Seniorenprojekt soll Demenz vorbeugen

Hauspflegeverein sucht Teilnehmer

-sith- Der Hauspflegeverein Solingen engagiert sich in einem Projekt für Senioren, um dem Abbau der geistigen und körperlichen Fähigkeiten im Alter, der möglicherweise in einer Demenz endet, entgegenzuwirken. Unter dem Titel „go4cognition“ soll eine Trainingsgruppe in Solingen aufgebaut werden, die sich im Bewegungsraum am Wasserturm trifft.

„Das Forschungsprojekt wird von der Ruhr-Uni Bochum begleitet und von der EU gefördert“, erklärt Arnd Bader vom Hauspflegeverein. Jetzt werden Senioren zum Mitmachen gesucht. Neben dem 12-wöchigen Kurs, zweimal pro Woche, soll mit einem Fragebogen der Gesundheitszustand abgefragt werden. Zudem erhält jeder Teilnehmer einen Schrittzähler, denn auch „Gehen für den Geist“ ist Teil des Forschungsprojektes. Schon in diesem Frühjahr soll der Kurs starten.

Interessierte können sich beim Hauspflegeverein, Andreas Bader, melden, P (0173) 19 29 994

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Politik fordert Tempo 20 am Busbahnhof
Politik fordert Tempo 20 am Busbahnhof
Politik fordert Tempo 20 am Busbahnhof

Kommentare