Baustelle sorgt für Verwirrung auf der Wuppertaler Straße

Autofahrer wagen riskante Wendemanöver am Central

Chaotische Zustände herrschten am Morgen am Central, weil viele Auto- und Lkw-Fahrer die neue Einbahnregelung auf der Wuppertaler Straße ignorierten. Foto: Michael Schütz
+
Chaotische Zustände herrschten am Morgen am Central, weil viele Auto- und Lkw-Fahrer die neue Einbahnregelung auf der Wuppertaler Straße ignorierten.

Obwohl die Baustelle auf der Wuppertaler Straße angekündigt worden war und Schilder auf die Umleitung hinweisen, waren viele Autofahrer von der vorübergehenden neuen Verkehrsführung gestern überrascht.

Solingen. Am Central fuhren etliche Autos entgegen der Einbahnregelung in die Wuppertaler Straße hinein, andere wagten auf der viel befahrenen Kreuzung riskante Wendemanöver. Dies sorgte für gefährliche Situationen.

Auf der Wuppertaler Straße (B 224) wird zwischen Ringel- und Ahornstraße die Fahrbahn saniert. Bis Sonntag, 25. Juli, darf die B 224 deswegen zwischen Haribo-Werk und Kreuzung Central nur in Richtung Innenstadt befahren werden. Stadtauswärts wird der Verkehr sowohl aus Richtung Innenstadt als auch von der Focher Straße kommend über Schlagbaumer Straße, Alleestraße, Lützowstraße und Tersteegenstraße umgeleitet. Von der Lützowstraße in Fahrtrichtung Wuppertaler Straße ist die Tersteegenstraße eine Einbahnstraße.

Beschilderung auf der Wuppertaler Straße wurde nachgebessert

Auf der Kreuzung Central erkannten viele Autofahrer trotz der gesperrten Abbiegespur erst spät, dass sie nicht von der Schlagbaumer in die Wuppertaler Straße abbiegen können, sondern über die Focher Straße weiterfahren müssen. Andere bogen kurz vor der Kreuzung im letzten Moment in die Ketzberger Straße ab. Dies führte zu vielen Bremsmanövern. Aber auch auf der Tersteegenstraße hatte sich die Einbahnregelung noch nicht bei allen Autofahrern durchgesetzt. Probleme gab es laut Rathaussprecher Lutz Peters am Morgen auch mit mehreren Lkw, die in Wohngebiete gefahren waren – unter anderem auf der Dahler Straße.

Insgesamt sei im Laufe des Vormittags die Beschilderung nachgebessert worden. Bis zum Mittag habe sich die Situation entspannt. Bei den zuständigen Technischen Betrieben sei man optimistisch, dass es von heute an zu weniger Verkehrsproblemen kommen werde, berichtete Peters.

Umstellen müssen sich auch Busfahrgäste. Die Linie 683 fährt stadtauswärts die Haltestellen Wasserturm und Central nicht an. Sie folgt der Umleitung und ist ab Haltestelle Obenflachsberg wieder auf ihrer regulären Route. Weil es auf der Umleitungsstrecke keine Oberleitungen gibt, werden auf der Linie 683 statt der O-Busse Dieselbusse eingesetzt.

Umleitungen auch auf der Brühler und der Wittkuller Straße

Auch auf der Brühler Straße wird noch bis heute zwischen Wachtel- und Weinsbergtalstraße die Fahrbahn erneuert. Der Abschnitt ist voll gesperrt, eine Umleitung ausgeschildert. Auf der Wittkuller Straße wird zwischen Wiesenstraße und Strandbadweg gearbeitet. Von Dienstag, 27. Juli, bis Freitag, 31. Juli, gilt eine Einbahnregelung in Richtung Talblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische

Kommentare