Polizei stellt Führerschein sicher

18-Jähriger rast mit Tempo 100 in Radarfalle und danach gegen eine Leitplanke

Die Polizei sucht dringend Zeugen.
+
Ein Polizist steigt für einen Einsatz aus dem Polizeiwagen.

Noch während der Unfallaufnahme meldete sich ein Mitarbeiter der Stadt bei der Polizei, weil der Unfallfahrer zuvor in eine Radarfalle gefahren war.

Solingen. Wegen des Verdachts auf ein illegales Straßenrennen ist ein 18-jähriger Solinger vorerst seinen Führerschein los. Auch sein Auto wurde sichergestellt.

Das war geschehen: Wie die Polizei erst am Montag mitteilt, verlor der 18-jährige Toyota-Fahrer bereits am Freitagabend auf der Straße Burger Höhe die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen eine Leitplanke. Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Fahranfänger in ein Krankenhaus.

Noch während der Unfallaufnahme meldete sich ein Mitarbeiter der Stadt, der den Toyota unmittelbar zuvor bei einer
Geschwindigkeitsmessung mit über 100 Stundenkilometern gemessen hatte. Erlaubt waren an der Messstelle 50 Stundenkilometer.

Den 18-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren der Polizei. red

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Solingen und Umgebung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest

Kommentare