Rund um die Zietenstraße sorgt der gleichnamige Verein für Teilhabe

Der Nachmittag beim Verein „Rund um die Zietenstraße“ beginnt in der Kinder- und Jugendarbeit mit der Hausaufgabenbetreuung. Danach findet die offene Tür im Quartier statt. Foto: Christian Beier
+
Der Nachmittag beim Verein „Rund um die Zietenstraße“ beginnt in der Kinder- und Jugendarbeit mit der Hausaufgabenbetreuung. Danach findet die offene Tür im Quartier statt. Foto: Christian Beier

In unserer Serie über offene Angebote für Kinder und Jugendliche geht es dieses Mal in die Südstadt

Von Daniela Neumann

Um 16 Uhr pulsiert das Leben beim 1998 gegründeten Verein „Rund um die Zietenstraße“. Festangestellte und Honorarkräfte sind als Ansprechpersonen für die Kinder und Jugendlichen vor Ort. Gerade geht die Hausaufgabenbetreuung in die offene Tür über.

Seit dieser Woche laufen diese beiden Angebote wieder, auch mit Maske geht das. Oben, in der Wohnung bei Hausnummer 40, wird es ruhiger, hier wird noch etwas besprochen und die Küche aufgeräumt. Unten, im Kellergeschoss von Hausnummer 38, wird jetzt der Jugendraum rege genutzt. Es gibt mehrere Bereiche hier: Billardtisch, Dartscheibe, Kicker und Playstation sowie Sofa laden ein. Während ein paar Mädels kickern, hat sich eine kleine Jungen-Gruppe zu einem Spiel auf der Playstation zurückgezogen. Unter ihnen ist Nouri (12). Seit drei Jahren kommt er gern aus der Unterkunft gegenüber her, wo es auch Angebote gibt. Er habe einige Leute kennengelernt, mit denen er hier spielen könne, freut er sich und deutet etwa auf Ramazan. Der Zehnjährige ist schon als Kindergartenkind der benachbarten Kita auf das Angebot des Vereins aufmerksam geworden. „Mir gefällt, dass hier jeder nett ist und wir den Jugendraum haben“, sagt er.

Mit Nouri hat er in den Ferien im Rahmen einer Aktion ein Video zum Thema Corona erstellt, sagt Eva Thomas. Die Geschäftsführerin des Vereins ist zugleich Quartiermanagerin für gut 3000 Menschen vor Ort.

Wie Pia Kuhn, eine der beiden Verantwortlichen für die Kinder- und Jugendarbeit, und das Team an sich hat sie einen kurzen Draht zu den Belangen und Interessen der Menschen hier. Anruf, Zuruf oder direkte Frage – eine oder einer der Anwesenden kann weiterhelfen.

„Das Programm wird mit den Kindern gestaltet und umgesetzt“, berichtet Eva Thomas. Und wenn zu viele kämen, müsse eben geguckt werden, dass es einen weiteren Termin gebe, erzählt sie aus der Ferienzeit.

Vor der Corona-Krise sei Kochen und Backen beliebt gewesen, ergänzt Pia Kuhn. Die Bandbreite sei dabei groß gewesen: von Pizza und Döner bis zum Vegan-Workshop und zu Eis-Kreationen. Die hätten Mädchen gern gemacht. Sie haben einen eigenen Raum und eine eigene Gruppe.

Für die Organisation der kleinen Bibliothek können sich Kinder als Verantwortliche bewerben, sagt Eva Thomas im Raum nebenan. Manchmal ist auch einfach nur der Blick aufs kleine Aquarium beim Reinkommen im Allzweckraum angenehm.

Hier oder in weiteren Sozialräumen lernen die Kinder Teilhabe kennen und wie Vertrauen und Absprachen das Leben leichter machen. Wer sich – gerne schon Tage vorab – in eine Liste einträgt und so seinen Besuch plant, kann sich auf eine Runde Spielen im Jugendraum freuen und weiß, dass es klappt.

Die gestaffelte Hausaufgabenbetreuung für die verschiedenen Klassenstufen ist gegen Anmeldung und maximal zehn Euro im Monat erster Baustein. Montags und mittwochs läuft dann ab 16 Uhr für Kinder ab circa zehn Jahren die kostenlose offene Tür, freitags ab 15 Uhr. Parallel gibt es freitags von 15 bis 17 Uhr den kostenlosen Spieletreff für Kinder ab sechs Jahren und von 17 bis 19 Uhr die Mädchen-Gruppe ab zehn Jahren. Besondere Aktionen oder Ausflüge mit Anmeldung und etwaigem Unkostenbeitrag ergänzen das Angebot.

https://zietenstrasse.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare