Türchen 1

Adventskalender: Wenn alle weg sind, guckt Solingens Superintendentin „Drei Männer im Schnee“

Der ST-Adventskalender startet.
+
Der ST-Adventskalender startet.

Im ST-Adventskalender stecken Tag für Tag zehn Fragen rund um Weihnachten.

Solingen. Sind Sie eher die Kipferl- oder die Berliner-Brot-Fraktion? Muss es die Gans sein oder gehören Würstchen und Kartoffelsalat auf den Tisch? Was war die größte Enttäuschung in Sachen Geschenk? Die ST-Redaktion hat zehn Fragen zum Thema Weihnachten zusammengestellt und lässt bis zum 24. Advent jeden Tag einen bekannten Solinger oder eine bekannte Solingerin antworten. Den Anfang macht heute Superintendentin Dr. Ilka Werner. Und so viel sei an dieser Stelle schon mal verraten: Der Traum vom Pony unterm Weihnachtsbaum hat sich für sie nicht so wirklich erfüllt.

Dr. Ilka Werner guckt an Weihnachten „Drei Männer im Schnee“.
Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?
Dr. Ilka Werner: Ein Buch „Vom Glück des Rauchens“, als ich gerade versuchte, aufzuhören. . .
Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie je verschenkt haben?
Werner: Das weiß ich nicht – offensichtlich habe ich höfliche Angehörige.
Welches ist Ihr Lieblingsweihnachtsgebäck?
Werner: Selbstgebackener Christstollen – jedes Jahr Ende Oktober backe ich gut 15 Stück. Die meisten verschenke ich oder tausche sie gegen Plätzchen. Aber es bleiben welche übrig. Für mich gehören sie von ersten Advent bis zum 6. Januar dazu. . .
Welches Weihnachtslied hören Sie am liebsten?
Werner: Hm, schwer zu sagen: „Tochter Zion, freue dich“ oder „Fröhlich soll mein Herze springen“ – beides macht mir Gänsehaut.
Was stand als Kind immer auf Ihrem Wunschzettel?
Werner: Ein Pony! Und Bücher. Bücher habe ich auch bekommen. Das Pony nur in klein aus Plüsch.
Mit wem würden Sie gerne mal einen Abend am Kamin verbringen?
Werner: Mit Maria Magdalena, Elizabeth I. von England, der Frauenrechtlerin Louise Otto-Peters – klingt verrückt, aber sie faszinieren mich und das wird ein toller Mädelsabend.
Welche Filme gehören für Sie zur Weihnachtszeit unbedingt dazu?
Werner: „Der kleine Lord“, und irgendwann, wenn der letzte Gast gegangen ist: „Drei Männer im Schnee“.
Schlitten- oder Skifahren?
Werner: Schlitten. Am liebsten mit Pferd, Glöckchen und warmen Decken.
An Heiligabend? Kartoffelsalat mit Würstchen oder Drei-Gänge-Menü?
Werner: Kartoffelsalat mit Würstchen. Zeit für gemütliches Essen ist eher am ersten oder zweiten Feiertag. Dann aber Fondue oder Raclette.
Wer bringt die Geschenke? Christkind oder Weihnachtsmann?
Werner: Das Christkind, eindeutig!

Diese Weihnachtsmärkte finden im Bergischen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei

Kommentare