Six-Bridges-Rally: Hilfe für das Friedensdorf

-
+
-

Die Förderbereitschaft für die Friedensdorf-Kinder reißt nicht ab: Die Firma Lumea ist ein weiterer Sponsor auf den Wagen der beiden Friedensdorf-Teams, die bei der Six-Bridges-Rally mitfahren. Am morgigen Samstag geht es an den Start. „Geschäftsführer Peter Stöcker (2. v. l.) fördert uns mit 1000 Euro“, heißt es in einer Pressemitteilung. Seine Firmen-Aufkleber zieren sowohl den Ford als auch den Fiat Spider, die für die Hilfseinrichtung in Oberhausen an den Start gehen.

Über die Spende freuen sich (v. l.) Jürgen Beu, Frank Schmidt und Andreas Herlinghaus.

Foto: Conny Stöcker

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest

Kommentare