Schaurig schön

Das sind die Schritte zum perfekten Halloween-Kürbis

Christine Kelch erklärt die Vorzüge des Winkelmessers, bevor sie damit den Deckel des Schnitzkürbisses in Zackenform aufsticht.
+
Christine Kelch erklärt die Vorzüge des Winkelmessers, bevor sie damit den Deckel des Schnitzkürbisses in Zackenform aufsticht.

Die Firma Triangle hat ein Schnitzwerkzeug erfunden.

Von Katharina Birkenbeul

Solingen. Halloween – der amerikanische Brauch kommt zunehmend in Deutschland an. Viele Kinder ziehen dann durch die Straßen anstatt zu Sankt Martin. Und auch die Häuser verwandeln sich rund um den 31. Oktober zu schaurigen Gebäuden. „Es ist mittlerweile eine feste Größe im Jahr, auch bei uns“, erklärt Christine Kelch, Geschäftsführerin der Firma Triangle in Solingen, die sich auf das Dekorieren, Zubereiten und Garnieren von Obst und Gemüse spezialisiert hat. 

Die Firma hat auch ein Kürbisschnitzset entwickelt. Damit können leichter die besonders beliebten und für Halloween typischen Kürbisgesichter geschnitzt werden. 

Halloween: Wie wird ein perfekter Kürbis geschnitzt?

Für die Halloween-Deko eignet sich jeder Kürbis. Butternut-Kürbisse seien am einfachsten zu bearbeiten, Hokkaidos eher schwerer. Diese Sorten sind auch das ganze Jahr über erhältlich. Aufgrund ihrer Form sind allerdings Schnitzkürbisse besonders gefragt.

Unsere Reporterin versucht sich am Öffnen des Deckels. Er ist zu fest.Deckel öffnen: Egal welche Sorte des orangenen Gemüses genommen wird, es muss zunächst der Deckel geöffnet werden. Dazu wird mit einem gewöhnlichen Messer, dem Winkelmesser oder der Säge ein Kreis in den Kürbis gestochen. Am einfachsten ist ein Zackenmuster, aber da ist jede Form möglich wie etwa wellig oder gerade. „Beim Ausstechen sollte darauf geachtet werden, das benutzte Werkzeug tief einzustechen, denn sonst löst sich der Deckel nicht ab“, erklärt Kelch die Herausforderung beim ersten Schritt. Am Ende sollte der Deckel leicht hochzuheben sein.

Unsere Reporterin versucht sich am Öffnen des Deckels. Er ist zu fest.

Fruchtfleisch entfernen: Als zweiten Schritt muss das gesamte Fruchtfleisch inklusive der Kerne aus dem Inneren des Kürbisses entfernt werden. Dabei sei es wichtig, am Ende auch die Wände etwas abzuschaben, damit diese nicht zu dick werden.

Aufzeichnen und Ausschnitzen: „Man muss sich den Kürbis nehmen und ihn quasi fragen: Was könnte aus dir werden? Dabei kann etwa die Form inspirieren. Es ist alles möglich“, betont Christine Kelch, der Kreativität beim Schnitzen wichtig ist. Wer möchte, kann seine Ideen zu der Form von Auge, Mund, Nase und Co., die er für den Kürbis hat, aufmalen – dafür eignet sich ein Edding. Dann müssen die Formen ausgeschnitzt werden. Das geht mit einem Messer oder der Säge. Um die Eddingränder wegzubekommen oder den Augen Pupillen zu verpassen, kann dann am Rand der Aussparungen die oberste Schicht der Schale abgelöst werden. Das geht mit einem Messer oder einem Kürbisschnitzer, mit dem auch Ornamente gestaltet werden können. Und schon sind die schaurigen, gruseligen oder lustigen Kürbisgesichter fertig. „Das Gestalten eines Kürbisses kann zwischen 15 Minuten und 5 Stunden dauern. Je nachdem, wie viel Mühe man sich gibt und wie viel

Nachdem ein Gesicht aufgemalt wurde, können Nase, Mund und Augen mit der Säge ausgeschnitten und entfernt werden. Kreativität ist gefragt.

Aufwand man damit betreibt“, so Christine Kelch.

Die Schnitzsets, wie von der Firma Triangle, die aus einem Fruchtlöffel, einer Säge und einem Winkelmesser bestehen, helfen bei der Umsetzung der Gesichter. „Kinder können sich daran nicht verletzen“, erklärt Christine Kelch einen der Vorzüge des Werkzeuges. Produziert werden diese in der eigenen Werkstatt des Hauses in Solingen. Und das bereits seit dem Jahr 2009. „Wir hatten zufällig Kontakt zu einem Gemüseschnitzer und haben uns überlegt, wie wir das Schnitzen von beispielsweise Melonen auf den Gedanken an Halloween herunterbrechen können. Daraufhin haben wir das Schnitzset entwickelt“, erklärt die Geschäftsführerin die Idee.

Tipps

Und fertig ist der Halloween-Kürbis. Draußen halten sich die Gesichter etwa zwei Wochen.Melonen: Wer bereits im Sommer Lust bekommt einen Kürbis zu schnitzen, der kann, wenn er keinen im Laden ergattert, auch eine Melone nehmen. Das rät Christine Kelch, die selbst liebend gerne Kürbisse schnitzt. Dazu eignen sich sowohl Wasser- als auch Honigmelonen.

Und fertig ist der Halloween-Kürbis. Draußen halten sich die Gesichter etwa zwei Wochen.

Verarbeitung: Wenn ein Kürbis ausgehöhlt wird, um ihn zu schnitzen, sollten das Fruchtfleisch und die Kerne nicht weggeschmissen werden. Aus dem Fruchtfleisch kann beispielsweise eine Kartoffel-Kürbis-Suppe oder ein Kürbisrisotto gemacht werden. Die Kerne müssen vor dem Verzehr getrocknet werden. Das geht etwa im Backofen oder in der Pfanne. Aber bevor die Kerne gegessen werden, muss die Schale aufgeknackt werden.

Diese Werkzeuge sind nichts für Anfänger. Damit sind feinere Arbeiten möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare