Schüler aufteilen, um Wartezeit zu vermeiden

Reihentests in Bethanien

-sith- Mehrfach erreichte die Redaktion der Hinweis, dass es am Corona-Testzentrum in Bethanien zu langen Wartezeiten gekommen sei, obwohl ein Termin für den Test vorgegeben worden sei. Diese Engpässe seien in den vergangenen Tagen vor allen Dingen bei Reihentests von Klassen oder ganzen Schuljahrgängen entstanden, räumt Prof. Dr. Winfried Randerath, Chefarzt der Lungenfachklinik, ein.

Um Wartezeiten zukünftig zu reduzieren, bittet er die Schulen, die Klassen oder Schülergruppen auf das vorgegebene Zeitfenster zu verteilen. „Wir geben beispielsweise einer Schule eine Testzeit von 10 bis 12 Uhr an, wenn dann aber der gesamte Jahrgang um 10 Uhr kommt, wird es voll.“ Auch die neue zweite Teststelle könne den Ansturm nur teilweise abfangen. Ideal wäre es, wenn die Schulen selbst die Schülergruppen, etwa nach dem Buchstaben des Nachnamens innerhalb des Zeitfensters gestaffelt, nach Bethanien schicken würden.

Da die Schulen meist nur eine ungefähre Schülerzahl für die Tests angeben und in Bethanien auch die Namen der Kinder nicht vorliegen, sei es nicht möglich, jedem einzelnen Kind, das getestet werden soll, eine individuelle Zeit zuzuweisen, so Prof. Randerath.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare