Sekundarschule

Schüler produzieren eigene Hörspiele

Lehrer Peter Schilske arbeitet mit Jugendlichen an einer Hörspielaufnahme.
+
Lehrer Peter Schilske arbeitet mit Jugendlichen an einer Hörspielaufnahme.

Lehrer Peter Schilske hat neues Projekt entwickelt.

Von Andreas Erdmann

Solingen. „Mayday, Mayday! Aliens aus dem Weltall überfallen die Schule und infizieren die Lehrer mit einem Virus, worauf sie zu Monstern mutieren. Gegen diese setzen die Schüler sich mutig zur Wehr . . .“: So beginnt das packende Science-Fiction-Hörspiel „Ragazzi Gang“, das Schüler der Sekundarschule in ihrem hausinternen Medien- und Tonstudio erarbeiten. „Seit drei Jahren produzieren wir diese Stücke als Podcasts, wobei wir die Storys in Serien immer weiter erzählen“, sagt der Sounddesigner, Texter und Lehrer Peter Schilske.

Neben gruselig komischen Stücken wie „Die Zombiebusters“ oder „Klassenfahrt nach Gruselingen“ behandelt man auch ernste Themen. „In dem Hörspiel ,Gefangen in der Zeit' werden vier Schüler unverhofft aus einem fahrenden Bus heraus ins Jahr 1938 geschleudert, wo sie gegen Nazis und Judenverfolgung kämpfen.“ Die Stücke entstehen in Gruppen von sechs bis acht Kindern und Jugendlichen. „Wir denken uns die Geschichten selbst aus, schreiben die Texte, verteilen die Rollen, und dann geht es ran an die Aufnahme“, berichtet Deniz Ayden aus der 7. Klasse. „Dabei sprudeln wir vor Ideen und werden unterstützt, sie auch umzusetzen“, führt Sandro Deriu (Klasse 8) aus. Sandro begleitet die Szenen mit rhythmischen Tönen am Schlagzeug. „Neben Sprechen und Musizieren lernen wir mit Computern zu arbeiten, wie man schneidet und die Geräte auf und abbaut“, erklärt Yavuz Ayten (Klasse 7).
Auch interessant: Städtische Kitas sind komplett am Glasfasernetz

Hörspielfestival findet im Juni 2023 in der Cobra statt

Mit an Bord sind immer wieder Instrumentenbauer, mit denen die Gruppen Objekte zur Klang- und Geräuschgestaltung entwickeln. „So haben wir neulich im Industriemuseum eine Okulele gebaut“, erzählt Deniz Ayden. Zu den Workshops lädt Schilske professionelle Schauspieler ein. Gearbeitet wird mit Profi-Software an Apple-Rechnern. „Darüber hinaus gibt es im Tonstudio ein hochwertiges Mischpult und eine kleine Beschallungsanlage.“

Diese Verknüpfung von künstlerischer Bildung, Medienerziehung und kreativer Förderung von Kindern ist bislang einzigartig in Solingen. Schüler mit Sprachschwierigkeiten erhalten Sprachförderung. Schilske: „Auch Gemeinschaftssinn wird gestärkt. Schule ist ein Lebensraum und soll Spaß machen.“

Unterstützt wird das Projekt vom Land NRW, dem Netzwerk Kultur und Schule und der Walbuschstiftung sowie durch das Education-Programm der Audiosoftware-Firma Ableton. Partner sind das Solinger Kunstmuseum und das Industriemuseum. Am 23. Juni 2023 werden die Schülerarbeiten beim 1. Solinger Kinder- und Jugendhörspielfestival in der Cobra präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Unfallflucht: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben
Nach Unfallflucht: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben
Nach Unfallflucht: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben
Grippewelle erfasst Solingen
Grippewelle erfasst Solingen
Grippewelle erfasst Solingen
Die Nutzung von Regenwasser hat in Solingen Regeln
Die Nutzung von Regenwasser hat in Solingen Regeln
Die Nutzung von Regenwasser hat in Solingen Regeln
26-Jähriger fährt 92-Jährige an
26-Jähriger fährt 92-Jährige an
26-Jähriger fährt 92-Jährige an

Kommentare