Schwangerschaft genießen trotz Corona

Marie Melchers (24) ist im achten Monat schwanger. Es wird ein Mädchen. Hündin Minne passt auf beide auf. Foto: Melissa Wienzek
+
Marie Melchers (24) ist im achten Monat schwanger. Es wird ein Mädchen. Hündin Minne passt auf beide auf. Foto: Melissa Wienzek

Die werdende Mutter Marie Melchers (24) über die Herausforderung in Pandemiezeiten

Von Melissa Wienzek

Wenn Marie Melchers (24) abends mit einem Tee auf dem Sofa liegt, macht das kleine Leben in ihrem Bauch ordentlich Radau - selbst Hündin Minnie, die ihrer Besitzerin nicht mehr von der Seite weicht, schaut dann ganz verdutzt, wenn sich Marie Melchers’ Bauch hier und da verformt. „Ich glaube, so richtig werde ich es erst realisieren, wenn sie da ist“, sagt die junge Frau. „Mein Leben wird sich komplett ändern.“ Es sind nur noch sieben Wochen bis zum ausgerechneten Geburtstermin am 20. Dezember.

Marie Melchers möchte im Sana-Klinikum in ihrer Heimatstadt Remscheid entbinden. Im Krankenhaus gelten auch im Bereich der Geburtshilfe derzeit wie in allen Kliniken verschärfte Sicherheitsregeln | Kasten. Schwanger zu sein während einer weltweiten Pandemie – das hätte sich die junge Frau nicht gewünscht. „Man kann es ja nicht ändern“, sagt sie. „Das Risiko ist mir bewusst – ich mache mir aber nicht unnötig Panik. Das würde sich negativ aufs Baby auswirken.“

Natürlich trage sie eine Mund-Nase-Maske, wenn sie unterwegs sei, halte sich an Abstandsgebote und Hygieneregeln. Die Termine bei ihrer behandelnden Ärztin wurden von vorneherein bis zur Geburt festgelegt. „Am Anfang war ich viel besorgter, bin überhaupt nicht rausgegangen. Mittlerweile bin ich etwas lockerer. Ich möchte meine Schwangerschaft trotz allem genießen.“

Daher hat sie es sich zuletzt zu Hause gemütlich gemacht. Ein fertig ausgestatteter Stubenwagen steht bereits neben ihrem Bett, Kinderwagen, Maxi Cosi, Wickelkommode sind bereits angeschafft. Überall in der Wohnung kündigen kleine Dekorationen an, dass hier bald ein neuer Mitbewohner einziehen wird. Die Freude in der Familie ist riesig.

Denn dass die 24-Jährige überhaupt schwanger wurde, gleicht einem kleinen Wunder. Marie Melchers leidet an Endometriose. Die bislang unheilbare, chronische Krankheit betrifft Frauen. Dabei treten Zysten und Entzündungen auf, die sich vorrangig an Eierstöcken, Darm oder Bauchfell ansiedeln. Da die Krankheit so viele Facetten hat, dauert es, bis Betroffene eine Diagnose erhalten. Und vielen bleibt eine Schwangerschaft verwehrt. Nach einer Unterleibs-OP im Endometriosezentrum Herdecke begaben sich Melchers und ihr Freund daher in eine Kinderwunschklinik. Denn die beste Therapie ist laut Experten eine Schwangerschaft – auch wenn dies für viele Betroffene nicht ganz einfach ist.

Bei Marie Melchers klappte es nach einer Durchlässigkeitsprüfung der Eierstöcke unverhofft schnell. Mama und Baby geht es gut.

„Ich bin jetzt schon ganz verliebt in sie.“

Marie Melchers über ihr Baby

Das war allerdings nicht immer so. „Am Anfang war mir des Öfteren übel“, erzählt die 24-Jährige. Endometriose-Probleme hatte Marie Melchers während der ganzen Schwangerschaft übrigens keine. „Ich hoffe, dass das nach der Geburt auch so bleibt.“ Bei jedem Ultraschall ist die werdende Mutter immer wieder aufs Neue fasziniert von dem kleinen Leben in ihr. „Ich bin jetzt schon ganz verliebt in sie.“

Geburtsklinik

Städtisches Klinikum: Im Städtischen Klinikum Solingen gelten aufgrund der steigenden Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 derzeit strenge Corona-Regeln. Besuche bei Patienten, die keine schwere Erkrankung wie Krebs haben oder im Sterben liegen, sind deshalb bis auf Weiteres nicht möglich. Im Kreißsaal bei der Entbindung hingegen ist eine ausgewählte Begleitperson erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare