Kulturausschuss

Agentur Merz Merz entwickelt neues Klingenmuseum

+
Neben der inhaltlichen Neuausrichtung soll das Klingenmuseum in einem späteren Schritt auch baulich saniert werden.

In der Sitzung des Kulturausschusses wurde der Vorsitzende Prof. Jörg Becker verabschiedet.

Von Philipp Müller

Solingen. Die letzte Sitzung des alten Kulturausschusses bot eine gute Nachricht. Dr. Isabell Immel, die Leiterin des Klingenmuseums, verkündete, dass die Agentur Merz Merz den Zuschlag für die Konzeptentwicklung des Deutschen Klingenmuseums erhalten habe. Mit einer finanziellen Unterstützung durch den Freundeskreis des Museums in Höhe von 30 000 Euro und Mitteln aus dem Haushalt waren die Ausschreibungen, an der sich vier Agenturen für Museumskonzeptionen beteiligten, vorbereitet worden. „Der Gewinner wird uns ein ganz modernes Museum präsentieren“, versicherte Immel. Das soll im Verlauf des kommenden Jahres vorgestellt werden.

Geplante Konzerte und Theateraufführungen ändern sich

In der Sitzung des Kulturausschusses im großen Konzertsaal ging es mehrfach um die Belastung, die Corona für den lokalen Kulturbetrieb bedeutet. So erklärte Generalmusikdirektor Daniel Huppert, dass die Bergischen Symphoniker auch weiter vor reduzierter Zuschauerzahl spielen werden. Zugleich könne auch noch nicht das gesamte Orchester gleichzeitig auftreten. Trotzdem garantiere er mit seinem Ensemble auch weiterhin höchste Qualität und wolle möglichst am ursprünglichen Spielplan festhalten.

Das will auch das Kulturmanagement unter seiner neuen Leiterin Sonja Baumhauer. Und doch gerate das geplante Programm durch die Vorschriften unter Druck. Man sei auf die maximale Besucherzahl von 300 Zuschauern zurückgekehrt, da die Infektionszahlen mit dem dem Virus wieder steigen würden. Dadurch könne es auch weiterhin sein, dass nicht alle Produktionen auch tatsächlich durchgeführt werden. Das gelte wegen der geringen Zuschauerkapazität besonders für Fremdveranstalter im städtischen Haus.

Sie warb um Verständnis, dass der Verkauf der Eintrittskarten zwischenzeitlich ausgesetzt worden sei und nun ausschließlich an der Theaterkasse erfolgen könne.

Die Sitzung war zugleich die letzte des Vorsitzenden Prof. Jörg Becker (Linke). Er zieht sich aus der aktiven Politik zurück. Becker hatte sich in seinen Abschiedsworten mit einem Zehn-Punkte-Plan an die Ausschussmitglieder gewandt. Becker möchte mehr Open-Air-Konzerte der Symphoniker und mehr aus der Reihe „On Fire“, um das Orchester zu stärken. Der Kulturbetrieb müsse dringend multikultureller werden, erklärte er.

Acht Fachbüros haben sich im Rahmen einer Ausschreibung darum beworben, für das Deutsche Klingenmuseum ein neues Konzept zu entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Wo schwimmt diese lustige Ente?
Wo schwimmt diese lustige Ente?
Wo schwimmt diese lustige Ente?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare