurück. Nun sei der Anspruch, möglichst viele Veranstaltungen am Campus stattfinden zu lassen. Das bedeute allerdings nicht, dass es keine Online-Lehrveranstaltungen mehr gibt. „Das ist kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“, betont der Betriebswirt.

Interview mit Tanju Aygün: „Bin sehr guter Dinge, dass der Standort bald richtig fliegen wird“

Mischung der Lehre in Präsenz und online

Ziel sei ein sinnvoller Mix aus Präsenz- und Online-Elementen. Aygün erklärt das an einem Beispiel: Eine Statistik-Vorlesung könne durchaus digital stattfinden. Sollen die Studierenden hingegen Verhandlungstechniken in Gruppenarbeit ausprobieren, sei das am besten von Angesicht zu Angesicht möglich.

Der gebürtige Solinger nennt einen weiteren Grund, weshalb die CBS nicht vollständig auf digitale Lehre setzt: „Uns geht es nicht nur darum, Wissen zu vermitteln. Wir wollen den jungen Menschen bei der Persönlichkeitsentfaltung helfen.“ Dafür sei das gemeinsame Lernen am Campus wesentlich förderlicher als das einsame Sitzen vor dem heimischen Bildschirm.

Dieser Faktor sei auch vielen Studierenden wichtig, schildert Tanju Aygün seine Beobachtung. Das gelte vor allem in den niedrigeren Semestern. Sie seien daran interessiert, an der Hochschule neue Kontakte zu knüpfen – und trotz ihrer Berufstätigkeit Studentenleben zu erfahren. An diesem Punkt hapere es in Solingen noch: Es gebe in der Klingenstadt zu wenige Möglichkeiten, nach der gemeinsamen Vorlesung noch etwas zu unternehmen. Ansonsten sei die CBS in Solingen allerdings vollständig angekommen. Ein lokaler Hochschulbeirat mit Vertretern aus Verwaltung, Wirtschaft und Schullandschaft hat die Ansiedlung begleitet – und sitzt weiterhin im Boot. „Alle ziehen mit, die Vernetzung ist gut und die Verlässlichkeit in der Region groß“, lobt Aygün.

Diese Studiengänge sind neu

Wenn das Wintersemester 2022 startet, möchte der Standortleiter insgesamt mehr als 40 neue  Studierende in Ohligs begrüßen. Dabei helfen soll der Bachelor-Studiengang General Management, der ab Herbst in der Klingenstadt belegt werden kann. Ebenfalls neu sei der Master-Studiengang Digitales Projektmanagement, der überwiegend digital stattfinde.

Mit dem Wachstum geht zusätzlicher Raumbedarf einher. Diesbezüglich befindet sich die CBS in Gesprächen mit Ebbtron. Zum einen soll ein Lern- und Aufenthaltsraum für die Studierenden angemietet werden. Auch ein weiterer Saal für Vorlesungen und Seminare soll hinzukommen.

Aygün plant die Zukunft des Standorts. Er kann sich beispielsweise vorstellen, internationale Studierende mit englischsprachigen Studiengängen anzulocken. Ein Vorteil bei den Plänen sei, mit Klett ein „kompetentes Bildungsunternehmen“ im Rücken zu haben. Die Gruppe feiert 2022 ihr 125-jähriges Bestehen. „Die Organisation ist sehr dezentral, wir kriegen keine Vorgaben, wie wir vor Ort erfolgreich arbeiten“, sagt Aygün. Das gelte etwa mit Blick auf den Mix von Präsenz- und Online-Angeboten. Und noch einen Vorzug bringe es mit sich, der Gruppe anzugehören: „Gerade für die Eltern ist das ein wichtiges Argument, weil sie den Namen kennen.“

Klett-Gruppe

Die Klett-Gruppe mit Sitz in Stuttgart feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Sie ist auf Bildungsmedien und -einrichtungen spezialisiert. Mehr als 80 Unternehmen in 18 Ländern gehören der Aktiengesellschaft an. Sie beschäftigt laut eigenen Angaben insgesamt rund 9400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz lag 2021 bei 983 Millionen Euro. Klett befindet sich zu 100 Prozent in Familienhand – in vierter Generation.

www.klett-gruppe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg

Kommentare