Pandemie

Bislang 1120 Solinger über 60 mit Astrazeneca geimpft

Das Solinger Impfzentrum ist im ehemaligen Kaufhof-Gebäude untergebracht. Archivfoto: Michael Schütz
+
Das Solinger Impfzentrum ist im ehemaligen Kaufhof-Gebäude untergebracht.

Impfzentrum hat Kapazität auf sechs Impfstraßen und 800 Impfungen pro Tag erweitert.

Solingen. Auch im Solinger Impfzentrum sind am Ostersonntag die Impfungen für über 60-Jährige mit Astrazeneca angelaufen. 800 Impfungen pro Tag würden dort nun durchgeführt, so viele wie noch nie seit dem Start der Einrichtung, berichtet Leiter Udo Stock. Geimpft wurde am Ostermontag auch ST-Mitarbeiter Karl-Rainer Broch (76), der ebenso wie seine Lebensgefährtin (73) einen Termin ergattert hatte. „Die Impfung lief problemlos“, berichtete er. Mühsam sei aber die Terminbuchung über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) gewesen.

Sowohl bei der Hotline als auch auf der Internetseite war die Erreichbarkeit wegen des Ansturms am Samstag beeinträchtigt. „Dies war leider ein nicht völlig problemfreier Start mit Ansage“, räumte der KVNO-Vorstandsvorsitzende, Dr. Frank Bergmann, am Wochenende ein. Auch Karl-Rainer Broch hatte am Samstag gleich um 8 Uhr versucht, einen Termin zu buchen, berichtet er. „Wie zu erwarten, besetzt. Immer neue Versuche, irgendwann kam auch kein Freizeichen mehr, sondern die Verbindung wurde sofort abgebrochen.“ Nachmittags gegen 14 Uhr habe er es erneut probiert, wieder vergeblich. Auf der Internetseite gab es schließlich ein Durchkommen. „Ich konnte mich registrieren lassen mit persönlichen Angaben und Passwort.“ Erst nach etlichen Versuchen habe er sich einloggen können, eine Terminvereinbarung sei jedoch zunächst nicht möglich gewesen. Seiner Lebensgefährtin sei es gegen 16 Uhr schließlich gelungen, auf die Internetseite mit noch offenen Terminen zu gelangen und für Ostermontag zu buchen. Die Impfunterlagen hätten sie jedoch nicht herunterladen können, schildert Broch. „Die haben wir im Impfzentrum ausgefüllt.“

Solingen: Unterlagen für den Impftermin können heruntergeladen werden

Die Stadt Solingen hat darauf reagiert. Man stelle die Unterlagen nun unter anderem auf der eigenen Internetseite bereit, berichtet Udo Stock.

Einen Impftermin ergatterte auch ST-Redakteurin Kathrin Schüller. Nach wenigen – „wie erwartet vergeblichen Versuchen“ am Samstagmorgen – habe sie die Sache erst einmal auf sich ruhen lassen, erzählt sie. Um halb eins in der Nacht nahm sie einen erneuten Anlauf und hatte „schnell und problemlos“ über die Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Erfolg – „beide Termine stehen“.

Auch ST-Leserin Brigitte Klepping hat am Wochenende erfolgreich einen Impftermin gebucht. „Wir sind am Ostersonntag nach fünf Versuchen zur Terminvergabe bei der 116117 durchgekommen, haben zehn Minuten in der Warteschleife gesteckt. Dann haben wir mit einer sehr netten Dame Termine für beide Impfungen vereinbart.“

Für die derzeit rund 800 Impfungen täglich – davon an beiden Ostertagen jeweils 560 mit Astrazeneca – habe man nun sechs Impfstraßen in Betrieb, berichtet Udo Stock. Bis 14. April finden die Sonderimpfungen mit Astrazeneca statt. Ab Dienstag werden die Impftermine für 79-Jährige mit dem Vakzin von Biontech über die KVNO vergeben.

Seine Lebensgefährtin und er seien froh, nun geimpft worden zu sein, sagt Karl-Rainer Broch. „Mit über 70 gehören wir zur Risikogruppe und wollten nicht länger warten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz

Kommentare