Theater und Konzerthaus

Buchmesse erfreut rund 600 Besucher

Karola Sauerländer bringt historische Romane in ihrem A-Verlag heraus. Der Debütroman von Christian Wolff aus Solingen erscheint auch bald in ihrem Verlag.
+
Karola Sauerländer bringt historische Romane in ihrem A-Verlag heraus. Der Debütroman von Christian Wolff aus Solingen erscheint auch bald in ihrem Verlag.

„Fabula est“ fand nach zwei Jahren Pause wieder im Theater und Konzerthaus statt.

Von Andreas Römer

Solingen. Solingen liest. Zumindest interessierten sich rund 600 Besucherinnen und Besucher für die Buchmesse „Fabula est“ am Samstag im Theater und Konzerthaus. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause war es wieder möglich, die Kontaktbörse zwischen Lesern, Autoren und Verlagen zu organisieren.

„Wir sind sehr froh, dass es wieder losgeht“, sagte Robby Jünger vom veranstaltenden Hybrid Verlag. Man habe nur sechs Wochen zur Vorbereitung gehabt und „mit 72 Ausstellern können wir sehr zufrieden sein“. Er fühlt sich und vor allem die Buchmesse in Solingen sehr willkommen. „Wir können uns nur für die Unterstützung durch die Stadtwerke und das Theater bedanken.“

Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) hatte die Schirmherrschaft übernommen. Er schrieb in seinem Grußwort, dass die Klingenstadt hoffentlich bald als gute Adresse bekannt sei für Autorinnen und Autoren, Verlage und Bücherbegeisterte. Für das Publikum gab es jede Menge zu entdecken: Kinderbücher, Fantasy, Liebesromane, historische Romane oder Krimis. Mehr als 30 Autorinnen und Autoren gaben in Lesungen Einblicke in ihr Schaffen.

Umfassend gestaltete sich auch die Autorenschnitzeljagd, in der es 24 Fragen zu und aus verschiedenen Büchern zu beantworten gab. Wer die richtigen Antworten finden wollte, musste mit Autoren und Verlagen ins Gespräch kommen.

Autor Markus Kessler war eigens aus der Schweiz angereist, um sein viertes, noch druckfrisches Buch zu präsentieren. „Es ist schön, wieder mit potenziellen Lesern ins Gespräch zu kommen“, sagt er. Natürlich könnten es immer mehr Besucher sein, doch er zeigte sich durchaus zufrieden, sich und seine Werke in Solingen präsentieren zu können.

Thrillerautor Ralf Scharrer war glücklich, endlich wieder mit Menschen direkt sprechen zu können. Das sei durch keine Online-Lesung zu ersetzen, sagt er. Gerade die vergangenen Jahre seien sehr schwierig gewesen. Vier Jahre habe er an seinem Buch gearbeitet und dann fehlten die Möglichkeiten, es zu präsentieren. Gleich dreimal habe er geplant, sein Buch auf der Leipziger Buchmesse vorzustellen, doch die sei jedes Mal abgesagt worden. Darum freue er sich, endlich wieder in Kontakt mit den Lesern zu kommen.

„Da wird kein Historiker einen Fehler finden.“

Karola Sauerländer, Autorin

Auch Solinger Autoren präsentierten ihre Werke auf der Messe. Ganz kurzfristig hatte sich Wolfhard Welzel zur Teilnahme entschlossen und präsentierte unter anderem sein „Solingen Buch“. „Ich denke gar nicht daran, hier viel zu verkaufen“, meinte er. Ihm komme es darauf an, Kontakte zu knüpfen.

Richtig auffallend: Karola Sauerländer und Christian Wolff. Sie traten in historischen Kostümen auf, die für ihre Werke stehen, die im 18. oder 19. Jahrhundert spielen. Sie selbst bezeichnen sich als authentische, historische Autoren. „Bei uns ist alles genau recherchiert – da wird kein Historiker einen Fehler finden“, ist Karola Sauerländer, die unter ihrem Mädchennamen Briese schreibt, überzeugt. Obwohl Christian Wolff seit 12 Jahren in Solingen wohnt, spielt sein Erstlingswerk zu den Anfängen der Demokratie in Deutschland in Hagen und Iserlohn. Es erscheint im Juli.

So gingen viele Besucher mit neuen Büchern oder vielen Anregungen im Gepäck nach Hause.

„Fabula est“

„Fabula est“ ist Latein und bedeutet übersetzt: „Man erzählt sich“. Darum geht es Erfinderin Christina Willemse. Autoren, Kleinverlage und andere Dienstleister sollen mit Lesern zusammenkommen. Hauptstandort ist Solingen: Hier wollen die Veranstalter die Messe ausbauen und im kommenden Jahr auch das Obergeschoss des Konzerthauses nutzen. Geplant ist, die Messe auch im Saarland sowie im Länderdreieck von Deutschland, Österreich und der Schweiz zu platzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Zeit fürs Gartenleben auf Schloss Grünewald
Zeit fürs Gartenleben auf Schloss Grünewald
Zeit fürs Gartenleben auf Schloss Grünewald

Kommentare