Bundestagswahl 2021

Sie wollen für Solingen in den Bundestag

-
+
-

Elf Kandidaten stellen sich im Wahlkreis Solingen/Remscheid/Wuppertal II zur Wahl

Solingen. Nicht nur die sechs im Bundestags vertretenen Parteien bieten bei der Wahl am Sonntag, 26. September, im Wahlkreis 103 Direktkandidaten auf. Insgesamt stellen sich in Solingen, Remscheid und Wuppertal-Süd elf Bewerber zur Wahl. Als Favorit gilt der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt (CDU). Aber auch Ingo Schäfer (SPD) und Silvia Vaeckenstedt (Grüne) dürfen sich Chancen ausrechnen. Wir stellen die Kandidaten vor:

Jürgen Hardt (CDU): Der Christdemokrat Jürgen Hardt (58) vertritt den Wahlkreis seit 2009 im Bundestag. Er ist seit sechs Jahren außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Vor seiner Zeit im Bundestag war der Diplom-Volkswirt unter anderem Leiter der Unternehmenskommunikation beim Wuppertaler Unternehmen Vorwerk. Hardt ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Wuppertal. Über die NRW-Landesliste der CDU ist er auch für den Fall, dass er den Wahlkreis nicht gewinnt, relativ gut abgesichert. Dort steht er auf Platz 22. Derzeit stellt die CDU 42 Abgeordnete aus NRW im Bundestag.

Jürgen Hardt (CDU) sitzt seit 2009 im Bundestag.

Ingo Schäfer (SPD): Der Sozialdemokrat Ingo Schäfer (55) bewirbt sich nach 2017 zum zweiten Mal um das Direktmandat im Wahlkreis 103. Ihm werden Außenseiterchancen eingeräumt. Er ist stellvertretender Vorsitzender der SPD in seiner Heimatstadt Solingen. Beruflich ist der Feuerwehrmann aktuell im vorbeugenden Brandschutz bei der Berufsfeuerwehr in Solingen tätig. Schäfer ist verheiratet und hat eine Tochter. Über die Landesliste der SPD (Platz 43) dürfte er kaum Chancen haben, in den Bundestag einzuziehen. Aktuell stellt die NRW-SPD 40 Abgeordnete und muss mit Verlusten rechnen.

Ingo Schäfer kandidiert zum zweiten Mal.

Robert Weindl (FDP), Silvia Vaeckenstedt (Grüne), Shoan Vaisi (Linke) und Frederick Kühne (AfD) wollen in den Bundestag

Robert Weindl (FDP): Freidemokrat Robert Weindl (52) ist seit Jahren in der Solinger Kommunalpolitik aktiv. Er ist hier Kreisvorsitzender seiner Partei. Nach mehrjähriger Pause sitzt er seit Herbst 2020 wieder im Stadtrat. In der Klingenstadt ist der Chirurg in einer chirurgisch-orthopädischen Gemeinschaftspraxis tätig. Er ist verheiratet und dreifacher Vater. Seine Aussichten, in den Bundestag zu gelangen, sind gering. Er steht auf Platz 33 der FDP-Landesliste. Derzeit stellt die NRW-FDP 20 Abgeordnete.

Robert Weindl ist FDP-Vorsitzender in Solingen.

Silvia Vaeckenstedt (Grüne): Kleinere Außenseiterchancen auf das Direktmandat im Wahlkreis 103 werden der Grünen-Kandidatin Silvia Vaeckenstedt (51) eingeräumt. Sie ist seit Jahren in der Solinger Kommunalpolitik aktiv. Seit November ist sie Co-Sprecherin des Grünen-Kreisverbandes in der Klingenstadt. Sie ist verheiratet, hat einen Sohn und arbeitet als Teamleiterin bei der Agentur für Arbeit in Bergisch Gladbach. Auf der Landesliste ihrer Partei ist Vaeckenstedt nicht aufgeführt.

Silvia Vaeckenstedt führt die Solinger Grünen.

Shoan Vaisi (Linke): Der Linken-Kandidat Shoan Vaisi (31) sticht durch seine Flüchtlingsgeschichte aus dem Bewerberfeld heraus. Vor zehn Jahren floh er als politisch Verfolgter aus Iran. Heute lebt er in Essen und ist als Sozialarbeiter tätig. Sollte die Linke ihr Ergebnis von 2017 wiederholen, hat er Chancen über die Landesliste seiner Partei (Platz 12) in den Bundestag einzuziehen.

Shoan Vaisi tritt für die Linkspartei an.

Frederick Kühne (AfD): Frederick Kühne (Jahrgang 1972) ist Sprecher der Solinger AfD, die in Internet-Netzwerken wiederholt durch radikale Positionen auffiel. Kühne bemüht sich um eine Distanzierung von der Art dieser Positionierung. Vor allem geht es ihm dabei um den Stil der Aussagen. Auf der AfD-Landesliste steht er nicht.

Frederick Kühne ist der Kandidat der AfD.

Sonstige: Die weiteren Direktkandidaten sind Judith Röder (Die Partei), Volker Dörner (Die Basis), Christoph Gärtner (MLPD), Jan Klein (Freie Wähler) und Peter Heinrich Kramer (Einzelbewerber).

Wahlkreis 103

Gebiet: Der Wahlkreis 103 umfasst Solingen, Remscheid sowie Wuppertal-Cronenberg und -Ronsdorf.

Ergebnis: 2017 siegte Jürgen Hardt (CDU) mit 38,2 Prozent der Stimmen vor Ingo Schäfer (SPD/30,8 %), Frederick Kühne (AfD/9,5), Karin van der Most (FDP/7,8), Adrian Scheffels (Linke/6,2), und Ilka Brehmer (Grüne/5,8).

Peter Kramer will als Einzelbewerber in den nächsten Bundestag.

Die Briefwahlunterlagen können ab sofort beantragt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bahnstraße in Ohligs nach schwerem Unfall wieder frei
Bahnstraße in Ohligs nach schwerem Unfall wieder frei
Bahnstraße in Ohligs nach schwerem Unfall wieder frei
Bergische Messer aus 100 Prozent Abfall
Bergische Messer aus 100 Prozent Abfall
Bergische Messer aus 100 Prozent Abfall
Solinger bei Unfall mit Falschfahrer verletzt
Solinger bei Unfall mit Falschfahrer verletzt
Solinger bei Unfall mit Falschfahrer verletzt
Tierärztin: Welche Impfungen Hunde brauchen
Tierärztin: Welche Impfungen Hunde brauchen
Tierärztin: Welche Impfungen Hunde brauchen

Kommentare