Kommunalwahl 2020

Selbstbestimmtes Leben steht im Fokus

Raoul Brattig tritt bei der Wahl am 13. September als Kandidat der FDP für das Amt des Oberbürgermeisters an. Foto: Christian Beier
+
Raoul Brattig tritt bei der Wahl am 13. September als Kandidat der FDP für das Amt des Oberbürgermeisters an.

Die FDP stellt ihr Wahlprogramm „Freiräume schaffen“ vor.

Von Alexandra Dulinski

„Freiräume schaffen“ heißt das Wahlprogramm der FDP, hinter dem sich sechs Hauptanliegen verbergen. Ein Punkt ist das Thema Bildung, das die Schaffung von OGS- und Kindergartenplätzen sowie die zeitgemäße, digitale Ausstattung der Schulen umfasst.

In der „Mobile City“ soll für Gleichberechtigung der einzelnen Verkehrsteilnehmer gesorgt werden, berichtet Kreisvorsitzender Dr. Robert Weindl.

„Wenn wir den Einzelhandel unterstützen wollen, muss er gut zu erreichen sein.“ Smarte Lösungen wie intelligente Ampelschaltungen seien notwendig. Beim Thema Mobilität ginge es auch darum, Arbeitsplätze vor Ort in Solingen zu schaffen. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Wohnen und Arbeiten auch zusammen gehen“, erklärt Schriftführer Daniel Schirm.

Beim Stichwort smarte Lösungen spielt die Verwaltung der Stadt ebenfalls eine Rolle. „Wir fordern seit Jahren ein digitales Bürgerbüro“, sagt Weindl. Dabei dürfe keinesfalls die Bevölkerungsgruppe vergessen werden, die mit digitalen Inhalten nicht so vertraut ist, so Beisitzer Jürgen Albermann. Eine Notfallsprechstunde im Bürgerbüro sei denkbar.

Ebenfalls im Fokus der Partei steht das selbstbestimmte Leben im Alter. In den Quartieren müssten Ärzte, Supermärkte und Pflegedienste fußläufig zu erreichen sein. Auch beim Thema Nachtbusse für Senioren müsse aufgestockt werden, sagt Albermann. „Das sind alles Puzzleteile, die zusammengeführt werden müssen“, erklärt Weindl. Beim Thema Nachhaltige Entwicklung gehe die Partei mit gutem Beispiel voran. „Unser Wahlkampf ist CO2-neutral“, berichtet er.

OB-Kandidat Raoul Brattig vertritt für das angestrebte Amt des Oberbürgermeisters kein Wahlprogramm. Er wolle nicht schon für alles eine Lösung parat haben, sondern mit den Menschen sprechen. „Als OB muss man den Leuten zuhören, schauen, wo die Themen liegen, vermitteln und gemeinsam Lösungen finden.“ Deshalb habe er bewusst auf ein Parteilogo auf seinem Wahlplakat verzichtet.

„Das hängt für mich mit meiner Auffassung des Amtes zusammen: Als Oberbürgermeister vertritt man alle Bürger. Das ist eine Personenwahl, in die ich nicht mit Parteiwerbung reingehen möchte“, erklärt er. Das spiegele sich auch in seinem Wahlplakat wider. „Für ein Solingen mit Zukunft“ heißt es dort. Besonders in den Fokus will er Familien stellen, denn Kinder seien die Zukunft der Stadt. „Wenn die Stadt für Familien attraktiv ist, kommt vieles von alleine“, sagt Brattig.

Durch Corona werde der Wahlkampf kurz und hart sein, in der Krise habe man als Kandidat zeigen müssen, wie kreativ man ist. Seine Chancen auf das Amt des Oberbürgermeisters schätzt Brattig von Tag zu Tag größer ein: „Die Stimmung in Solingen zeigt, dass wir jetzt einen Wechsel brauchen.“

Die Parteien im Rat antworten vor der Kommunalwahl auf Fragen des Tageblatts.

Beim Plakatieren müssen sich die Parteien in Solingen an einige Regeln halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bundestagswahl 2021: Der Wahltag, alle Ergebnisse und mehr aus Solingen
Bundestagswahl 2021: Der Wahltag, alle Ergebnisse und mehr aus Solingen
Bundestagswahl 2021: Der Wahltag, alle Ergebnisse und mehr aus Solingen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
Mehr Briefwähler in Solingen als zuvor: So läuft die Auszählung im großen Konzertsaal
Mehr Briefwähler in Solingen als zuvor: So läuft die Auszählung im großen Konzertsaal
Mehr Briefwähler in Solingen als zuvor: So läuft die Auszählung im großen Konzertsaal
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft

Kommentare