Sexualstraftäter schlägt erneut zu

-KDow- Ein 33-jähriger Mann aus Ohligs steht unter dem dringenden Verdacht, die 16-jährige Tochter seiner ehemaligen Lebensgefährtin vergewaltigt zu haben. Die junge Frau hatte in der Wohnung des Beschuldigten in Ohligs übernachtet. Sie vertraute sich am nächsten Morgen einer Bekannten an, welche die Polizei verständigte. Hierbei gab sie auch an, dass der Beschuldigte die Tat sogar mit seinem Mobiltelefon gefilmt habe. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal erwirkte daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Wuppertal, der noch am Freitag vollstreckt wurde.

Dabei fanden die Beamten unter anderem das Mobiltelefon des Beschuldigten, auf dem sich tatsächlich eine entsprechende Videoaufnahme befand. Auf einen Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Wuppertal einen Haftbefehl gegen den bereits mehrfach vorbestraften Beschuldigten.

Tragisches Detail: Der Beschuldigte hatte gerade erst eine zweieinhalbjährige Haftstrafe ebenfalls wegen eines schweren Sexualverbrechens verbüßt – erst im vergangenen Jahr sei er nach Angaben der Staatsanwaltschaft vorzeitig entlassen worden. Immerhin habe der Solinger sich bei seiner Festnahme weitgehend kooperativ gezeigt. Für den Fall einer erneuten Verurteilung droht ihm eine Freiheitsstrafe zwischen zwei und 15 Jahren Haft. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare