Nahverkehr

49-Euro-Ticket: Abgeordneter Ingo Schäfer wirbt für SPD-Idee

Ingo Schäfer (SPD) weist die Kritik scharf und als „Anmaßung“ zurück. Er verspricht einen schnellen Lösungsvorschlag der Regierung.
+
Ingo Schäfer (SPD)

Der Bundesfinanzminister sieht keine Haushaltsmittel.

Solingen. Ab heute bis Freitag tagen geschäftsführender Vorstand, SPD-Fraktionsvorstand und Bundestagsfraktion. Dabei werde auch die Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket Thema, erklärt der Bundestagsabgeordnete der Sozialdemokraten für Solingen, Remscheid und Wuppertal, Ingo Schäfer. Idee ist ein 49-Euro-Monats-Ticket. „Ein solches Ticket wäre günstiger als jedes derzeit für das Bergische Land angebotene 30-Tage-Ticket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr.“

In einem Entwurf für die Tagung, der unserer Zeitung vorliegt, heißt es: „Wir wollen in Zusammenarbeit mit den Ländern ein bundesweit gültiges ÖPNV-Ticket mit einem monatlichen Preis von 49 Euro einführen, das von Bund und Ländern jeweils zu 50 Prozent getragen wird.“ Bestehende Ausnahmen (etwa für Schüler, Studenten, Rentner) sollten in die neue Tarifstruktur „sozialverträglich integriert“ werden. Gleichzeitig seien Bund und Länder in der Verantwortung, erhöhte Betriebskosten im ÖPNV abzufedern, um das bestehende Angebot zu sichern. Zudem solle gemeinsam mit Ländern und Kommunen der ÖPNV „vor allem auch im ländlichen Raum strukturell verbessert werden“.

Der Erfolg der Initiative ist ungewiss: Christian Lindner, Finanzminister der Liberalen in der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP, hatte mehrfach erklärt, dass er im Bundeshaushalt „nach Lage der Dinge keinen Spielraum für Rabattaktionen im Nahverkehr“ sehe. Von der Opposition kommt ein anderer Vorschlag: Der bergische CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt hatte in unserer Zeitung ein 365-Euro-Ticket ins Spiel gebracht, damit mehr Menschen in den ÖPNV umsteigen. Das Ticket wäre verpflichtend, analog zum Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk. -bjb-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren

Kommentare