Richtfest

Berufskolleg: Neubau für Schulgalvanik steht

Auch der Dachstuhl ist fertig: Das Technische Berufskolleg feierte gestern Richtfest für den Neubau der Schulgalvanik. Foto: Christian Beier
+
Auch der Dachstuhl ist fertig: Das Technische Berufskolleg feierte gestern Richtfest für den Neubau der Schulgalvanik.

Rund 12 Millionen Euro werden an beiden Standorten investiert.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Matthias Knospe vom städtischen Immobilienmanagement schlug den letzten Nagel in den Dachstuhl ein: Am Technischen Berufskolleg (TBK) wurde am Montag das Richtfest für den neuen Schulgalvanik-Bau gefeiert. Rund 12 Millionen Euro fließen derzeit in die Sanierung der Schule mit ihren zwei Standorten. Die Investition wird zu jeweils 40 Prozent von Bund und Land finanziert, die übrigen 20 Prozent kommen zu gleichen Teilen von der Stadt Solingen sowie aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“. Im neuen Gebäude an der Blumenstraße sollen ab Mai 2021 Auszubildende, angehende Meister und Techniker im Bereich Oberflächenbeschichtung lernen.

„Gott schütze dieses neue Haus“, sagte Zimmermann Simon Cordes bei der Feier. Der Dachstuhl des sogenannten Koppelpfettendachs ist fertig. „Jetzt muss es nur noch abgedichtet werden und wird anschließend begrünt.“

Im Inneren der neuen Schulgalvanik-Halle werden ab dem kommenden Jahr an Becken mit flüssigen Chemikalien unterschiedliche Beschichtungsverfahren gelehrt. Neu dazu komme Kunststoffbeschichtung, auf die zum Beispiel das Solinger Unternehmen Bia spezialisiert ist, berichtete Michael Becker, Leiter des Technischen Berufskollegs. Die Beschichtung verschiedener Werkstoffe werde gleichzeitig an Bildschirmen in der Halle digital begleitet. „Schulisch ist das etwas ganz Besonderes.“ Die derzeitige Schulgalvanik ist laut Becker etwa halb so groß. Sie genüge nicht mehr den Standards von Arbeitssicherheit und Umweltschutz, heißt es von der Stadt. Wenn der Neubau fertig ist, soll das bisherige Gebäude für die Galvanik-Ausbildung mit Chemielabor, Unterrichtsräumen und einer Werkstatt saniert werden. Die Abwasseranlage ist bereits erneuert.

„Die Galvanik ist eine Schlüsselindustrie und sichert viele Arbeitsplätze in Solingen“, sagte Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) beim Richtfest. Er sei froh, dass Solingen endlich in großem Umfang die schulische Infrastruktur sanieren könne. Für viele Betriebe sei das Technische Berufskolleg ein wichtiges Rückgrat, betonte Kurzbach.

Das bestätigte Christian Röhrig, Geschäftsführer der Galvano Röhrig GmbH. Die Ausbildung am Berufskolleg sei die Grundlage für die gesamte Galvanotechnik. „Nicht in jeder Firma werden alle Verfahren angewandt. In der Schulgalvanik werden die Auszubildenden an jeden Schritt herangeführt.“ Es gebe Bedarf für gut ausgebildete Fachkräfte in diesem Bereich, ergänzte Herbert Breidenbach, Sachverständiger und Berater für den Galvano-Ausbildungsbetrieb. Und die Schule liege günstig.

„Wenn das neue Gebäude steht, sind wir auf Platz eins.“

Schulleiter Michael Becker

Die Auszubildenden in der Oberflächenbeschichtung kämen aus ganz Norddeutschland, bestätigte Schulleiter Becker. „Unter anderem von Airbus in Hamburg.“ Denn eine Galvanik-Ausbildung wie am TBK gebe es in ganz Deutschland nur an drei Standorten. „Wenn das neue Gebäude steht, sind wir auf Platz eins“. so Schulleiter Michael Becker.

Die neue Schulgalvanik ist nicht die einzige Baustelle an der Schule. An der Weyersberger Straße wird gleichzeitig ein Neubau für die Berufsvorbereitung errichtet. Dort können Jugendliche und junge Erwachsene den Hauptschulabschluss nachholen oder den Mittleren Abschluss machen. „Die Klassen waren bislang über alle Gebäude verteilt“, sagte Becker. Das sei gerade bei Schülern, um die sich die Lehrkräfte besonders kümmern müssten, schwierig. Im Neubau sollen neben Unterrichtsräumen auch eine Schweißwerkstatt oder Umkleiden entstehen.

Technisches Berufskolleg

Geschichte: Die Wurzeln des Technischen Berufskollegs gehen bis ins 19. Jahrhundert zurück. 1904 wurde schließlich die Fachschule der Solinger Stahlwarenindustrie gegründet. Heute werden am TBK rund 1700 Schüler in einer Vielzahl von Bildungsgängen unterrichtet. Die Abschlüsse reichen vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur.

Galvanotechnik: In der Galvanik werden Oberflächen beschichtet, um Werkstoffe vor Korrosion und Verschleiß zu schützen oder um eine besondere Optik zu erzielen.

Die Europäische Fachhochschule (EUFH) will in Solingen einen Standort eröffnen. Ab dem Wintersemester 2021/22 sollen zunächst Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare