Unfallschwerpunkt

Blitzer-Säule am Werwolf ist aufgestellt

Am Donnerstag wurde die Anlage installiert. Foto: Christian Beier
+
Am Donnerstag wurde die Anlage installiert.

Bis der Blitzer „scharfgeschaltet“ wird, dauert es aber noch. Er wird auch nicht die Geschwindigkeit überwachen.

  • Es gibt einen neuen Blitzer in Solingen: Er steht jetzt an der Kreuzung Werwolf.
  • Die Kreuzung gilt als Unfallschwerpunkt, dort fahren offenbar viele Autofahrer bei roter Ampel.
  • Der Blitzer überwacht aber nicht die Geschwindigkeit, sondern einen anderen Verstoß. 

Solingen. Die neue Blitzer-Säule an der Kreuzung Werwolf in Solingen ist installiert. Am Donnerstag waren Techniker damit beschäftigt, die hochmoderne Anlage aufzustellen. Bis der Blitzer „scharfgeschaltet“ wird, dauert es aber noch, wie die Stadt auf ST-Anfrage mitteilte: „Nach der baulichen Fertigstellung muss beispielsweise noch geeicht werden und Mitarbeitende müssen noch geschult werden. Nach derzeitigem Stand der Planung könnte die Anlage Ende November in Betrieb gehen.“ 

Solingen: Blitzer an der Kreuzung Werwolf soll über rot wachen

Dass an der Kreuzung der Straße Werwolf mit der Schwertstraße und der Birkerstraße ein Blitzer stehen solle, wurde bereits 2018 vom Stadtrat beschlossen. Die Kreuzung gilt als Unfallschwerpunkt, weil viele Fahrer bei „Rot“ über die Ampel fahren würden. Daher wird der neue Blitzer diese Rotlichtverstöße dokumentieren – nicht aber die Geschwindigkeit messen. Das war lange Diskussionsthema, weil es technisch möglich wäre. Doch es wurde vom Stadtrat in einer sehr knappen Entscheidung abgelehnt.

Ende August war an der Kreuzung Werwolf Großbaustelle: Unter anderem als Voraussetzung für den Blitzer wurde die Ampelanlage ausgetauscht. Sie war technisch veraltet, eine moderne Ampelsteuerung ist nun installiert. 

Solingen soll sicherer werden – dieses Ziel hat sich die städtische Unfallkommission auf die Fahnen geschrieben und nimmt in diesem Jahr einige verkehrssensible Punkte im Stadtgebiet unter die Lupe. Dazu gehört nicht nur die Kreuzung Werwolf, sondern auch der Knotenpunkt Bonner Straße/Langhansstraße: Im vergangenen Jahr ereigneten sich dort elf Unfälle mit Verletzten. lho/jhe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare