Museum

Schmiede bietet Führungen und Touren

Wie früher in einer Gesenkschmiede gearbeitet wurde, können die Besucher des Industriemuseums erfahren. Archivfoto: Andreas Horn
+
Wie früher in einer Gesenkschmiede gearbeitet wurde, können die Besucher des Industriemuseums erfahren.

LVR-Industriemuseum in Merscheid hat sein Sommerprogramm vorgestellt.

Von Anna Lauterjung

Solingen. Durch die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie musste auch das Team des LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs umdenken. „In diesem Sommer ist das alles nicht so einfach”, sagt Leiterin Nicole Scheda. Schließlich wurde ein Programm entwickelt, das trotz geltender Einschränkungen und Vorschriften einen lehrreichen und unterhaltsamen Sommer bereiten soll.

Erwachsenen bietet die Gesenkschmiede Hendrichs diesen Sommer einen Einblick in die industrielle Scherenproduktion in der Zeit um 1900. Alle zwei Wochen werden bei der Führung über das Gelände verschiedene Stationen angesteuert. Unter anderem das Dampfmaschinenhaus und die Fabrikantenvilla mit dem zugehörigen Garten. Das Programm dauert eine Stunde und wird jeweils sonntags am 5. und 19. Juli sowie am 2. und 16. August ab 15 Uhr angeboten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, eigenständig das Museum zu erkunden. Der Preis beträgt 6 Euro pro Person, dabei ist der Eintritt für das Museum bereits enthalten.

Für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren geht es bei dem Workshop „Das hat sich gewaschen” mit Experimenten und Spielen um die Seifenblase. Am Donnerstag, 23. Juli und Sonntag, 9. August, jeweils von 11-13 Uhr, können Kinder an der frischen Luft mischen, panschen, basteln und pusten bis ihr persönliches und perfektes Seifenblasenrezept entstanden ist. Natürlich wird dabei der nötige Sicherheitsabstand eingehalten. Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Kind.

Die Entdeckungstour zum Lochbach mit Spielen aus der Zeit um 1900 bietet Familien mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren und Feriengruppen ein vierstündiges und abwechslungsreiches Programm in Merscheid. Der Start ist am Mittwoch, 8., Sonntag, 12. und Freitag, 17. Juli, jeweils um 13.30 Uhr an der Gesenkschmiede. Von da aus geht es dann durch die Straßen Merscheids zu den Hofschaften rund um den Lochbach. Dort werden Geschichten über das Leben vor 120 Jahren erzählt, mit der Kraft des Wassers experimentiert, Geheimnisse entdeckt und gepicknickt. Da die Strecke insgesamt ungefähr vier Kilometer lang ist, sollte an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung gedacht werden. Auch sollten ein Taschenmesser, ein Weinkorken, ein leerer Joghurtbecher und etwas zu essen für das Picknick mitgebracht werden.

Für Feriengruppen ist die Entdeckungstour jederzeit in den Ferien bis zum 11. August buchbar. Der Preis beträgt inklusive Materialkosten 40 Euro für eine Gruppe oder 8 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder. Möchte ein Rollstuhlfahrer teilnehmen bittet die Gesenkschmiede dieses bereits bei der Anmeldung anzugeben, da der Weg zum Bach uneben ist.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind auch in der Gesenkschmiede zu spüren. Um das Infektionsrisiko für Personal und Besucher zu minimieren, muss auch hier bei allen Führungen diesen Sommer ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. „Ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nase- Schutz tragen können”, erklärt Nicole Scheda. Zudem ist für jede Veranstaltung die Teilnehmeranzahl begrenzt. Daher ist eine Anmeldung notwendig. Diese kann telefonisch oder per Mail geschehen. Zur Rückverfolgung der Infektionskette im Krankheitsfall müssen sich die Besucher außerdem registrieren. Bei einer Anmeldung zu einer Veranstaltung wird mit der Bestätigung ein entsprechendes Formular mitgeschickt. Bei einem spontanen Besuch muss dieses vor Ort ausgefüllt werden.

Anmeldung über Kulturinfo Rheinland, Tel. (0 22 34) 9 92 15 55, Mail: info@kulturinfo-rheinland.de, Internet: www.industriemuseum.lvr.de

Entdeckungstour

Die Entdeckungstour zum Lochbach mit Spielen aus der Zeit um 1900 gibt es auch für selbstständige Entdecker. Im Bachtal können auf eigene Faust mit der Kraft des Wassers experimentiert, Geheimnisse entdeckt und gepicknickt werden. Das Materialpaket und ein Stadtplan können bis zum 11. August für Euro an der Gesenkschmiede, Merscheider Straße 289-297 abgeholt werden. Die Tour dauert etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare