Verkehr

Abellio kämpft um die S-Bahn 7

Abellio will weiter im Bergischen fahren. Foto: Christian Beier
+
Abellio will weiter im Bergischen fahren.

Die Mitarbeiter haben ein Schreiben erhalten.

Solingen. Abellio will sich mit dem vorzeitigen Rauswurf durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zum 1. Februar 2022 nicht abfinden.

In einem Schreiben an die Mitarbeiter betont die Geschäftsleitung, dass das Unternehmen für die jetzt anstehenden Notvergaben für zwei Jahre unter anderem für die S-Bahn 7 bei einer Netto-Kosten-Erstattung zur Verfügung stehe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
3G-Regel am Arbeitsplatz pendelt sich in Solingen ein
3G-Regel am Arbeitsplatz pendelt sich in Solingen ein
3G-Regel am Arbeitsplatz pendelt sich in Solingen ein

Kommentare