Projekttag

Scholle: Achtklässler entwerfen Möbel für die Mediothek

Maren Quabeck, Bianca Troha und Eliza Breithor wollen aus Kartons ein Sofa basteln. Foto: Uli Preuss
+
Maren Quabeck, Bianca Troha und Eliza Breithor wollen aus Kartons ein Sofa basteln.

Das Projekt soll bewirken, dass sich die Schüler stärker mit ihrer Schule identifizieren. Kooperiert wird mit einem Schreiner und einem Start-up.

Von Lina Keusen

Beim Projekttag an der Scholle wurde fleißig gebastelt und geklebt. Bereits im Vorfeld hatten sich die Schüler im Technikkurs von Stefan Falk intensiv mit der Gestaltung der neuen Mediothek an der Geschwister-Scholl-Schule beschäftigt. Im Unterricht war ein grober Plan zur Gestaltung der neuen Räume entstanden. Vorgegeben bekamen die Kinder nur die Empfangstheke und die Computer-Arbeitsplätze. Auf dieser Grundlage hätten die Schüler verschiedene Raumzonen, wie einen Ruhe-, Lese- und Arbeitsbereich entwickelt, für die im Unterricht viele Ideen gesammelt worden seien, erklärte Falk. Für ihn und seine Schützlinge ist dieses Projekt an der Schule Neuland: Von der ersten Idee bis zur Fertigstellung werden die Kursteilnehmer einbezogen. Durch dieses Mitgestalten sollen sich die Schüler stärker mit ihrer Schule identifizieren, sagte die Schulleiterin Elke Mosebach-Garbarde.

Zu Beginn des Projekttages setzten sich die Schüler mit dem im Unterricht entwickelten Raumkonzept handwerklich auseinander und so wurde in den ersten vier Unterrichtsstunden fleißig und konzentriert an den Kartonmodellen der neuen Mediothek gearbeitet. Die vierzehnjährige Zerda baute mit ihrer Gruppe das Modell der neuen Sofas. Die Idee der Nachwuchsdesigner war es, die neuen Sofas in einer U-Form aufzustellen. Hintergrund des Projektes sei es, dass die Kinder die Einrichtung der Mediothek gemeinsam mit dem Start-up-Unternehmen Okinlab aus Saarbrücken und einem ortsansässigen Schreiner planen, erklärte die Schulleiterin.

50 000 Euro bringt die Schule für das Inventar der Mediothek auf

Für die Umsetzung der Schülerideen stellt Okinlab sein Online-Gestaltungstool kostenfrei zur Verfügung. Für Bianca Troha, die eigens für den Projekttag nach Solingen angereist war, bietet die Kooperation eine schöne Möglichkeit zu zeigen, wie einfach das Tool zu bedienen ist. Die Scholle hat sich auch deshalb für das gemeinsame Projekt entschieden, weil die Schule 50 000 Euro für das Inventar aufbringt und deshalb auch mitentscheiden möchte, wie die Mediothek am Ende aussehen wird. Kurz bevor es für die Schüler in die wohlverdiente Pause ging, stellten sie das Modell der Sitzspirale aus Kartons fertig.

Im Anschluss an das Bauen mit den Kartons gingen die Mitglieder des Technikkurses in den Informatikraum: um die vorher gebauten Elemente aus Karton am PC mit dem 3-D-Konfigurator zu zeichnen, damit der Schreiner danach die endgültigen Möbel anfertigen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Merscheid: Geheime Dreharbeiten im Industriemuseum
Merscheid: Geheime Dreharbeiten im Industriemuseum
Merscheid: Geheime Dreharbeiten im Industriemuseum
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen

Kommentare