Pandemie

400 demonstrieren gegen Corona-Regeln

Die Kundgebung verlief laut Polizei friedlich.

Solingen. Etwa zwei Stunden lang bewegte sich am Montagabend ein Protestzug durch die Solinger Innenstadt. Was laut Polizeisprecher Stefan Weiand von einer Privatperson als „Zurschaustellung eines Lebensgefühls“ angemeldet worden war, erwies sich nach Angaben von Augenzeugen als Protest gegen eine mögliche Corona-Impfpflicht und gegen pandemiebedingte Beschränkungen.

Der Zug startete gegen 19 Uhr vor dem Rathaus am Walter-Scheel-Platz und bewegte sich über die Konrad-Adenauer-Straße zum Entenpfuhl. Dort gab es eine Zwischenkundgebung, bevor die Teilnehmer wieder zurück zum Rathaus zogen. Dort löste sich die Kundgebung nach etwa zwei Stunden auf. Die Polizei registrierte keine nennenswerten Zwischenfälle. Alles sei friedlich abgelaufen, berichtete Behördensprecher Weiand. Die Grünen reagierten auf die Kundgebung gestern mit einem Aufruf zum Impfen.
ate

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Samstag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Samstag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Samstag rund
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare