Gefährliche Verkehrssituation

Baverter Straße in Wald soll Zebrastreifen erhalten

Vor der Sportstätte soll noch in diesem Jahr ein Zebrastreifen eingerichtet werden. Foto: Tim Oelbermann
+
Vor der Sportstätte soll noch in diesem Jahr ein Zebrastreifen eingerichtet werden.

ST-Leser beklagt unsichere Verkehrssituation für Kinder vor allem im Bereich der Sportstätte.

Von Kristin Dowe

Solingen. Als „katastrophal“ beschreibt ST-Leser Salvatore Scrudato die Verkehrssituation rund um die Sportanlage an der Baverter Straße. Insbesondere für Kinder, die die Straße überqueren möchten, sei dies gefährlich, da viele Autofahrer dort mit deutlich höheren Geschwindigkeiten als Tempo 50 unterwegs seien. Trotz des absoluten Halteverbots auf der Länge der Sportstätte hielten viele Fahrer dort notgedrungen, um ihre Kinder abzusetzen, da eine geeignete Haltebucht nicht vorhanden ist.

„Zum Glück ist bisher noch nichts Gravierendes passiert“, ist Scrudato erleichtert, dessen zwei Söhne beim VfB Solingen an der Baverter Straße Fußball spielen. Konkret regt er einen Zebrastreifen in Höhe des Eingangs zur Sportstätte, Tempo 30 auf dem betreffenden Straßenabschnitt und eine Haltebucht an der Anlage an. In der Vergangenheit hatte sich auch die Bezirksvertretung Wald schon mit der Frage beschäftigt, wie der sensible Bereich besser geschützt werden kann.

Für eine Haltebucht ist laut Verwaltung keine Fläche verfügbar

Wie Rathaussprecher Daniel Hadrys auf Nachfrage mitteilt, sei zurzeit zumindest ein Zebrastreifen geplant, der noch in diesem Jahr im 3. Quartal, also zwischen Juli und September, an der Baverter Straße entstehen soll. Dem Wunsch nach einer Haltebucht müsse die Verwaltung hingegen eine Absage erteilen: „Aufgrund fehlender Flächenverfügbarkeit und des dort befindlichen Schutzstreifens für Radverkehr ist dies auf der Seite der Sportanlage nicht möglich“, bedauert Hadrys. „Nach der Umsetzung des Fußgängerüberwegs würde hierdurch auch die Sicht auf Fußgängerinnen und Fußgänger genommen werden, so dass ein Halten in diesem Bereich aus Gründen der Verkehrssicherheit unterbunden werden muss.“

Auch eine Tempo-30-Zone auf dem Teilstück der Sportstätte sei derzeit nicht vorgesehen. Die Verwaltung wolle die Situation aber gemeinsam mit der Polizei im Blick behalten und „gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergreifen“, heißt es.

Passend zum Thema: Solingen will Initiative für Tempo 30 beitreten

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Novakovic kauft Haus am Hauptbahnhof
Novakovic kauft Haus am Hauptbahnhof
Novakovic kauft Haus am Hauptbahnhof
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit

Kommentare