Sodbrennen mit Operation beseitigen

Dr. Gia Phuong Nguyen ist Chefarzt für Innere Medizin an der St. Lukas Klinik. Foto: Uli Preuss/Kplus Gruppe
+
Dr. Gia Phuong Nguyen ist Chefarzt für Innere Medizin an der St. Lukas Klinik. Foto: Uli Preuss/Kplus Gruppe

Arzttipp

Sodbrennen mit Operation beseitigen Von Dr. Gia Phuong Nguyen

Völlegefühl, saures Aufstoßen, brennende Schmerzen in der Brust: beinahe jeder Zweite kennt diese Beschwerden. Wer nach einem fetten Essen mal Sodbrennen hat, muss sich keine Sorgen machen. Häufiges saures Aufstoßen, oft auch im Liegen oder beim Bücken, kann jedoch zu ernsthaften Erkrankungen führen. Dann muss nach der Ursache gesucht werden, um die Gefahr einer Krebserkrankung der Speiseröhre dauerhaft zu mindern. Meist ist die Ursache für ständiges Sodbrennen ein Bruch des Zwerchfells, durch den die Speiseröhre und ein Teil des Magens nach oben rutschen. Die so verkürzte Speiseröhre kann die Pförtnerfunktion für den Mageneingang nicht mehr richtig übernehmen: Saurer Mageninhalt fließt zurück. Mit einer Operation kann der Bruch, eventuell zusätzlich mit einem Netz, behoben und die Organe an ihre angestammten Plätze gebracht werden. In der Kombination sind dann Ursache und Folgen des Sodbrennens behoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare