Mit Fotostrecke

Solinger feiern beim Bergischen Oktoberfest

Frenetisch bejubelt wurde der Auftritt von Brings im Festzelt. Foto: Andreas Horn
+
Frenetisch bejubelt wurde der Auftritt von Brings im Festzelt.

Veranstaltung fand an zwei Abenden statt – Kölner Band Brings brachte am Freitag die Stimmung zu Kochen. Auch Blechsauga und Mike Leon Grosch standen auf der Bühne. Mit Fotostrecke.

Von Andreas Erdmann

Solingen. „O’zapft is!“ Mit diesem bayerischen Schlachtruf zum Fassanstich eröffnete Veranstalter Ralf Derkum am Freitag das Bergische Oktoberfest. Es lief bis zum späten Samstagabend und wurde, nachdem es 2020 wegen der Coronakrise pausieren musste, nunmehr zum fünften Mal im großen Festzelt auf dem Parkplatz am Weyersberg gefeiert. Zugleich klärte die Aktion „Go pink for Life“ die Besucher über die Gefahren von Alkohol am Steuer auf.

Eine „Mordsgaudi nach bayerischer Wiesn-Tradition“ hatten Derkum und seine Mitarbeiter versprochen – und die gab es auch: Zünftige bayerische Blasmusik, weißblaue Girlanden über den Tischreihen und der Duft nach Brathendl und Schweinshaxen zauberten eine Atmosphäre ins Zelt wie auf dem originären Oktoberfest in München. Dazu gab es Bier aus Bayern in Maßkrügen. Die Mehrzahl der 1650 Gäste waren dem Aufruf „Rein ins Dirndl und ab in die Lederhosn!“ gefolgt und zeigte sich in farbenfrohen Dirndlkleidern und strammen Krachledernen.

„Es ist eine Mega-Stimmung hier!“, rief Melanie Reichert (37) begeistert aus. „Meine beste Freundin kam schon vor zwei Jahren her. Diesmal zog sie mich einfach mit.“

„Wir sind extra wegen der Gruppe Brings da – die Jungs sind einfach unübertroffen“, freute sich André Heintges (52) mit seinen Kumpeln auf den Auftritt der Kölner Kultband. Zuvor heizte die beliebte Oktoberfest-Hausband „Die Blechsauga“ die Stimmung der Gäste an. Zu Liedern wie „YMCA“, „Torneró“ oder „Chöre“ sang das Publikum lauthals mit.

Dann war es endlich soweit: „Solingen, wir grüßen dich!“ Mit diesem Ausruf legten die fünf kölschen Mundartmusiker der Gruppe Brings auf der Bühne los. Schon bei der ersten Zeile des Eröffnungslieds „So lang mer noch am Lääve sin“ stimmten die Zuhörer ausgelassen mit ein. Sie reckten die Maßkrüge zum Himmel oder klatschten im Rhythmus, sie schunkelten, tanzten – letzteres nicht nur auf der Freifläche: Etliche waren auf Tische und Bänke gestiegen. Auch bei der rockigen Version von „Wir sind alle kleine Sünderlein“ zeigte das mitsingende Fanpublikum, dass es textsicher ist.

Auch im kommenden Jahr soll es das Bergische Oktoberfest geben

Im Folgenden brannten die fünf Powermusiker um die Brüder Peter und Stephan Brings ein wahres Hitfeuerwerk ab. Ob „Supergeile Zick“, „Mir sin all nur Minsche“ oder „Polka Polka Polka“ – das Zelt schien zu kochen. Die Zugabe schließlich, der Kultsong „Kölsche Jung“, ging am Ende unter in Jubel und frenetischem Beifall. „Wahnsinn. Grandios!“, waren Rufe im Publikum zu hören. Manche befanden, der Auftritt der kölschen Truppe sei jedoch „zu kurz“ gewesen.

Im Anschluss spielte wieder die Band „Die Blechsauga“ auf. Diese eröffnete auch das Programm am Samstag. Für das musikalische Highlight sorgte dann der Rock- und Popsänger Mike Leon Grosch, Finalist der TV-Show „Deutschland sucht den Superstar“.

„Unser Oktoberfest hier ist ein Riesenerfolg“, resümierte Ralf Derkum. „Ich sehe nur zufriedene, total begeisterte Gäste – also mehr Gaudi geht nicht!“ Der Organisator hatte die Großveranstaltung mit Hilfe von 60 Mitarbeitern auf die Beine gestellt. Davon waren allein 25 Kräfte mit dem Servieren im Service beschäftigt. „Ich bedanke mich herzlich bei allen Mitstreitern, ganz besonders auch bei unseren Sponsoren, die in diesem Jahr verstärkt aus Wuppertal kamen.“ Für das nächste Jahr sei eine Neuauflage des Bergischen Oktoberfests geplant.

Bergisches Oktoberfest mit Brings

Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn
Bergisches Oktoberfest, Freitagabend, mit den Blechsauga, und Brings, und feiernden Menschen
Am Freitagabend ging´s los beim Bergischen Oktoberfest - mit Brings, den Blechsauga und vielen feiernden Menschen. © Andreas Horn

Initiative „Go Pink for Life“ gegen Alkohol am Steuer

Während der Veranstaltung hatte sich das Team der Initiative „Don’t Drink and Drive – Go Pink for Life“ mit einem Stand neben dem Zelt positioniert. Ziel der in Wuppertal gegründeten Kampagne ist es, Menschen über die Gefahren von Alkohol am Steuer aufzuklären. „Dabei möchten wir uns bewusst bei Events wie hier beim Oktoberfest zeigen, um vor Ort präventive Arbeit zu leisten“, berichtet Initiatorin Monika Nierhoff. „Wir informieren, sprechen betrunkene Gäste an. Wir besorgen ihnen, wenn nötig, ein Taxi oder bilden auch Taxikollektive. Ziel ist es, dass sich am Ende einer solchen Veranstaltung keiner betrunken ans Steuer setzt.“

Zahlen: So viele Alkohol-Unfälle gab es 2020

2020 kam es in Deutschland zu 31 540 Verkehrsunfällen unter Alkoholeinfluss. Von den insgesamt 2724 Verkehrstoten sind etwa ein Zehntel auf Alkohol zurückzuführen.

Go Pink vor Life: Das ist der tragische Hintergrund

Monika Nierhoff hat ihre Tochter verloren, als diese 2020 in Tirol durch einen betrunkenen Autofahrer zu Tode kam. „Es gab sieben Todesopfer und zehn Verletzte.“ Seit jenem Tag habe sich ihr Leben „grundlegend verändert“. Nach einer Phase der Ohnmacht und Wut habe sie die Initiative ergriffen. Mit „Go Pink for Life“ lebe ihre Tochter irgendwie weiter: „Pink war ihre Lieblingsfarbe und der Flamingo – das Logo unserer Aktion – ihr Lieblingstier. Heute setze ich mich dafür ein, dass keinem das widerfährt, was uns als Familie widerfahren ist. Wir wünschen uns noch mehr Präsenz über Wuppertal hinaus. Wir würden, auf Einladung, auch gerne in Solinger Schulen informieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Kommentare