Ferienstadt ist eröffnet

250 Bürger ziehen in die Kinder-Oase ein

Coronakonform werden die Kinder in Zehnergruppen unterwegs sein. Die 250 Oase-Bürger sangen zum Auftakt jedoch gemeinsam einen Song, der für die Zeit in der Kinderstadt komponiert worden ist. Foto: Michael Schütz
+
Coronakonform werden die Kinder in Zehnergruppen unterwegs sein. Die 250 Oase-Bürger sangen zum Auftakt jedoch gemeinsam einen Song, der für die Zeit in der Kinderstadt komponiert worden ist.

Respekt, Toleranz und Miteinander wird auch in diesem Jahr großgeschrieben

Von Susan Jörges

Solingen. Mit ihrem eigenen Oase-Song eröffneten mehr als 250 teilnehmende Kinder am Montag die Ferienstadt des Ferien(s)passes auf dem Gelände der ehemaligen Jugendherberge Gräfrath. Angelehnt an das Zusammenleben in einer echten Stadt übernehmen sie hier klassische Aufgaben, die in jeder Kommune anfallen: Briefe schreiben bei der Post, Abfallentsorgung, Süßes verkaufen im Kiosk oder Haare stylen beim Friseur.

In der Kirche, die von der katholischen Jugendagentur betreut wird, lernen die Kinder die fünf Weltreligionen kennen und testen ihr Wissen in einer Rallye über das 3000 Quadratmeter große Gelände. Ihre Arbeit wird selbstverständlich entlohnt: Fischlinge, so heißt die Währung der Stadt. Wer genügend Fischlinge am Tag verdient hat, darf zur Eventagentur gehen und aus vielfältigen Freizeitaktionen wählen. Angeboten wird unter anderem ein Ausflug in die benachbarte Fauna, Filme im Kino oder eine Geocaching-Runde im Umkreis des Geländes.

In der Kinder-Oase lernen Kinder die Rollen der Gemeinschaft kennen

„Bei uns lernen die Kinder Spielregeln des Zusammenlebens kennen und werden sich ihrer eigenen Rolle in einer Gemeinschaft bewusst“, erklärt Daniel Hermanns, Leiter des Ferien(s)passes und Mitorganisator der Kinderstadt. Gemeinsam mit einem siebenköpfigen Team und etwa 40 ehrenamtlichen Helfern hatte er in den vergangenen Wochen und Monaten das Programm der Oase gemäß der Coronaverordnung entwickelt. Zur Kontaktverfolgung bleiben die Kinder in Zehnergruppen und nehmen gemeinsam an den verschiedenen Aktionen teil.

Der Oase-Rat ist die Interessenvertretung der Bürger. Hier wird entschieden, wie viele Steuern die Sparkasse erheben darf oder welche Änderungen es auf dem Gelände geben muss. Wer möchte, darf sich bei den Oase-Wahlen demokratisch in den Rat wählen lassen. Wie im echten Leben gelten in der Kinderstadt Regeln für das gemeinschaftliche Zusammenleben. Festgelegt sind die im Grundgesetz, das für alle sichtbar in der Mitte der Fläche aufgehängt ist. Auch Werte wie Toleranz und Respekt sind hier verankert. Dass Zusammenhalt und Unterstützung zentral für eine glückliche Gemeinschaft sind, betonte Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) bei der Eröffnung.

Am Montag besuchte die Jugendförderung mit ihrem Projekt „fYOUture“ die Oase und sprach mit den Kindern darüber, was sie sich für ein gutes und glückliches Leben in Solingen wünschen. Das wird heute fortgesetzt. Die Ergebnisse sollen in den Kinder- und Jugendförderungsplan einfließen, sagt die „fYOUture“-Referentin Isolde Aigner.

Spannende Besucher haben sich in der Kinderstadt angekündigt

In den kommenden Tagen wird außerdem ein Radioprojekt der Medienwerkstatt des katholischen Bildungswerkes angeboten. Die Radiosendung soll anschließend bei Radio RSG gesendet werden. Auch auf eine Flugschau der Falknerei Bergisch Land und einen Besuch der Polizei, des Technischen Hilfswerkes und der Feuerwehr können sich die Oase-Bürger freuen.

Die Oase wird seit mehr als zehn Jahren vom Ferien(s)spass, einem Projekt des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend und der katholischen Jugendagentur, organisiert. Zahlreiche Kooperationspartner wie das Deutsche Kinderhilfswerk, die Stadt-Sparkasse Solingen oder der Landschaftsverband Rheinland unterstützen finanziell.

Hintergrund

Die Oase richtet sich an Sechs- bis 14-Jährige und findet wochentags vom 19. bis 30. Juli von 9 bis 15 Uhr statt. Eine Betreuung ist von 8 bis 16 Uhr möglich. Kosten: 50 Euro pro Woche oder 12 Euro für einen Tag, inklusive Verpflegung. Anmeldung:

ferienspass@kja.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare