Kinder und Senioren

Altenstiftung will Musikprojekt fortsetzen

Kinder der Kita Sternenhimmel besuchten gestern zum Abschluss des Musikprojekts noch einmal das Altencentrum Cronenberger Straße. Vertreter der Altenstiftung und der Musikschule verfolgten, wie sie unter der Leitung von Claudia Hellwig zusammen mit den Senioren musizierten.
+
Kinder der Kita Sternenhimmel besuchten zum Abschluss des Musikprojekts noch einmal das Altencentrum Cronenberger Straße. Vertreter der Altenstiftung und der Musikschule verfolgten, wie sie unter der Leitung von Claudia Hellwig zusammen mit den Senioren musizierten.

Kooperation mit Musikschule bringt Kitas und Seniorenheime zusammen.

Von Andreas Tews

Solingen. Zum Abschluss des gemeinsamen Musikprojekts trafen sich am Dienstag noch einmal sieben Senioren des Evangelischen Altencentrums Cronenberger Straße und neun Vorschulkinder der benachbarten Kita Sternenhimmel, um gemeinsam zu musizieren. Unter Anleitung von Musiklehrerin Claudia Hellwig hatten sie sichtlich Spaß. Die Idee hinter dem Projekt sei, ältere Menschen und Kinder zusammenzubringen, erklärte Sebastian Assé, Geschäftsführer der Alten-Stiftung der Stadt-Sparkasse und zog das Fazit: „Wir freuen uns, dass alle Beteiligten so viel Freude an dem Projekt hatten.“

Stiftung sucht für die zweite Runde neue Einrichtungen

Das bestärkt ihn darin, das Projekt, dessen erste Runde jetzt zu Ende gegangen ist, wie geplant nach den Sommerferien mit zwei anderen Einrichtungen fortzusetzen. Dafür werden noch eine Kita und ein Seniorenheim gesucht. Das Projekt wird von der Altenstiftung finanziert. Koordiniert wird die Umsetzung von der städtischen Musikschule. Das Konzept sieht vor, dass eine Musiklehrerin für jeweils sechs bis acht Wochen mit vielen Dingen, mit denen man Musik machen kann, in ein Seniorenheim kommt.

Karin Götze, Geschäftsführerin des Altencentrums an der Cronenberger Straße, erinnerte gestern an den „steinigen Weg“ zu Beginn des Projekts. Der eigentlich für Anfang 2020 angepeilte Start musste coronabedingt mehrfach verschoben werden. Als es einen Tag vor einem neuerlichen Start im November 2021 Corona-Fälle in der Kita gab, blieben die Senioren bis Januar 2022 vorsichtshalber unter sich. Erst von Mai an kamen jeweils etwa acht Kinder und zwei Erzieher der Kita für sieben Termine ins Altenzentrum.

Kinder und Senioren seien schnell miteinander warm geworden, berichtet Claudia Hellwig. Laut Kita-Leiterin Daniela Puwalski haben sich die Kinder auf jeden Termin gefreut. Jetzt sollen die Senioren in die Kita eingeladen werden, um den Kontakt zu halten. Auch Musikschulleiterin Birgit Walter ist von dem Projekterfolg überzeugt. Derzeit spreche sie mit dem Seniorenzentrum über eine Fortsetzung des Projekts.

Die Altenstiftung der Sparkasse zieht mit dem von ihr finanzierten Projekt aber weiter. Bewerbungen nimmt sie von benachbarten Einrichtungen im Verbund oder auch von einzelnen Seniorenheimen oder Kindertagesstätten entgegen, die noch keinen Kontakt zu einer Einrichtung in der Nähe haben. „Wenn nötig, vermitteln wir den Kontakt“, kündigt Sebastian Assé an. Interessierte Kitas oder Altenheime können sich per E-Mail bei ihm melden: sebastian.asse@sparkasse-solingen.de

Passend zum Thema: Ehrenamt für Senioren - Senioren genießen wieder das Miteinander

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Merscheid verabschiedet sich von Kita
Merscheid verabschiedet sich von Kita
Merscheid verabschiedet sich von Kita
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise

Kommentare