Leben mit Hund

Alexandra Bachhausen hat gleich sieben Hunde

Alexandra Bachhausen mit ihren Hunden Yumi (von links), Dumbo, Woody, Bernhardiner Wendy, Wölkchen, Wutz und Toffifee.Foto: Michael Schütz
+
Alexandra Bachhausen mit ihren Hunden Yumi (von links), Dumbo, Woody, Bernhardiner Wendy, Wölkchen, Wutz und Toffifee.

Wenn Alexandra Bachhausen mit ihren Hunden unterwegs ist, erregt sie Aufsehen.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Denn neben der 39-Jährigen laufen nicht zwei oder drei, sondern gleich sieben Vierbeiner her: ein Bernhardiner, ein Basset, ein Bolonka-Zwergdackel, ein Mischling, sowie seit Anfang des Jahres drei Pomeranian-Zwergspitz-Welpen, einer mit Chihuahua-Einschlag. Nur einen oder zwei Hunde zu halten? „Für mich fühlt sich nur ein Rudel richtig an,“ sagt sie.

Bachhausen lebt mit ihrem Mann, Sohn und Tochter auf dem Bauern- und Reiterhof der Familie in Gräfrath. Ihre Hunde begleiten sie dort den ganzen Tag. Morgens gegen 5 Uhr dreht sie eine Runde mit ihnen. Bei der Arbeit im Pferdestall und in der Reitschule sind sie in der Regel dabei. Neben der Reithalle haben die Bachhausens für die Vierbeiner eine Holzhütte mit Auslauf gebaut. Ihre Familie akzeptiere ihr Hobby, Tochter Lara (13) teilt ihre Leidenschaft.

Ihre Liebe für Hunde wurde Alex Bachhausen schon in der Kindheit mitgegeben. „Mein Opa war der Tiermensch in der Familie.“ Als Schafzüchter habe er auch Schäferhunde gehalten. Auch ihre Eltern hatten einen Hund. Den ersten eigenen, Zwergspitz Charly, bekam Alex Bachhausen als 17-Jährige während ihrer Ausbildung zur Berufsreiterin. „Ich habe mich zuvor um den Hund meines Chefs gekümmert, als der in Urlaub war. Und es war einfach super.“ Seitdem hatte sie immer mindestens einen Vierbeiner.

Die Siebener-Bande um Wendy, Dumbo, Toffifee, Wutz, Wölkchen, Yumi und Woody ist nicht Bachhausens erstes Rudel. Die Solingerin hat auch schon mal acht Hunde gehalten, darunter drei Berner Sennenhunde. „Auch das war unkompliziert. Sie liefen wie an einer Schnur neben mir her.“

So ist es auch jetzt, obwohl nun drei Welpen dabei sind. „Sie lernen viel von den anderen, gucken sich aber natürlich auch den Blödsinn ab.“ Wenn Alex Bachhausen über die Felder mit ihnen spazieren geht, braucht sie keine Leinen. Die Tiere bleiben auch so in ihrer Nähe. „Je mehr Hunde du hast, desto besser müssen sie funktionieren. Und du musst ein klarer Mensch sein, damit sie sich an dir orientieren.“ Eine der wichtigsten Regeln: Ihre Hunde müssen sich auf ihr Signal hin zu 100 Prozent stoppen lassen.

Auf Instagram erzählt sie Geschichten von ihrem Rudel

Für Familie Bachhausen ist es deshalb auch kein Problem, mit fünf Hunden sonntags ins Bistro „Alex“ zu gehen. „Sie liegen dann ruhig auf ihrer Decke.“ Ohnehin habe sie angesichts der Hundeschar nie schlechte Erfahrungen gemacht. „Im Gegenteil: Viele Menschen wollen Fotos mit den Hunden machen.“ Auch wenn sie zu Ausflügen an den Rhein fahren und im Kofferraum sieben Vierbeiner sitzen, stoßen sie vor allem auf wohlwollendes Interesse. „Die Frage: ,Sind das alles Ihre?’ kommt eigentlich immer.“

Auf ihrem Instagram-Account (hunnekinnas_and_me) schreibt Alex Bachhausen über ihre Hunde. „Ich habe einfach Spaß daran, Geschichten zu erzählen.“ Sie postet dazu liebevoll arrangierte Fotos der Vierbeiner: aus den Gräfrather Wäldern ebenso wie vom Rhein-Strand. Auch für den Tageblatt-Fotografen reihen sich die sieben brav auf. Doch die Solingerin teilt auch schwierige Zeiten mit ihren Followern, etwa die Knie-Operationen von Yumi und Wölkchen mit der dazugehörigen intensiven Betreuung in der Zeit danach. „Ich bin extrem belastbar, aber das hat mich an meine Grenzen gebracht.“

Ohne Hunde zu sein, kann sie sich nicht vorstellen – ebenso wenig wie ohne Pferde: „Das ist eine Grund-Lebenseinstellung.“ Menschen, die sich einen Hund anschaffen wollen, rät sie: „Sie sollten sich überlegen, ob ein Hund zu ihrem Leben passt. Dann ist es eines der schönsten Hobbys der Welt.“

Die Serie

In der Tageblatt-Serie „Unser Leben mit Hund“ geht es in den kommenden Folgen unter anderem um den Begleithund in der Aufderhöher Kindertagesstätte Kastanienburg, um den ersten Urlaub mit Mascha und um Krankheiten bei Hunden. Alle bislang erschienen Teile der Serie finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
Daniela Engelhardt züchtet mit Herzblut
Daniela Engelhardt züchtet mit Herzblut
Daniela Engelhardt züchtet mit Herzblut

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare