Ferienprogramm

Aktionen an verschiedenen Orten als Ersatz für die Bärenwoche

Die Bärenwoche im Bärenloch, wie zuletzt im Juli 2019, wird es als zentrale Großveranstaltung in diesem Jahr nicht geben. Archivfoto: Christian Beier
+
Die Bärenwoche im Bärenloch, wie zuletzt im Juli 2019, wird es als zentrale Großveranstaltung in diesem Jahr nicht geben.

Kinderangebot im Bärenloch in der ersten Woche der Sommerferien kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Wegen der Corona-Krise findet die Bärenwoche in der gewohnten Form erst nächstes Jahr wieder statt. „Dennoch gibt es in der ersten Ferienwoche ein Programm für Kinder“, kündigte Jürgen Bürger, Leiter der städtischen Jugendförderung, an. Die drei Häuser der Jugend, das Spielmobil und der Kulturrucksack planen Angebote vom 29. Juni bis 3. Juli. Die aktuellen Corona-Bestimmungen werden eingehalten. Koordiniert wird das Programm von den Organisatorinnen der Bärenwoche, Michelle Schelliga und Sinja Andrick-Bürger.

Kinder und Jugendtreff Friedenstraße: Dort findet das Bärenwochen-Alternativprogramm für Kinder von sechs bis zwölf Jahren statt. Die Aktivitäten laufen in festgelegten Gruppen, deshalb sind die Plätze begrenzt. Gruppe 1: Montag, 29. Juni, und Dienstag, 30. Juni, jeweils 11-17 Uhr, Gruppe 2: Donnerstag, 2. Juli, und Freitag, 3. Juli, jeweils 11-17 Uhr. In beiden Gruppen gibt es Geländespiele, Aktionen am Feuer, Bastel- und Spielangebote sowie einen getrennten Manga-Workshop (11-14 und 15-18 Uhr). Für die Verpflegung wird gesorgt. Anmeldung mit Name und Gruppenangabe ist erforderlich: guenther.schmitz@solingen.de

Haus der Jugend Gräfrath: Alternativ zum klassischen Bärenwochen-Programm gibt es in Gräfrath eine Freizeitwoche für Kinder und Jugendliche. Geplant sind fünf verschiedene Angebote an verschiedenen Orten in der Einrichtung. Die Kleingruppen werden eine Woche lang von einer Gruppenleitung betreut, die Gruppengrößen richten sich nach den jeweiligen räumlichen Möglichkeiten. Die Station wird täglich gewechselt, so dass alle an verschiedenen Angeboten teilnehmen. Es soll ein gemeinsames Mittagessen geben, und auch ein Eis vom Eiswagen ist vorgesehen. Geplante Themen sind unter anderem digitale Gruppenarbeit mit Instagram, Youtube und Videodreh, die Gestaltung einer Wand oder Bewegungsspiele auf dem Hof, außerdem Basteln und Werken. Auch Ideen und Wünsche für die Jubiläumsbärenwoche 2021 sollen zusammengestellt werden.

Haus der Jugend Dorper Straße: Die erste Ferienwoche steht unter dem Motto „Solingen entdecken“. Geplant sind drei Ausflüge, an zwei weiteren Tagen geht es zu Plätzen in der Innenstadt, die Kinder mögen. Die Fotos, die dabei gemacht werden, werden am Ende der Woche zu einer großen Collage zusammengestellt. In der Aktionswoche sind die festen Betreuungszeiten Montag bis Freitag von 9.30 bis 16 Uhr.

Anmeldung: Yannick Schwebel und Josephine Baumann, Tel. 290 24 93, y.schwebel@solingen.de, j.baumann@solingen.de

Spielmobil: Das Spielmobil ist in der ersten Ferienwoche an täglich wechselnden Standorten in Solingen unterwegs, die spontan festgelegt werden.

Infos: j.stuhldreier@solingen.de

Kulturrucksack: In der ersten Ferienwoche gibt es ein kleines Programm für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Unter dem Motto „Kunst unter freiem Himmel“ bieten Solinger Künstler vom 29. Juni bis 2. Juli im Südpark Workshops an, jeweils von 10-12 Uhr und von 13-15 Uhr. Verschiedene Angebote stehen zur Auswahl, etwa der Bau einer 3D-Landschaft oder ein Recyclingworkshop.

Anmeldung: kulturrucksack@solingen.de Alle Ferieninfos: #digitaljufö

Letztes Jahr war ein Schwerpunkt des Ferienprogramms Nachhaltigkeit und fairer Handel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein

Kommentare