ST vor Ort - die Stadtteilserie

Anwohner leiden unter der Verkehrssituation

Nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten staut es sich auf der Aufderhöher Straße. Foto: Michael Schütz
+
Nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten staut es sich auf der Aufderhöher Straße.

Der Stau auf der Bundesstraße 229 bleibt in Aufderhöhe ein Dauerthema

Solingen. Wenn Heinz Kohnen von seinem Grundstück an der Aufderhöher Straße links in Richtung Innenstadt abbiegen möchte, braucht er vor allem eins: Geduld. Zeigt die Ampel vor Blumen Stamm Rot, kann er einen Versuch wagen. Wichtig dabei ist, die Fahrzeuge im Blick zu behalten, die aus der Gillicher Straße oder vom Parkplatz der Bäckerei Evertzberg kommen. Auch auf Fußgänger und Fahrradfahrer muss Kohnen achten. „Ist aus Richtung Löhdorf alles frei, fahre ich bis zur Straßenmitte vor und hoffe, dass mich jemand reinlässt“, erklärt er.

Das Beispiel zeigt, wie angespannt die Verkehrssituation in Aufderhöhe nach wie vor ist. Seit vielen Jahren beklagen Bewohner des Stadtteils vor allem den Dauerstau auf der Bundesstraße 229. Dieser erstrecke sich – nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten – häufig von Landwehr bis zur Kreuzung der Aufderhöher- mit der Löhdorfer Straße, schreibt ein ST-Leser.

ST-Leser Ralf Hoppe: „Das Chaos beginnt an der Kreuzung mit der Löhdorfer Straße“

Als Grund dafür hat der Anwohner die „rechtwinklige Abbiegespur“ an dieser Stelle ausgemacht. „Die Busse fahren im Viertelstundentakt im Begegnungsverkehr vom Busbahnhof ab und zum Busbahnhof hin. Oftmals sind es Gelenkbusse, die meist nur mit maximal zehn Personen besetzt sind, und Lastwagen, die mit maximal erlaubter Länge in die ansässigen Firmen, nicht aber nach Höhscheid fahren“, erklärt er in einem Brief an die Tageblatt-Redaktion.

Ähnliche Beobachtungen hat Ralf Hoppe gemacht. „Das Chaos beginnt an der Kreuzung mit der Löhdorfer Straße“, erklärt er. Alle paar Minuten starten Busse von der Haltestelle Aufderhöhe aus. Wollen sie allerdings links in Richtung Merscheid abbiegen, stehen dort Hoppes Beobachtung nach in den meisten Fällen erst einmal zwei Busse hintereinander vor einer roten Ampel. Damit blockieren sie wiederum den anrollenden Verkehr aus Richtung Landwehr. „Die meisten Leute wollen dort nun mal links abbiegen“, sagt der Solinger. Das gilt auch für Lkw, die die Supermärkte, Discounter und Betriebe des Stadtteils ansteuern. Deshalb plädiert er dafür, die Ampelschaltung so zu optimieren, dass Busse vom Busbahnhof auf die Löhdorfer Straße gelangen, ohne anhalten zu müssen.

Anwohner der B229 bringen Ideen zur Verkehrsentzerrung mit ein.

Anwohner wie Ralf Hoppe und Heinz Kohnen haben mehrere kleine Vorschläge parat, wie sich die Situation aus ihrer Sicht zumindest etwas verbessern ließe. Beispielsweise haben sie beobachtet, dass nicht während jeder Ampelphase Fahrzeuge aus der Nußbaum- beziehungsweise Gillicher Straße kommen. Könnten Kontaktschleifen dort Abhilfe schaffen? Sind die Ampelschaltungen teilweise zu lang? Hätte eine Verkehrsinsel anstelle der Fußgängerampel vor dem Bethanien-Gelände positive Auswirkungen?

Die Anwohner bringen diese Ideen ins Spiel. Was davon realistisch ist, müsse sich zeigen. „An dieser Situation hat niemand Schuld. Aber klar ist doch, dass wir hier ein Problem haben. Wo sind die Lösungsvorschläge?“, fragt Heinz Kohnen. Er wünscht sich ein Treffen von den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung mit den Anwohnern vor Ort. „Man muss über diese ganzen Probleme diskutieren.“

Das sieht seine Ehefrau Roswitha Kohnen ganz ähnlich. Sie erinnert an das Wachstum, das Aufderhöhe in den zurückliegenden Jahren hinter sich hat. Hinzu komme der ihrem Empfinden nach zunehmende Verkehr über die Opladener Straße aus und nach Leichlingen. Und kommende Projekte wie die neue Sportanlage an der Höher Heide. „Wo sollen die ganzen Leute hin?“

Serie

-

Im Sommer nimmt das ST die Solinger Stadtteile in den Blick. Ab Montag steht Merscheid im Fokus. Um diese Themen geht es unter anderem: Welche Erfahrungen wurden mit dem Pop-up-Radweg gesammelt? Wie geht es für die Cobra weiter? Und welche Neuigkeiten gibt es vom MTV?

www.solinger-tageblatt.de/vor-ort

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Café Q bietet Quiche mit Bio-Qualität
Café Q bietet Quiche mit Bio-Qualität
Café Q bietet Quiche mit Bio-Qualität
Corona: 13 Neuinfektionen - Inzidenzwert sinkt auf 65,3
Corona: 13 Neuinfektionen - Inzidenzwert sinkt auf 65,3
Corona: 13 Neuinfektionen - Inzidenzwert sinkt auf 65,3

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare