Höhscheid

Schüler und Künstler arbeiten gemeinsam

Mit einem Selbstporträt hat das Werkstatt-Projekt an der Gesamtschule Höhscheid begonnen. Foto: Uli Preuss
+
Mit einem Selbstporträt hat das Werkstatt-Projekt an der Gesamtschule Höhscheid begonnen.

Gesamtschule Höhscheid startet neues Projekt.

Von Michael Kremer

Stefan Seeger hat sich viel vorgenommen. Der Solinger Künstler würde gern im Rathaus ausstellen. Präsentieren möchte er dort Arbeiten von Schülern der Gesamtschule Höhscheid. Mit ihnen arbeitet er derzeit in einem sechsmonatigen Werkstatt-Projekt, das unter dem Thema „Selbstdarstellung – Wie sehe ich mich?“ steht.

Entwickelt wurde das Projekt bei einem Fortbildungstag der Jugendförderung. Dort hat die Gesamtschule gleich für zwei Projekte den Zuschlag bekommen. Neben Seeger werden die zehn teilnehmenden Schüler mit der Künstlerin Heike Buschkotte-Leidiseuring zur gleichen Thematik arbeiten. Beide Projekte werden mit jeweils 500 Euro von der Jugendförderung unterstützt.

Für Seeger ist das Projekt mit den Schülern der siebten Jahrgangsstufe eine Herausforderung, „um die Jugendlichen für die Kunst zu motivieren“. Dafür hat er einmal wöchentlich eine Unterrichtsstunde Zeit. Kunstlehrerin Ruthild Siebel-Plath betrachtet das Projekt mehr aus pädagogischer Sicht: „Die Künstler bringen neue Aspekte ein. Lehrer haben das Wissen, die Künstler bringen Praxiserfahrung mit“, sagt sie.

Das Urteil der Schüler fällt sehr positiv aus

„Ich habe den Vorteil, nicht erzieherisch tätig sein zu müssen“, sagt Seeger. Das schlägt sich beim Urteil der Schüler nieder: „Der Unterricht ist lockerer als mit einem Lehrer“, sagt Jeremy (13). „Man lernt viel mehr“, bestätigt Cylan (13). Ihr gefallen die Tipps des Künstlers, etwa „wie man etwas hervorheben kann“.

Ihre Zwillingsschwester Cana stimmt dem zu, zumal sie sich vorstellen kann, später künstlerisch zu arbeiten. Das strebt auch Melissa an. „Grafik-Designerin oder Mode-Designerin“ möchte die Zwölfjährige werden. Daher ist es für sie wichtig, das professionelle Arbeiten eines Künstlers kennenzulernen. „Das gibt eine ganz andere Sicht“, sagt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hohe Krankenstände in Solinger Unternehmen
Hohe Krankenstände in Solinger Unternehmen
Hohe Krankenstände in Solinger Unternehmen
Durch Fonds: Acht Leerstände in Solingen mit Leben gefüllt
Durch Fonds: Acht Leerstände in Solingen mit Leben gefüllt
Durch Fonds: Acht Leerstände in Solingen mit Leben gefüllt
Autofahrer prallt gegen Laternenmast
Autofahrer prallt gegen Laternenmast
Autofahrer prallt gegen Laternenmast
Ein Familienverein blüht in der Ferienidylle auf
Ein Familienverein blüht in der Ferienidylle auf
Ein Familienverein blüht in der Ferienidylle auf