In Holzfässern gereifter Doppelkorn

Aus einer Schnapsidee wird die Landwehrperle

Christian Licht, Frank Lohmann und Lars Burgwinkel haben drei verschiedenen Sorten der Landwehrperle gebrannt.
+
Christian Licht, Frank Lohmann und Lars Burgwinkel haben drei verschiedenen Sorten der Landwehrperle gebrannt.

Lars Burgwinkel, Christian Licht und Frank Lohmann brennen einen neuen Geschmack unter altem Namen.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Die Landwehrperle, ein seit Ende des 19. Jahrhunderts in Landwehr produzierter „bergischer Schnaps“ feiert in diesen Tagen sozusagen seine Auferstehung. „Ein Bier, ein Korn und einmal nach Elberfeld“ – mit diesen Worten wurde in Landwehr zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ein Zugticket gekauft. Der Fahrkartenschalter befand sich laut Überlieferungen in einer Gaststätte gegenüber des Bahnsteigs. Serviert wurde ein bergischer Korn, die Landwehrperle – destilliert in einer Brennerei unterhalb der Gleise. Bis in die 1930er Jahre war die Perle ein fester Bestandteil des Dorflebens.

Zum Beginn brennt das Trio drei verschiedene Editionen

Diese Geschichte hat der Schützenverein Landwehr vor zwei Jahren in einer Festschrift erzählt. Das war quasi die Initialzündung – die Schnapsidee – eines ebenso originellen wie erfolgversprechenden Revivals. Für Lars Burgwinkel, Christian Licht und Frank Lohmann, seit ihrer gemeinsamen Kindheit miteinander befreundet, Anlass, sich näher mit der Historie zu beschäftigen und den Entschluss zu fassen, das Hochprozentige neu zu erfinden – und dabei zu veredeln. „Mit schlichtem ‚Fusel‘ von damals kann man heut keinen Staat mehr machen“, sagt Frank Lohmann, in dessen Lokal Hotel Gravenberg die „Perle“ künftig vertrieben wird.

Recherchen im Solinger Stadtarchiv und in den Aufzeichnungen des Schützenvereins Landwehr wiesen den Weg zum jetzt fertigen Produkt: In Holzfässern gereifter Doppelkorn in hochwertiger Qualität steht nun gleich in drei unterschiedlichen Goldgelb-Nuancen und den entsprechenden Geschmacksrichtungen bereit. So kommt die „Edition Christian“ rauchig-„toasted“ daher, die Edition „Lars“ deutlich herber und die „Edition Frank“ ist im Abgang fruchtig.

„In den vergangenen zwei Jahren nahm das Projekt Landwehrperle immer mehr Fahrt auf“, sagt Christian Licht, die sich für den Schnaps viel Hilfe aus ihrem Netzwerk an Freunden und Bekannten holten. „Wir sind leider nirgends auf das Originalrezept des damaligen Schnapses gestoßen, also haben wir versucht, etwas Neues auf Basis unserer Möglichkeiten zu kreieren“, berichtet Licht. „Wir haben alte Fotos entdeckt, die uns den vertrauten Straßenzug vor dem Eisenbahntunnel Richtung Aufderhöhe in Retro-Perspektive und die ebenfalls sowohl die besagte Ticket verkaufende Gastwirtschaft als auch die ehemalige Brennerei zeigten“, berichtet er.

Schließlich galt es, für die Idee, geeignete praxistaugliche Partner zu finden, wie eine Brennerei sowie Küfer, die noch Holzfässer liefern konnten. All das kostete Zeit, war aber von Erfolg gekrönt – der bei jedem Zwischenergebnis die Lust des Trios an dem gemeinsamen Projekt noch steigerte. „Wir haben zum Beispiel die Lieferung der Fässer regelrecht gefeiert“, sagt Licht.

Als Basis für den – bewusst hochwertig produziertem – Doppelkornbrand dienen die typischen Getreidesorten Roggen, Weizen und Gerste. Dreifachdestillation garantiert ein Volumenalkohol von 37,5. Bei der Frage nach der Art der Holzfässer zur Reifung des Destillats, fiel die Wahl auf eines aus Kastanienholz, ein ehemaliges Scheurebenfass und ein ausgebranntes – „toasted“ – Eichenfass.

Ein befreundeter Comic-Zeichner hatte schon früh einen Entwurf für die Etiketten der 0,5-l-Flasche gestaltet, der überzeugte. Folgerichtig ziert dieses Logo nun auch die passenden Bierdeckel.

Rund 600 Flaschen stehen nun zum Verkauf im Hotel Gravenberg an der Elberfelder Straße in Langenfeld zur Verfügung. Natürlich wird dort auch ausgeschenkt.

Hintergrund

Nun ist das Trio noch auf der Suche nach weiteren Geschäftspartnern, neben bereits zugesagten Kooperationen mit der Food-Factory und dem Lokal Al B’Andy in Wald. Dafür wird die Landwehrperle am Sonntag geladenen Gästen präsentiert. Weitere Infos gibt es im Internet.

www.landwehrperle.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Zwei Verletzte nach Unfall mit Kleinkraftrad - Zwei weitere Einsätze der Polizei
Zwei Verletzte nach Unfall mit Kleinkraftrad - Zwei weitere Einsätze der Polizei
Zwei Verletzte nach Unfall mit Kleinkraftrad - Zwei weitere Einsätze der Polizei
Lehrer: In den Schulen wird schlecht geputzt
Lehrer: In den Schulen wird schlecht geputzt
Lehrer: In den Schulen wird schlecht geputzt
Bäckerei macht aus Krümeln nachhaltiges Brot
Bäckerei macht aus Krümeln nachhaltiges Brot
Bäckerei macht aus Krümeln nachhaltiges Brot

Kommentare