Benefizkonzert am 18. Dezember

Konzert-Erlös geht als Spende an Flutopfer

Jenno Jentsch war viele Jahre lang Musiker der ehemaligenDeutschrockband „Kristallklar“.Foto: Michael Schütz
+
Jenno Jentsch war viele Jahre lang Musiker der ehemaligenDeutschrockband „Kristallklar“.Foto: Michael Schütz

Solinger Musiker veranstaltet Benefizkonzert mit mehreren Bands am 18. Dezember im Großen Konzertsaal.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Jenno Jentsch hat in diesen Tagen viel zu bedenken. Die Idee, die der Gitarrist der vor zwei Jahren gegründeten Band Karma Choice im Sommer hatte, hat Wellen geschlagen: Am 18. Dezember rocken fünf hochkarätige Bands den Großen Konzertsaal im Theater- und Konzerthaus bei einem Benefizkonzert. Der Erlös geht ohne Abschläge an die Gerd- Kaimer-Stiftung, um die nach wie vor unter den Folgen der Überflutung leidenden Solinger finanziell zu unterstützen.

Beteiligt sei die Stadt Solingen, die den Saal und die Veranstaltungstechnik samt Personal unter „ausgesprochen fairen Bedingungen“, wie Jentsch betont, zur Verfügung stellt. Dennoch bleibt das Ganze eine finanzielle Herausforderung, für die noch Sponsoren gesucht werden. „Da basteln wir aktuell an einem Video-Clip, der an dem Abend zu sehen sein soll.“

Rund 600 bis 800 Gäste hofft Jentsch mit der Regel 3G+ (genesen, geimpft, PCR-Test oder weniger als sechs Stunden alter Schnelltest) bei bester Laune begrüßen zu dürfen. Ziel ist, eine möglichst große Summe für die Flutopfer zusammenzubekommen. Dafür sollen ehrenamtliche Helfer – zusätzlich zum moderaten Eintrittspreis von 15 Euro (13 Euro ermäßigt) – mit verplombten Sammelgefäßen umhergehen und um Spenden bitten.

Ehepaar verlor beim Hochwasser sein Zuhause.

Die von der Flut betroffene Carmen Hillen, Besitzerin vom bekannten Burger Büdchen, wird zu Beginn in ein paar Sätzen schildern, wofür weiteres Geld gebraucht wird. Außerdem werden noch freiwillige Helfer gesucht, die sich um Garderobe, Aufbau oder Bedienung kümmern. Es gebe bereits ein kleines Team, „aber wir können gut noch mehr gebrauchen“, sagt Jentsch, in und um Solingen schon als Mitglied anderer Band-Formationen bestens bekannt. Derzeit knüpft er zusammen mit seinen Band-Kollegen von Karma Choice die Organisationsfäden weiter und kämpft sich durch für ihn ungewohnte Aufgaben.

Als verantwortlicher Veranstalter muss er allerlei beachten: Kartenverkauf anleiern, Plakate und Flyer drucken lassen, die Gema kontaktieren, Security anheuern und viele bürokratische Dinge regeln, mit denen er zuvor noch nie zu tun hatte. Aber auch wenn es mitunter anstrengt, so ist es Jenno Jentsch und seinen Band-Kollegen als Gastgeber wichtig, auf diese Art helfen zu können.

Früher Beginn soll auch Familien ansprechen

Er sei handwerklich völlig unbegabt und hätte somit vor Ort bei den Betroffenen nichts ausrichten können, erzählt er. Folglich lag die Idee nahe, die musikalische Karte zu ziehen und ein Konzert mit Mehrwert zu veranstalten. Es beginnt um 18 Uhr, damit auch Familien mit älteren Kindern dabei sein können, gespielt wird bis kurz vor Mitternacht. Mit dabei: C. Braz, Disco-Fever, Mick Under-Cover, The Proms, Robert Schreiber & Band und Karmas Choice – jeweils mit Auftritten von 45 Minuten.

Die Umbaupausen sollen durch optimale technische Vorbereitung möglichst schmal und mit einem Solo-Künstler spannend gehalten werden. „Wo wir den platzieren, müssen wir noch austüfteln“, sagt Jenno. „Wir freuen uns jedenfalls sehr, mit den zugesagten Ensembles eine große Bandbreite zusammenbekommen zu haben.“

Er lobt die harmonische Zusammenarbeit mit allen musikalischen Protagonisten, denen es sichtlich Spaß mache, wieder einen Live-Auftritt zu planen nach der langen Corona-Pause. „Und sie sind alle von dem Benefit überzeugt.“ Stilistisch decken die Bands Disco, Cover-Rock, Studio-54-Musik und Pop ab. Auch eine christliche Rockband ist dabei.

Infos zum Konzert

Hilfe: Wer noch mit ins ehrenamtliche Helfer-Team einsteigen möchte oder Interesse an einer Sponsoren- Partnerschaft hat, kann unter jennosg@aol.com oder Tel. (01 73) 2 51 18 99 Kontakt aufnehmen.

Karten: Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen. Karten soll es über die Theaterkasse, Tel. 20 48 20, geben.
theaterkasse@solingen.de

Rotarier spenden für Opfer der Flutkatastrophe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung

Kommentare