Eigentumswohnungen entstehen

Birker Bad: Sanierung des Denkmals startet

An der Birker Halle wird ein Gerüst aufgebaut. Damit beginnt jetzt die Phase der Sanierung des denkmalgeschützten Baus auch im Bereich des Dachs und der Fassade. Die Fertigstellung ist für 2023 vorgesehen. Foto: Tim Oelbermann
+
An der Birker Halle wird ein Gerüst aufgebaut. Damit beginnt jetzt die Phase der Sanierung des denkmalgeschützten Baus auch im Bereich des Dachs und der Fassade. Die Fertigstellung ist für 2023 vorgesehen.

Ein Bio-Supermarkt und Gastronomie sollen einziehen. Ein Kölner Architektenbüro setzt die Pläne um.

Von Philipp Müller

Solingen. Eine Herausforderung ist der Umbau des unter Denkmalschutz stehenden Birker Bads für die Architektin Stefanie Gassen schon. Jetzt wurde das Gebäude eingerüstet. Das dient laut Gassen zwei Zwecken: So könne der Zustand des Daches besser untersucht werden. Zugleich können sich Handwerker an die Fassaden machen. Auch auf dem ehemaligen Parkplatz des Bades und angrenzenden Grundstücken soll es in Kürze losgehen. Die Erteilung der Baugenehmigung liege in den letzten Zügen, berichtet die Kölnerin.

Das Birker Bad war vor zehn Jahren von der Stadt aufgegeben worden. Später wurde es verkauft und ging nach einer Odyssee der Investoren an den Düsseldorfer Andreas Borodimos. Der hatte sein Geld zuvor mit einer Pizza-Kette gemacht und sein Geschäftsfeld um Immobilien erweitert. Er erwarb das Grundstück mit dem Birker Bad von Eduard Meßmer, dem auch das Hallenbad an der Ohligser Sauerbreystraße gehörte (siehe unten).

So herausfordernd die Aufgabe Birker Bad sei, so sehr freue sie sich darauf, bekennt Stefanie Gassen. Zusammen mit ihrem Vater Dr. Bruno Wasser hat sie sich ganz auf die Renovierung und Sanierung von Denkmalen konzentriert. Gleich 57 Objekte befinden sich in der Referenzliste – so das Schloss Rösberg in Bornheim, das zu einer Anlage für Eigentumswohnungen umgebaut wurde. Ein ehemaliges Lazarett in Düsseldorf erhielt Luxuswohnungen. Doch für das Birker Bad ist Wohnen nicht das Thema. Gewerbe wird dort einziehen: ein Weinhandel, ein Bio-Supermarkt, Dienstleister und Gastronomie sind die künftigen Mieter.

Es sei ein Glücksfall, dass mit Andreas Borodimos ein Investor angetreten sei, der großen Sinn dafür habe, alte Gebäude und damit auch das Bad „wieder zum Strahlen zu bringen“. Doch das sei nicht ganz einfach, sagt Gassen.

„Im Bad ist echt viel geräubert worden.“

Stefanie Gassen, Architektin

Seit Monaten schon werden neben einer Bestandsaufnahme die Arbeiten geplant, berichtet die Architektin. In Bezug auf das alte Römerbad im Schwimmbad erklärt sie: „Es ist echt viel geräubert worden.“ Damit spielt sie auf entfernte Fliesen aus der Zeit der Jahrhundertwende kurz nach dem Start des 20. Jahrhunderts an. Auch sonst sei viel bewegliches Inventar verschwunden oder zerstört worden.

Mit der Stadt sei ihr Büro in Sachen Brandschutz und Denkmalschutz in sehr gutem Austausch. Laufe die weitere Entsorgung, Freilegung von Gebäudeteilen, das Öffnen der Dachstühle und die anschließende Sanierung planmäßig, soll die Fertigstellung möglichst noch 2023 erfolgen.

Solingen: Bau neuer Wohnungen läuft parallel zur Badsanierung

Auf den angrenzenden Grundstücken ist alles dafür vorbereitet, mit dem Bau von 41 Eigentumswohnungen zwischen 55 und 140 Quadratmetern mit Terrassen, Loggien und Balkonen inklusive vier Penthouse–Wohnungen zu beginnen. Doch das Birker Bad habe zunächst Priorität in der Fertigstellung, damit auch die Mieter einziehen können, sagt Stefanie Sassen. Trotzdem könne durchaus parallel gebaut werden. Im Bad selbst geht es nach ihren Angaben jetzt nach diesem Motto weiter: „Es gibt keine Besonderheiten, die man nicht auch lösen kann.“

Die Wohnungen an der Brühler Straße sind noch nicht alle verkauft, berichtet der Solinger Immobilienmakler Thomas Willis. Er ist einer der Vertriebspartner der Kölner Firma ACI Bauplan Immobilien.

Hallenbad an der Sauerbreystraße

Neben dem Birker Bad verkaufte die Stadt auch das Bad an der Sauerbreystraße. Dort ist die Firma Pro Bau federführend tätig, die zuletzt ihren Sitz von Solingen nach Langenfeld verlegt hat. Den Baustart für den Umbau in 22 Eigentumswohnungen hatte die Firma gegenüber der Stadt angezeigt. Rege Bautätigkeit war aber zuletzt am Standort nicht erkennbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare