Konzert

Drop the Knife: Ausgelassene Stimmung im Waldmeister

Knigge + Krust machten mit weiteren Künstlern den Auftakt zu zwei Tagen Punk und Rock im Waldmeister. Am Sonntag wurde dann getanzt und gefeiert, als gebe es keinen Montag.
+
Knigge + Krust machten mit weiteren Künstlern den Auftakt zu zwei Tagen Punk und Rock im Waldmeister. Am Sonntag wurde dann getanzt und gefeiert, als gebe es keinen Montag.

Punk, Emo-Rock und Indie füllten das Konzertwochenende beim Drop the Knife Fest.

Von Lucas Hackenberg

Solingen. Ein bisschen sonderbar, mit einem Hang zu positiver Verrücktheit – aber vor allem laut und auffällig. Die Erwartungshaltung bei Fans von Punk, Rock und Indie ist immer eine ganz Spezielle. Damit diese erfüllt werden kann, braucht es als Veranstalter Kreativität und Kenntnis der Musikszene. Da traf es sich am vergangenen Wochenende gut, dass die beiden Kulturvereine Waldmeister und Cow Club gemeinsam etwas ganz Besonderes für die Fans der Genres auf die Beine stellten: das Drop The Knife Fest

Im Waldmeister herrschte für zwei Tage ein aus der Euphorie geborener Ausnahmezustand, den die bis in die Haarspitzen motivierten Musiker mit Hang zur Ekstase durch ihre bunte Musik forcierten.

„Wir haben bewusst ein breites und abwechslungsreiches Line-up der Genres aufgestellt“, verriet René Regier, Vorsitzender des Cow Clubs. Dabei musste das Veranstalter-Tandem bis zum Ende Improvisationstalent beweisen: „Ursprünglich waren die eingeplanten Acts noch sehr viel internationaler. Leider mussten beispielsweise einige amerikanische Freunde kurzfristig absagen“, sagte Regier mit etwas Bedauern. Jedoch wurde ihm wie den Zuschauern schnell klar: Die als Ersatz angefragten Bands würden die Sache schon in gewohnter Manier rocken. Und so kam es dann auch.

Über die zwei Abende am Samstag und Sonntag verteilt kamen etwa 120 Zuschauer, die kaum genug von der geballten Showlust der Bands kriegen konnten. Diese reisten aus dem Bergischen Land, aber auch aus Köln, Hamburg, Berlin und den Niederlanden an, um ein Potpourri an bunter und schriller Musik nach Wald zu tragen.

Den Auftakt am Samstag machten Bubonix, No Romance, Molly Punch, Van Dunkeln, Knigge + Krust sowie Lifeless Past. Bis spät in die Nacht hinein feierte das Publikum gemeinsam mit den Musikern, die sich auch nicht scheuten, die Bühne in Richtung der Menge zu verlassen und mit den Fans gemeinsam abzugehen. Nicht minder interaktiv ging es am Sonntag mit den Bands The Roxies, Sounds Familiar, Inner Conflict und Layers weiter.

Es wurde getanzt und gesungen, als wäre der Montagmorgen noch sehr weit weg. Und auch wenn die Bandbreite für viele Geschmäcker etwas bereithielt, die Herzensangelegenheit war bei allen die gleiche: Einen Abend zu verleben, der ein Zeichen gegen Homophobie, Rassismus und Diskriminierung setzen sollte. Die Message kam sofort an – und wurde vom Publikum immer wieder aufs Neue mit tosendem Applaus bedacht.

Vereine planen eine Fortführung ihrer Veranstaltungsreihe

Und wer die Veranstaltung dieses Jahr verpasst hat, brauch sich nicht allzu lange grämen. Neben weiteren Konzerten planen Waldmeister und Cow Club eine Fortsetzung der Drop The Knife Konzerte: „Einmal jährlich wollen wir mit dieser Veranstaltung die Bude in Zukunft zum Beben bringen“, sagte Regier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hunderte Solinger beim Sommerparty-Auftakt - ab 17 Uhr geht´s weiter
Hunderte Solinger beim Sommerparty-Auftakt - ab 17 Uhr geht´s weiter
Hunderte Solinger beim Sommerparty-Auftakt - ab 17 Uhr geht´s weiter
Unschönes Ende eines Schwimmbad-Besuchs: Diebe räumen Spind leer und stehlen Auto
Unschönes Ende eines Schwimmbad-Besuchs: Diebe räumen Spind leer und stehlen Auto
Unschönes Ende eines Schwimmbad-Besuchs: Diebe räumen Spind leer und stehlen Auto
L74 nach Unfall kurz gesperrt
L74 nach Unfall kurz gesperrt
L74 nach Unfall kurz gesperrt
Weinfest am Fronhof: Nach zwei Jahren Corona-Pause schmeckt es wieder
Weinfest am Fronhof: Nach zwei Jahren Corona-Pause schmeckt es wieder
Weinfest am Fronhof: Nach zwei Jahren Corona-Pause schmeckt es wieder

Kommentare